Haft Strafe, für „Etleda Çiftjan“ für gefälschte Angaben, der sogenannten, unabhängigen Überprüfungs Kommission der Justiz

Verbrechen über Verbrechen, was die IRZ-Stiftung, EU Euralius  Mission organisiert.

Jetzt bestätigt die Leiterin des KLG, das die Justiz leidet: Nichts funktioniert mehr seitdem die IRZ-Stiftungs Banden kamen

Nicht das Erste Verfahren, was die IRZ-Deppen zu verantworten haben mit ihren Nonsens Experten

 

Studium in Albanien „So bekommt ihr nur Esel“

Der Ruin der Albaner Justiz durch die „Camorra“ Organisation: IRZ-Stiftung der Deutschen

Agnes Bernhard Gent Ibrahimi

Agnes Bernhard, Gent Ibrahimi: Kompetenz Null wie bei der Generalstaatsanwältin Margerete Kopper, der Gender Verfassungsrichterin: Susanne Baer.

Profi Betrug, wenn man die Dümmsten, ohne jeden realen Beruf, auch für den Justiz Aufbau bezahlt, entsendet

Dumm und korrupt umgibt sich mit Dumm: Agnes Bernhard ernennt Nonses Georg Soros Gestalt zum Ober Staatsanwalt: Gent Ibrahimi

Alma Vokopola (Faskaj)

Hakmarrja/ Anëtarja e Vetingut Alma Faskaj kallëzohet në SPAK për falsifikim dokumentesh

 

Desaster der IRZ-Stiftung: Auch gegen das „Vetting“ Kommission “ Mitglied „Alma Vokopola (Faskaj), ist ein Strafverfahren eingeleitet worden

SPAK reicht die Klage für das Überprüfungsmitglied ein, fordert 1 Jahr Gefängnis für Etleda Çiftjan

Die Sonderstaatsanwaltschaft beantragt eine einjährige Haftstrafe für Etleda Çiftjan, Mitglied der Unabhängigen Qualifikationskommission, die der „Fälschung von Dokumenten“ und „falschen Vermögensangaben“ beschuldigt wird.

In der heutigen Klageerhebung im Beisein des weiterhin im Amt befindlichen Mitglieds der KPK beantragte die Staatsanwaltschaft jedoch, sie nicht ins Gefängnis zu schicken, sondern die Strafe von 1 Jahr Gefängnis in 2 Jahre auf Bewährung umzuwandeln.

Aus den durchgeführten Ermittlungen ist zweifelsfrei bewiesen, dass der Angeklagte Çiftja in der Erklärung von 2017 eine falsche Vermögenserklärung abgegeben hat, insbesondere in Bezug auf die Quelle des Kaufs der Wohnung, zwei Ackerflächen mit einer Fläche von 1450 m2 und einem Grundstück von 3440 m2, die Art und Weise des Erwerbs des Eigentums an den letzten beiden Immobilien sowie den Zweck der Erlangung eines Darlehens.

„Die Angeklagte Etleda Çiftja legte der ILDKPKI einen Vertrag mit gefälschtem Inhalt unter Bezugnahme auf den darin enthaltenen Preis vor, der zweifelsfrei bewiesen wurde, da dieser Vertrag nicht mit dem übereinstimmt, der im Archiv des Notariats, in dem er erstellt wurde, gefunden wurde und bei der ASHK zum Zeitpunkt der Registrierung der Immobilie, für die dieser Vertrag abgeschlossen wurde.

 

 SPAK kërkon dënimin me 1 vit burg për anëtaren e KPK, Etleda Çiftja! Akuzohet për deklarim të rremë pasurie dhe falsifikim kontratash

 

https://newsbomb.al/spak-jep-pretencen-per-anetaren-e-vettingut-kerkon-1-vit-burg-per-etleda-ciftjan/https://newsbomb.al/spak-jep-pretencen-per-anetaren-e-vettingut-kerkon-1-vit-burg-per-etleda-ciftjan/

 

Der geplante Justiz Betrug der IRZ-Stiftung, der EU EURALIUS Justiz Mission: Open Society Georg Soros Plan

Seit jahren geplant, das Georg Soros Leute, Open Society Gestalten mit USAID, die Millionen Geldern mit ihren inkompetenden Profi Kriminellen stiehlt, mit dn üblichen Show Effekten der PR, praktisch das Ganze kontrolliert, dank vollkommen korrupter Gestalten wie die Deutsche Justizminister/in, korrupten Kriminellen der EU und von Michael Roth, Heiko Maas, Johannes Hahn angefangen.

Ein großer Erfolg war auch ihr im Frühjahr 2016 im Kopp-Verlag erschienenes Buch „Die geheime Migrationsagenda“- Wie elitäre Netzwerke mithilfe der EU, UNO, superreichen Stiftungen und NGOs Europa zerstören wollen.

PS: Es waren Artikel von Friederike Beck zur Einflussnahme von George Soros über NGOs, Projekte, Institute, die mich dazu inspirierten, solchen Spuren auch in Östereich und darüber hinaus nachzugehen. Als ich mit Beck per Mail Kontakt aufnahm und ihr zu ihren Recherchen gratulierte, war sie in Reha und dachte damals noch, dass sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder ganz gesund sein wird. Absolut zu empfehlen sind auch ihre Recherchen über Guttenberg und die transatlantischen Seilschaften, denn sie bieten allen Ansatzpunkte, sich selbst über sogenannte Eliten schlau zu machen.

https://zeitgeist-online.de/personalia/autoren/19-beck-friederike.html

Eine rechtliche Grundlage, hat das kriminelle Enterprise nun seit 25 Jahren in Albanien nicht, aber gut geschmierte SPD Gestalten machen gerne mit, weil es später gute Posten gibt und Reisen. Ebenso dabei: die peinliche Deutsche Botschafterin Susanne Schütz, Jahn Rudolph, der schon unangenehm in Albanien auffiel vor über 10 Jahren an der Botschaft. Andi Dobrushi, schlug wieder mal zu, um die Justiz zu zerstören mit den Hirnlosen Gestalten wie Agnes Bernhard, den peinlichen Leitern der IRZ-Stittung, denn für jeden korrupten Dummen, gibt es jobs in der Justiz Stiftung, wo ERfahrung nicht gewünscht ist. Auch der Präsident, verlangte das die EU endlich Experten entsenden

 

Der geplante Justiz Betrug der IRZ-Stiftung, der EU EURALIUS Justiz Mission: Open Society Georg Soros Plan

IFMES, über das EU FIASKO der Justiz Missionen: KLP Complains to US about Building, Which Was Cut by EU

IFMES Report, über das kriminelle Fiasko, der Justiz Missionen, wie im Kosovo und lange bekannt! Überall wo diese Gestalten auftauchen, ist Fiasko Kultur und Klientel Politik.

Die Reports in 2014, wurden von der korrupten EU ignoriert, obwohl es auch jeder wusste, was Ilir Meta und Co. wieder treiben.

Albania: One step forward, two steps back

 

Identisch korrupt und blöde

 

Höchst rangige Polizei Direktoren in Tirana festgenommen, die Menschen Schmuggel organisierten. Berufs Kriminelle, wo noch bis Ende der EU Polizei Mission Pameca II Ende 2007, Albanien ein sicherer Staat war, dann begann der Verkauf neue identitäten an Kriminelle erneut, EU finanziert Enkelejda Toska und Kollegen https://www.albaniandailynews.com/index.php?idm=42961&mod=2

 

Beweise ausgeschaltet, Justiz übernommen, für einen totalitären Staat, oft mit extrem dummen Gender Frauen besetzt

Erna Viktoria Xalter

Bild

Erna Viktoria Xalter

Präsidentin Verwaltungsgericht Berlin

Die Pflicht zur Quarantäne bei der Rückkehr aus Ländern mit niedrigeren Infektionszahlen bestätigte das Gericht pauschal mit dem Schutz von „Leben und Gesundheit der Bevölkerung“. Auch sei der Antragsteller der Stellungnahme der betreffenden Landesregierung nicht entgegentreten. Nachweislich hat die Richterin diese Stellungnahme dem Antragsteller jedoch nicht übersandt, so dass eine Äußerung hierzu nicht erfolgen konnte. Mit dem folgendem persönlichen Schreiben wandte sich der Antragsteller an die Richterin:

Ebenso wenig stören Sie sich daran, dass die allerletzten Fußgänger auf einer fast menschenleeren und extrem breiten Straße trotz zwangsgeschlossener Gastronomie, stillgelegter Kultur und verbotenem Einzelhandel sogar nachts Mund und Nase zwangsbedecken müssen. Allen Hindernissen zum Trotz könnten ja Leute zum Flanieren angezogen werden.

Die Justiz versagt

Es ist vor allem die Justiz, die bei ihrer verfassungsgemäßen Aufgabe, die Menschen vor staatlich-hygienischer Willkür und Freiheitsberaubung zu schützen, kläglich versagt. Der Gastbeitrag des Staats- und Medizinrechtlers Prof. Dr. Josef Franz Lindner in der „Zeit“ vom 28.01.2021 wurde vor allem für Verfassungshüter wie Sie geschrieben. Die Lektüre lohnt sich.

Frau Vorsitzende, kennen Sie den US-amerikanischen Autor und Wirtschaftswissenschaftler Thomas Sowell? Wie auch immer, offenbar kennt er Sie: „Es gibt kaum etwas Dümmeres und Gefährlicheres, als wichtige Entscheidungen in die Hände von Leuten zu legen, die keinen Preis dafür bezahlen müssen, wenn sie sich geirrt haben.“

In diesem Sinne, Frau Vorsitzende, bis demnächst in diesem Theater. So es nicht vorher geschlossen wird. https://www.achgut.com/artikel

KOMMENTAR(E) (1)

  • navy
    Sep 28, 2022., 22:00 •

    Die Richterin von „Gërdec“ wies von SPAK ab, wie ihre beiden Brüder von Haklaj von Tropoja getötet wurden 28. September 2022, 19:18 Chronik THEMA Der Richter von „Gërdec“ wies von SPAK ab, wie zwei von ihr getötet wurden Die Überprüfungskommission hat heute entschieden, die Richterin Shefkie Mataj (Demiraj) zu entlassen, die auch die letzte Richterin ist, die vor der Überprüfung am Prozess gegen Gërdec teilgenommen hat. Die Entscheidung wurde von Mitgliedern der unabhängigen Qualifikationskommission getroffen, bestehend aus Roland Ilia, Pamela Qirko und Valbona Sanxhaktari. Shefkie Demiraj erschien 2 Tage vor der KPK, um sich mit den Ergebnissen der Untersuchung für die drei Kriterien vertraut zu machen. Die Überprüfungskommission ist zu dem Schluss gekommen, dass der Richter ein dreistöckiges Haus + Dachboden in Tirana, das im Zeitraum 1998-2012 gebaut wurde, mit einer Fläche von etwa 461 m2 und einem deklarierten Wert von 20 Millionen nicht vollständig mit legalen Einkommensquellen rechtfertigt ALLE. Die Überprüfungskommission stellte auch fest, dass der Kauf eines Fahrzeugs vom Typ Benz im Jahr 2014 zu einem Preis von 950.000 ALL finanziell unmöglich war, während der internationale Beobachter Steven Kessler den Richter fragte, wie es möglich sei, dass das Gesundheitsministerium etwa 30.000 SUD zugeteilt habe für die Behandlung des Jungen. Der Richter gab ausführliche Erklärungen ab und verwarf jede erschwerende Feststellung des Gremiums. Shefkie Demiraj war Teil der erstinstanzlichen Jury für die Gërdec-Akte. Im März 2012, vier Jahre nach der Tragödie, verkündete das Gericht erster Instanz von Tirana die Urteile für die 29 Angeklagten in der Akte Gërdec und erklärte sieben von ihnen für unschuldig. Die Jury bestand aus Fatmira Hajdari, Ridvan Hado und Shefkie Demiraj. Der Mord an dem Helden Ilir Konushevci und die Rache der Haklajs an den Brüdern des Richters Shefkie Demiri Das Rätsel um den Mord an den Märtyrern Ilir Konushevci und Hazir Males kann der albanische Staat lösen, weil er alle Namen der Verdächtigen hat. Die Verdächtigen, die den Hinterhalt gelegt haben: Shkëllzen Kurbalaj, Albert Lumnica, Ylli Haklaj, Isa Krenaj, Petrit Braha, Bilsim Demiri, Agim Demir. Alle albanischen Staatsbürger aus Tropoja und Umgebung. Das Motiv dieses Hinterhalts war die Plünderung der Waffenvorräte, die Konushevci bei sich trug, heißt es weiter in dem Artikel, ansonsten kostete ein von einer Gruppe bewaffneter Personen organisierter Hinterhalt am 9. Mai 1998 das Leben von der Logistikchef der UÇK- von Ilir Konushevci und der tropojanische Arzt Hazir Mala. Ilir Konushevci, bekannt unter dem Spitznamen „Exile“, war der Hauptlieferant der Guerilla im Kosovo. Konushevci war die stärkste Verbindung der Haklaj für den Durchgang des Militärarsenals über die Grenze. Seine Ermordung am 9. Mai 1998 in der Nähe des kleinen Dorfes Miliskaje an der Straßenachse Qafë Mali-Bajram Curri ist noch nicht angeklagt und seine Täter noch nicht vor Gericht gestellt worden. Prita Am Abend des 8. Mai 1998 waren Ilir Konushevci, sein Freund, der Truppenarzt Hazir Mala und ein UÇK-Mitglied, das als Fahrer diente, in einem Lastwagen mit Waffen in Richtung Bajram Curri losgefahren. Um einer Bloßstellung und Polizeikontrollen zu entgehen, brachen sie bei Einbruch der Nacht auf und wählten die schwierige Route von Qafë Mali. Gegen 2:00 Uhr morgens nach Mitternacht stieß der Lastwagen auf ein Hindernis, das ihnen den Weg versperrt hatte, kurz nachdem sie das Dorf Miliskajë passiert hatten. Eine Gruppe Bewaffneter schoss von einem steilen Felsen am Straßenrand auf den Lastwagen und verletzte den Lastwagenfahrer und den Kosovaren Ilir Konushevci. Infolge des offenen Feuers von Konushevci wurde einer der Täter des Hinterhalts, der sich später als Tropoja herausstellte, schwer verletzt und starb später. Der LKW-Fahrer zog sich durch Feueröffnung an eine sicherere Position zurück und konnte den Hinterhalt überleben. Während der 60-jährige Arzt Hazir Mala den verletzten Konusevc auf den Rücken legte und ins nächste Dorf ging, um um Hilfe zu bitten. Mala ging mehr als eine Stunde mit dem verwundeten Konushevci auf dem Rücken, bis er wiederholt auf die Täter des Hinterhalts stieß. Diesmal war der Angriff auf sie tödlich und ihre Körper waren von Kugeln durchsiebt. Die Mörder versuchten, ihre Spuren zu verwischen, warfen die abgeschlachteten Leichen von zwei UÇK-Märtyrern unter eine Brücke und bedeckten sie dann mit Steinen. Fatmir Haklaj wurde über den Mord informiert und begab sich zum Tatort, der Freund der Familie, Ilir Konushevci, und der Arzt Hazir Mala, der Vater seines Fahrers, Arjan Mala, wurden getötet. Diesen Berichten zufolge stellt Fatmir Haklaj, als er erfährt, dass in Bajram Curri in derselben Nacht eine andere Person getötet wurde (Agim Demiri), eine Verbindung zwischen dem Opfer und Miliskajas Hinterhalt her. Für Fatmir Haklaj bestand kein Zweifel mehr daran, dass Demir der Urheber von Miliskajas Hinterhalt gewesen war, und aus diesem Grund rächte er sich auf der Stelle und tötete seinen Bruder Bislim Demir, einen Taxifahrer in der Stadt Bajram Curri. Der Mord an den beiden Märtyrern der UÇK, Konushevci und Mala, bleibt von der albanischen Justiz unentdeckt und unbestraft. https://www-gazetatema-net.translate.goog/kronika/gjyqtarja-e-gerdecit-e-shkarkuar-nga-spak-si-iu-vrane-dy-vellezerit-nga--i357678?_x_tr_sl=auto&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Wird geladen
×