GETAGGTE BEITRÄGE / Antony Fauci

Judicial Watch, Anton Fauci, und der Pate, der Corona Mafia in Deutschland: Markus Söder

Primitiver geht es nicht mehr, was Markus Söder, die Horst Seehofer Bande treibt

VON Alexander Wendt | 19. August 2021

Die Ratte des Betruges ist schon einmalig:

Judicial Watch reicht zwei neue Bundes-FOIA-Klagen ein, um Informationen zu COVID und das Wuhan Institute of Virology zu erhalten

(Washington, DC) – Judicial Watch gab heute bekannt, dass es gegen das Büro des Direktors des Nationalen Geheimdienstes (ODNI) und das Außenministerium Klagen nach dem Freedom of Information Act (FOIA) eingereicht hat, um Informationen über das Wuhan Institute of Virology und die Ursprünge von das SARS-CoV-2-Virus (Judicial Watch, Inc. gegen Office of the Director of National Intelligence (Nr. 1:21-cv-01515)), (Judicial Watch, Inc. gegen US-Außenministerium (Nr. 1:21-cv-01516)).

Judicial Watch Files Two New Federal FOIA Lawsuits for Information on COVID and Wuhan Institute of Virology

(Washington, DC) – Judicial Watch announced today that it filed a Freedom of Information Act (FOIA) lawsuits against the Office of the Director of National Intelligence (ODNI) and the State Department for information on the Wuhan Institute of Virology and the origins of the SARS-CoV-2 virus (Judicial Watch, Inc. v. Office of the Director of National Intelligence (No. 1:21-cv-01515)), (Judicial Watch, Inc. v. U.S. Department of State (No. 1:21-cv-01516)).  

The lawsuit against the Office of the Director of National Intelligence was filed after it failed to respond to a March 11, 2021, FOIA request for all reports and records of communication dating back to June 1, 2017, regarding the Wuhan Institute of Virology and/or the origins of the SARS-CoV-2 virus.

On April 30, 2020, the Office of the Director of National Intelligence issued a press release stating, “The entire Intelligence Community has been consistently providing critical support to U.S. policymakers and those responding to the COVID-19 virus, which originated in China.”

The lawsuit against the State Department was filed after it failed to respond to a March 10, 2021, FOIA request that asked for:

  • All cables/teletypes, emails, or other messages sent or received by any official or employee of the Department of State assigned to the U.S. Embassy in Beijing or any Consulate in China related to the Wuhan Institute of Virology and/or the origins of the SARSCoV-2 virus.
  • All records regarding meetings between any official, employee, or representative of the Department of State and any official, employee, or representative of the Wuhan Institute of Virology, including briefing materials, notes, reports, or other records related to any such meeting.
  • All records related to former Secretary Pompeo’s appearance on ABC’s “This Week” in May 2020 [during which he discussed concerns about the Chinese government’s handling of the COVID pandemic]

“We don’t trust either the Biden administration or the Deep State to voluntarily come clean on COVID and its possible connections to the Wuhan Institute,” said Judicial Watch President Tom Fitton. “Judicial Watch’s FOIA lawsuits could be the key to unraveling the truth about COVID and the Wuhan Institute.”

Last week, a Judicial Watch lawsuit uncovered HHS records that show that from 2014 to 2019, $826,277 was given to the Wuhan Institute of Virology for bat coronavirus research by the National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID), which is headed by Dr. Anthony Fauci. The records contain an email from Peter Daszak, president of EcoHealth Alliance, that details the relationship between the Fauci agency and the Wuhan Institute of Virology:

NIAID has been funding coronavirus work in China for the past 5 years … (1R01Al110964: “Understanding the Risk of Bat Coronavirus Emergence”). That’s now been renewed … Collaborators include Wuhan Institute of Virology (currently working on the nCoV), and Ralph Baric [of the University of North Carolina].

On March 1, Judicial Watch uncovered emails and other records of Fauci and Dr. H. Clifford Lane from HHS showing that NIH officials tailored confidentiality forms to China’s terms and that the World Health Organization (WHO) conducted an unreleased, “strictly confidential” COVID-19 epidemiological analysis in January 2020. Additionally, the emails reveal an independent journalist in China pointing out the inconsistent COVID numbers in China to Lane.

In October 2020, Judicial Watch uncovered HHS records that included emails Fauci’s approval of a press release supportive of China’s response to the 2019 novel coronavirus.

On May 4, 2020, Judicial Watch filed a FOIA lawsuit against HHS seeking communications between Dr. Anthony Fauci, Lane, and WHO officials concerning the novel coronavirus.

https://www.judicialwatch.org/press-releases/jw-foia-covid-wuhan/

herausgeklagte emails von FAUCI, dem Wuhan Labor zeigen, das man in Wuhan am 20.3.2020, bemüht war den Virus zu finden, der nur auf Medien berichten basiert. Punkt“ Reiner Betrug und inzeniert. Alle Fakten wurden früh dokumentiert, das totale Versagen von Kriminellen in Deutschland, die nur Vermutungen hatten, in den Medien inzeniert und auf Sozial Media, für ganz Dumme

aus Judical Watch, den heraus geklagten emails, bestätigt nur, was ich damals schon schrieb, dokumentierte
.Alles Medien FAke Betrug der Pharma Industrie, RKI, usw.. Altes Betrugs Modell, die gesamten Lockdowns, wo Nichts da war.

Neue Mails decken weitere Zahlungen der US-Behörde für Infektionskrankheiten an das «Wuhan-Labor» auf

Anthony Faucis Behörde finanzierte neun Projekte zur Erforschung von Fledermaus-Coronaviren in Zusammenarbeit mit dem «Institut für Virologie in Wuhan». Von LifeSiteNews

Datum: 11. Juli 2021

Rubrik: Wissenschaft

Yuan Zhiming

After the new coronavirus emerged, on March 20, 2020, and continuing on this email chain, Zhiming writes to Kuhn:
……………………………..

As I can see from the media, the virus is spreading in your country, and more people are infected during the last days, and the situation worries me a lot. I am confident that we could finally curb the spreading of the virus with our joint effort, and our life will return back to the normal soon. I do not know what I can do for you in the special moment and I hope you could protect you and your family. https://www.lifesitenews.com/news/new-wuhan-linked-emails-show-nine-grants-from-faucis-niaid-to-ecohealth-for-bat-coronavirus-research

Die verlorene Berufsehre

Ideologiekritik

Die verlorene Berufsehre

Einflussreiche Fachleute verwenden ihre Kompetenz zunehmend zum Schaden der Menschen, denen sie eigentlich helfen müssten.

der lächerlichste Wissenschaftler Deutchlands: Christian Drosten, der nie eine Vorlesung gehalten hat

Anthony Fauci und die Betrugs Panik, der Deutschen Covid Ratten

Felix Perrefort / 02.07.2021 / 06:20 / Foto: Amadalvarez / 0

Invasive Beatmung: Unnötiges Sterben nach WHO-Empfehlung

DIE WELT skandalisierte kürzlich die vielfach unnötige und schädliche Beatmungspraxis per Schlauch in die Lunge. Von diesem richtigen Befund führt ein langer Weg über Italien und die WHO bis nach Wuhan Anfang 2020 zurück. Die „Corona-Krise“ samt „Bilder aus Bergamo“ ist ohne die oftmals tödliche Intubation nicht zu rekonstruieren. / mehr

Vom Gericht bestätigt: Nur 152 Corona-Tote in Portugal seit März 2020

Epoch Times1. Juli 2021 Aktualisiert: 1. Juli 2021 18:59
In Portugal sind in der Pandemie nachweislich nur 152 Menschen an Corona verstorben. Ein Gerichtsbeschluss bestätigte diese Zahl. Demnach haben die anderen – fast 17.000 – Toten in der offiziellen Statistik ein positives Testergebnis. Ganz freiwillig veröffentlichte das Gesundheitsministerium die „verifizierten COVID-19-Sterbedaten“ nicht …

Seit März 2020 sind in Portugal lediglich 152 Menschen an COVID-19 gestorben. Das teilte das Gesundheitsministerium nach einer gerichtlichen Vorladung aufgrund einer Klage mit. Das Gericht bestätigte diese Zahl.

Alle anderen – die offizielle Statistik zählt laut Johns Hopkins Universität 17.092 Corona-Tote – sind demnach mit COVID-19 beziehungsweise mit einem positiven PCR-Test-Ergebnis gestorben.

Wie „TKP“ unter Berufung auf die portugiesische Quelle „AndreDias.net“ und den Gerichtsbeschluss schreibt, stammen die Daten aus dem Sistema de Informação dos Certificados de Óbito (Sterbeurkunden-Informationssystem, SICO). Der Verweis auf 152 Sterbeurkunden, die „unter Aufsicht des Justizministeriums“ ausgestellt wurden, sei insofern heikel, als alle Sterbeurkunden unter der Aufsicht des Justizministeriums ausgestellt werden. SICO ist das einzige System dieser Art in Portugal.

Offenlegung der Corona-Zahlen, ein Volksbegehren

Laut dem Gericht beträgt die Zahl der verifizierten – und an Corona verstorbenen – COVID-19-Todesfälle 152. Das entspricht weniger als 0,9 Prozent der offiziellen Zahlen. 152 Corona-Tote bedeutet auch, bis einschließlich April 2021 starben pro Monat durchschnittlich elf Menschen an COVID-19.

Die Zahl der Todesfälle hat das Ministerium zudem nicht freiwillig veröffentlicht. Laut „AndreDias.net“ habe eine Bürgerbewegung die Herausgabe verifizierter COVID-19-Sterbedaten bei einem Gericht erzwungen. Anschließend musste das Gericht das Ministerium offiziell vorladen.

„Wenn diese Zahlen“, fügt „Americas Frontline Doctors“ hinzu, „auch in anderen Ländern in der gleichen Größenordnung liegen – und es gibt keinen Grund, etwas anderes anzunehmen –, dann handelt es sich um einen Betrug ungeahnten Ausmaßes. Dann wurden hier Verbrechen gegen die Menschlichkeit in großem Stil begangen.“

Kreative Zählweise für Corona-Tote

„Die Zahl von 152, die im Urteil präsentiert wird, beruht auf Todesbescheinigungen, die laut Gericht von ‚Ärzten, die für das Justizministerium arbeiten‘ ausgestellt wurden“, erklärt „TKP“. Konkret handele es sich um Ärzte, die am Nationalen Institut für Rechtsmedizin und Forensik (INMLCF) arbeiten.

In diesem Zusammenhang gibt „TKP“ zu bedenken, dass dies „nur der kleinste Teil der Ärzte [ist], die seit Beginn der Pandemie die Todesfälle durch Covid-19 bestätigen.“ Anderen portugiesischen Quellen sei zu entnehmen, dass die überwiegende Mehrheit der Sterbeurkunden, die ausgestellt und anschließend kodifiziert werden, von Ärzten stammen, die mit dem Gesundheitsministerium in Verbindung stehen.

Gleichzeitig merkt „TKP“ an: „Der Gerichtsbeschluss besagt nicht, dass nicht auch andere [Corona-Tote] gerichtsmedizinisch bestätigbar gewesen wären. Wir wissen nur, dass die offiziellen Todeszahlen um Größenordnungen zu hoch sind.“

„Tatsächlich“, so „TKP“ weiter, „ist die Zählweise von Covid-Todesfällen im höchsten Grad kreativ“. So zählten (in Portugal) alle Verstorbenen, die in den vergangenen 28 Tagen einen positiven Test hatten, als Corona-Tote. Unter Umständen wäre noch nicht einmal ein positives Testergebnis nötig. Zum Teil genüge es, Kontaktperson gewesen zu sein.

„Ohne PCR-Test hätte es keine Pandemie gegeben“

Dass die Zählung nicht immer die wahre Todesursache widerspiegelt, beschrieben bereits andere. So sagte Prof. Dr. Klaus Püschel, Facharzt für Rechtsmedizin und Institutsdirektor am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, im April 2020:

Ohne eine pathologische oder rechtsmedizinische Untersuchung eines Leichnams sei nicht zu unterscheiden, ob ein Todesfall in Folge einer Corona-Infektion vorliege oder ob es sich um ‚mit einer Corona-Infektion zufällig assoziierte andere Todes­ursache‘ handelt.“

Bei der Obduktion von „Corona-Toten“ stellte er fest: „Alle, die wir bisher untersucht haben, hatten Krebs, eine chronische Lungenerkrankung, waren starke Raucher oder schwer fettleibig, litten an Diabetes oder hatten eine Herz-Kreislauf-Erkrankung“. [Epoch Times berichtete]. Zu ähnlichen Ergebnissen kommt der Direktor der Rechtsmedizin an der Universität Rostock, Andreas Büttner. [Epoch Times berichtete]

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/vom-gericht-bestaetigt-nur-152-corona-tote-in-portugal-seit-maerz-2020-a3546930.html

Kary Mullis, Anthony Fauci und der PCR-Test

Veröffentlicht am 27. Mai 2021

Kary Mullis, Anthony Fauci und der PCR-Test

 

Inventor of PCR Test Said Fauci ‘Doesn’t Know Anything’ And Is Willing To Lie On Television

‎03-16-2021 07:04 AM

Inventor of PCR Test Said Fauci ‘Doesn’t Know Anything’ And Is Willing To Lie On Televisi https://community.ebay.com/t5/The-Soapbox/Inventor-of-PCR-Test-Said-Fauci-Doesn-t-Know-Anything-And-Is/td-p/31705421

https://peertube.virmat.de/videos/watch/994d1ece-44b6-4940-bb49-e696da4d8427

 

Kary Mullis, Anthony Fauci und der PCR-Test

 

 


Der Erfinder der PCR, Nobelpreisträger Kary Mullis, starb nur wenige Monate bevor Covid erschien. Dieses lebenswichtige Video erklärt, wie Mullis in den 1980er Jahren von Fauci angeheuert wurde, um AIDS zu diagnostizieren und am Ende feststellte, dass dieses Syndrom ein Schwindel war und dass das, was die Menschen wirklich tötet, das Medikament AZT ist, das Fauci als Heilmittel verschrieb. Wörtlich: “PCRs können alles finden, was man will, wenn man sie zu diesem Zweck einsetzt”.

Quelle: https://t.me/AllesAusserMainstream/4944

 

Der geplante Pandemie Betrug des „Antony Fauci“ NIAID, der „EcoHealth Alliance“, WHO mit der Angela Merkel Bande

Anthony Fauci: Gefährliche Manipulation von Viren im Labor „ist eine Pandemie wert“

Bilder: Hintergrund freepik / biancoblue, Fauci NIAID, CC BY 2.0 , via Wikimedia Commons

Seit Veröffentlichung tausender Mails von und an Anthony Fauci (Report24 berichtete) jagt eine Meldung über seine zweifelhaften Machenschaften im Rahmen der Corona-Krise die nächste. Nun wurde obendrein ein Bericht von Fauci von 2012 publik, der seine mutmaßlichen Vertuschungsversuche des Viren-Ursprungs nur noch wahrscheinlicher wirken lässt. Denn: Anthony Fauci war schon damals begeistert von der Manipulation von Viren im Labor – und empfand derartige Experimente als so wichtig, dass sie das Risiko einer gefährlichen Pandemie absolut wert seien.

Konkret ging es im Bericht um die Rechtfertigung der sogenannten „Gain of Function“-Forschung. Dieser Zweig der Wissenschaft beschäftigt sich mit der Manipulation von Pathogenen im Labor, um sie noch effektiver und verheerender zu machen: Im Rahmen dieser Forschung werden also beispielsweise Viren dahingehend verändert, dass sie noch infektiöser und gefährlicher werden. Das geschieht offiziell unter dem Deckmantel der „Bioabwehr“ – die „Erforschung“ der Viren soll die Bekämpfung von Pandemien erleichtern.

In Wahrheit deutet nichts darauf hin, dass diese Art der Wissenschaft jemals hilfreiche Ergebnisse liefern konnte, um die Verbreitung von Viren zu stoppen. Dafür ist sie aus naheliegenden Gründen brandgefährlich: „Entfleucht“ nämlich so ein manipuliertes Virus aus dem Labor, indem etwa ein Mitarbeiter infiziert wird, kann das eine Pandemie erst auslösen. Vieles deutet mittlerweile darauf hin, dass genau das bei SARS-CoV-2 geschehen ist.

Und wieder hieß es: „Der Nutzen überwiegt die Risiken“

Fauci wusste von den Risiken dieser Forschung – und verteidigte (und finanzierte) sie trotzdem. 2012 schrieb er (aus dem Englischen übersetzt):

Was passiert, wenn sich dieser Wissenschaftler in einer unwahrscheinlichen, aber denkbaren Wendung mit dem Virus infiziert, was zu einem Ausbruch führt und letztendlich eine Pandemie auslöst? Viele stellen vernünftige Fragen: Hätten die ersten Experimente angesichts der Möglichkeit eines solchen Szenarios – wie fern es auch sei – überhaupt durchgeführt und/oder veröffentlicht werden dürfen, und wie waren die Prozesse bei dieser Entscheidung?

Wissenschaftler, die auf diesem Gebiet arbeiten, könnten sagen – wie ich schon sagte –, dass der Nutzen solcher Experimente und die daraus resultierenden Erkenntnisse die Risiken überwiegen. Es ist wahrscheinlicher, dass eine Pandemie in der Natur auftritt, und die Notwendigkeit, einer solchen Bedrohung einen Schritt voraus zu sein, ist ein Hauptgrund für die Durchführung eines Experiments, das riskant erscheinen könnte.

Gain of Function-Experimente extrem umstritten

Fauci stellt die Risiken hier als minimal dar, betont aber den angeblich großen Nutzen. In Wahrheit ist die Gain of Function-Forschung aber unter Wissenschaftlern extrem umstritten. Experimente, die ein Risiko für menschliches Leben darstellen, widersprechen dem Nürnberger Kodex. Außerdem lassen sich Erkenntnisse über Pathogene auch anderweitig gewinnen, wie etwa Dr. Marc Lipsitch von der Harvard-Universität und Dr. Alison Galvani von der Universität Yale 2014 argumentierten:

Die Schaffung und Manipulation potenzieller pandemischer Krankheitserreger ist zu riskant, um sie zu rechtfertigen … es gibt sicherere und effektivere experimentelle Ansätze, die sowohl wissenschaftlich aufschlussreicher sind als auch einfacher zu einer verbesserten öffentliche Gesundheit führen.

Massive Kritik an Manipulation von Vogelgrippevirus 2012

Zu Zeiten von Faucis Text 2012 machte die von den amerikanischen NIH finanzierte Gain of Function-Forschung zum Vogelgrippe-Virus (negative) Schlagzeilen. Während Fauci die Forschungen offen unterstützte, hielten zahllose Wissenschaftler dagegen – und auch die New York Times veröffentlichte einen extrem kritischen Artikel zum Thema, in dem es hieß:

Jetzt haben Wissenschaftler, die von den National Institutes of Health finanziert wurden, in einem Labor gezeigt, wie [ein Vogelgrippevirus] Dutzende oder Hunderte von Millionen Menschen töten könnte, wenn es aus dem Labor entkommt oder von Terroristen gestohlen wird. […] Die erschreckendste Forschung wurde von Wissenschaftlern des Erasmus Medical Center in Rotterdam durchgeführt, die herausfinden wollten, wie wahrscheinlich es ist, dass das als A(H5N1) bezeichnete „Vogelgrippe“-Virus aus einer Form, die sich selten unter Menschen ausbreitet, in eine durch Husten oder Niesen hoch übertragbare Form mutiert. Bisher hat das Virus fast 600 Menschen infiziert und mehr als die Hälfte von ihnen getötet, eine Sterblichkeitsrate, die die 2 Prozent-Rate bei der Grippepandemie von 1918, bei der bis zu 100 Millionen Menschen ums Leben kamen, weit übertrifft. … es sieht so aus, als hätte die Forschung niemals durchgeführt werden dürfen, weil der potenzielle Schaden so katastrophal und der potenzielle Nutzen einer Untersuchung des Virus so spekulativ ist.

Finanzielle Förderung von Wuhan-Labor

Tatsächlich stellte die Obama-Regierung 2014 die finanzielle Förderung von Gain of Function-Experimenten in 22 Bereichen – unter anderem betreffend SARS, Influenza und MERS – wegen der hohen Risiken einer dadurch entstehenden Pandemie ein. Das hinderte die EcoHealth Alliance nicht daran, 2014 bis 2019 Gelder in Höhe von 600.000 US-Dollar von den NIH an das Wuhan Institut für Virologie umzuverteilen, wo bekanntlich Corona-Viren erforscht wurden. Pikant: Die veröffentlichten Mails von Anthony Fauci belegen, dass der Chef der EcoHealth Alliance sich persönlich bei Fauci bedankte, dass der die Labor-Theorie zum Ursprung des Corona-Virus öffentlich abgeschmettert hatte!

Noch bedenklicher ist, dass Anthony Fauci 2017 heimlich, still und leise die Blockade von Gain of Function-Experimenten aufgehoben hat – ohne, dass er führende Amtsträger des Weißen Hauses davon unterrichtet hätte.

Peter Daszak ist ein britisch-amerikanischer Zoologe und ein Experte für Infektionsepidemiologie, spezialisiert unter anderem auf dem Gebiet der Zoonosen. Er ist Präsident der in New York City ansässigen EcoHealth Alliance, einer US-amerikanischen Non-Profit- und Nichtregierungsorganisation, die Aktions- und Forschungsprogramme zur internationalen Gesundheitsförderung unterstützt. „Zur Zeit der Ebola-Epidemie im westlichen Afrika sprach er 2014 in einem Interview die wirtschaftlichen Zusammenhänge der Krisenbewältigung an. Forscher hätten festgestellt, dass es kostengünstiger sei, den Gefahren einer künftigen Pandemie durch neuartige Viren entgegenzuwirken als nach dem Ausbruch einer Infektionskrankheit eine globale Lösung zu suchen.[16]“

Dr. Fauci and the Origins of the Pandemic: The Biggest Flip-Flop Ever — Who’s Going to Jail? By Dr. Joseph Mercola, June 02, 2021

Die Betrugs Planung, mit den Drosten Tests, von Roche. Und alle Ratten, wie das RKI, Markus Söder, Jens Spahn, WHO machten mit.

Der Corona-PCR-Test von Herrn Drosten: Mehr Fehler als Test?

Wie in Italien, wurde nun auch die Verbrecherischen emails von Antony Fauci, beschlagnahmt, veröffentlicht. 3224 Seiten pdf

Bild

Ingmar Hörr von CureVac bat Fauci im März 2020 um einen Termin. Versuchte Moderna-Chef Stéphane Bancel, den Kontakt zu verhindern? #FauciEmails#FauciLeaksTweet zitieren

Alex Berenson

Wichtige WHO Leute, förderten die verbotene Biowaffen Forschung in

Das Schweigen der Deutschen Medien, über die bestellte Pandemie, der wichtigsten WHO Leute, einmalig, mit Biowaffen Forschung um Antony Fauci. Dezember 2019. Peter Darzak, finanzierte mit Antony Fauci, die verbotene Biowaffen Forschung, Gain off function, in den Wuhan Laboren, war ihr Promoter und Erfinder! Präsident der wichtigen US Behörde EcoHealth Alliance, vergleichbar mit dem RKI. Die Banditen haben direkt die Herstellung des gefährlichen Virus finanziert, wussten Bescheid. Die kriminellste Energie der Geschichte, wie das mit Christian Drosten, Wieler, dem RKI, BMI Verbrechern gezielt erfunden und konstruiert wurde. Bis der Tiefe Staat, von dem Angela Merkel Murks und den Impfstoff Verbrechen die Nase voll hat.

Komplette Erfindung, der WHO, krimineller Amerikaner, bis Carl Zuckerberg, Bill Gates, Christian Drosten, Angela Merkel und ihre Verbrecher Banden. Zitat: Christian Drosten: „ein neuer, hoch gefährlicher Virus“ er hatte ja auch emails mit Antony Fauci ausgetauscht, war dabei mit Jens Spahn, sich mit Ilona Kickbusch zu treffen mit dem Bill Gates Vertreter um seine instruktionen zu erhalten, für den Betrug. Eine Gain-off-function Virus Gefahr, finanziert durch Pharma Verbrecher und der WHO. Deshalb war der John Hopkins Uni Chef: Tom Ingelsby, zugleich Biowaffen Chef, des Pentagon seit Jahren dort der Leiter, beim WEF Treffen von Klaus Schwab, in Davos.

https://www.youtube.com/embed/IdYDL_RK–w?wmode=opaque

29:50 „You can manipulate them [coronaviruses] in the lab pretty easily“. Says the man who now states that it’s impossible for SARS-CoV-2 to come from the lab.

siehe meinen Beitrag, über diese Gestalt und die Wuhan Labors, wo die WHO einfach gefährliche Viren produzierte, für ihre Geschäfte. https://www.politikforen.net/showthr…1#post10694320

WHO-Inspektor vor der Pandemie in Wuhan bei der Aufdeckung von Coronavirus-Manipulationen mit der Kamera erwischt

Vincent Racaniello (left), Peter Daszak (right). (YouTube, TWiV 615 screenshot) Columbian Uni, ist Vincent Racaniello ,wo die PLANERIN: Avril Haines auch war, alte CIA Direktorin, heute Chefin als Geheimdienst Koordinatorin. Ich berichtete hierüber Anfang April 2020, beim Event 201 dabei

WHO inspector caught on camera revealing coronavirus manipulation in Wuhan before pandemic
Video shows scientist mention coronavirus experimentation in Wuhan lab weeks before pandemic
326023
By Keoni Everington, Taiwan News, Staff Writer
2021/01/18 00:31
Vincent Racaniello (left), Peter Daszak (right). (YouTube, TWiV 615 screenshot)

TAIPEI (Taiwan News) — Video taken just days before the start of the coronavirus pandemic shows a current World Health Organization (WHO) inspector discuss the testing of modified coronaviruses on human cells and humanized mice in the Wuhan Institute of Virology (WIV), just weeks before the first cases of COVID-19 were announced in the city of Wuhan itself.

https://www.taiwannews.com.tw/en/news/4104828

Video: WHO-Direktor diskutierte wenige Tage vor ersten COVID-19-Fällen in Wuhan Erprobung modifizierter Coronaviren an Menschen und Mäusen
WHO-Inspektor vor der Pandemie in Wuhan bei der Aufdeckung von Coronavirus-Manipulationen mit der Kamera erwischt

http://blauerbote.com/2021/06/05/vid…n-und-maeusen/

Wuhan-Experimente: Die Corona-Krise wert?

Fauci stritt zunächst vehement ab, dass US-Gelder an das Wuhan Institut für Gain of Function-Forschungen verwendet wurden – gab aber diese Woche zu, dass er das in Wahrheit gar nicht garantieren könne. Aufgrund der veröffentlichten Mails drängt sich der Verdacht auf, dass Fauci über die Forschungen im Wuhan Institut bestens Bescheid wusste.

Schlaflose Nächte haben sie ihm aber offensichtlich nicht bereitet. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass eben diese Experimente die Corona-Krise mit all ihren politischen und wirtschaftlichen Folgen ausgelöst haben (versehentlich, so hofft man). Geht es nach Anthony Fauci, dann waren die Experimente in Wuhan das alles allerdings absolut wert…

Ein 153 geheimer Regierungs Vertrag, zwischen der US Seuchenbehörde, Antony Fauci vom 12.12.2019 hat es in sich hat. Fertiger Impfstoff und danach wurde die Pandemie erfunden, auch mit Christian Drosten. Ralp Baric, ein wichtiger Mann im Betrug, wie die Dokumente zeigen

Modernas mRNA-«Impfstoff» war schon im Dezember 2019 entwickelt
Ein vertrauliches Dokument offenbart, dass Moderna mRNA-Coronavirus-Impfstoffkandidaten schon Wochen vor dem angeblichen Auftreten von Covid-19 an Universitätsforscher gesendet hatte.

Veröffentlicht am 20. Juni 2021 von KD.


Wie The Daily Expose am 18.Juni 2021 berichtete, zeigt eine Vertraulichkeitsvereinbarung, dass im Dezember 2019 potenzielle Coronavirus-Impfstoffkandidaten von Moderna an die University of North Carolina transferiert wurden, 19 Tage vor dem Auftreten einer angeblich neuen Lungenkrankheit in Wuhan, China, und 28 Tage bevor ein neuartiges Coronavirus als dessen Ursache definiert wurde.

Im vertraulichen Dokument steht, dass Moderna und das National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) am 12. Dezember 2019 vereinbart haben, die gemeinsam entwickelten «mRNA-Coronavirus-Impfstoffkandidaten» an die University of North Carolina zu transferieren. Zur Erinnerung: Direktor des NIAID ist Anthony Fauci.


Quelle: The Daily Expose/Confidentiality Disclosure Agreement, Moderna/NIAID/ University of North Carolina, Seite 105

Die Materialtransfervereinbarung wurde am 12. Dezember 2019 von Ralph Baric, PhD, und am 16. Dezember 2019 von Jacqueline Quay – beide von der University of North Carolina – unterzeichnet.


Quelle: The Daily Expose/Confidentiality Disclosure Agreement, Moderna/NIAID/ University of North Carolina, Seite 107

Die Vereinbarung wurde auch von zwei Vertretern des NIAID unterzeichnet: Amy F. Petrik, PhD, Technologietransfer-Spezialistin, am 12. Dezember 2019 und Barney Graham, PhD, Arzt und Sachbearbeiter für das NIAID. Barneys Unterschrift ist allerdings nicht datiert.


Quelle: The Daily Expose/Confidentiality Disclosure Agreement, Moderna/NIAID, University of North Carolina, Seite 107

Die letzten Unterzeichner der Vereinbarung waren Sunny Himansu, Sachbearbeiter von Moderna, und Shaun Ryan, stellvertretender Leiter der Rechtsabteilung von Moderna. Beide Unterschriften wurden am 17. Dezember 2019 gegeben.


Quelle: The Daily Expose/Confidentiality Disclosure Agreement, Moderna/NIAID, University of North Carolina, Seite 108

Sämtliche Unterschriften wurden vor jeglicher Kenntnis über das angebliche Auftreten des neuartigen Coronavirus gegeben. Erst am 31. Dezember 2019 wurde die Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf eine angebliche Häufung von viralen Lungenentzündungsfällen in Wuhan, China, aufmerksam.


Quelle: WHO, Listings of WHO’s response to COVID-19

Doch selbst zu diesem Zeitpunkt hatte die WHO noch nicht festgestellt, dass ein vermeintlich neues Coronavirus Schuld daran war, sondern erklärte, dass die Lungenentzündungen eine «unbekannte Ursache» haben. Erst am 9. Januar 2020 meldete die WHO, dass die chinesischen Behörden festgestellt hätten, dass der Ausbruch auf ein neuartiges Coronavirus zurückzuführen sei, das später als SARS-CoV-2 bekannt wurde und das die angeblich neue, Covid-19 genannte Krankheit verursachen soll.


Quelle: WHO, Listings of WHO’s response to COVID-19

Wie The Daily Expose anmerkte, gab es im Jahr 2019 kein einzigartiges Coronavirus, das eine Bedrohung für die Menschheit darstellte und einen Impfstoff gerechtfertigt hätte. Zudem gebe es Hinweise, dass es in den Jahren 2020 und 2021 auch kein einzigartiges Coronavirus gab, das eine Bedrohung für die Menschheit darstellte.

Kommentar Corona Transition:
Ist das nur Zufall, oder wussten Moderna und Anthony Fauci’s NIAID etwas, das wir zu dem Zeitpunkt noch nicht wussten?

Quelle:

The Daily Expose: Confidential Documents reveal Moderna sent mRNA Coronavirus Vaccine Candidate to University Researchers weeks before emergence of Covid-19 – 18. Juni 2021

WHO, Listings of WHO’s response to COVID-19

Dokumente

PDF – Confidentiality Disclosure Agreement, Moderna/NIAID, Dezember 2019 (26.3 MB)

AGES-Chef Allerberger: Ohne PCR-Tests wäre Pandemie niemandem aufgefallen

Bild: Screenshot aus Interview mit Dr. Franz Allerberger, geführt und aufgezeichnet von Ovalmedia

Der Leiter der österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit AGES, Univ. Prof. Dr. Franz Allerberger, ist schon zu Beginn der Pandemie mit ehrlichen Aussagen aufgefallen. Dann hielt er sich lange Zeit mit öffentlichen Aussagen sehr zurück oder wurde sehr zurückgehalten. Nun lässt er mit einer Reihe von Einschätzungen aufhorchen, für die man vom Mainstream gewöhnlich in der Luft zerrissen wird.

Robert Cibis führte für die Ovalmedia-Sendereihe „Narrative“ ein etwa 90-minütiges Interview mit Univ. Prof. Dr. Franz Allerberger. Die AGES, die von Allerberger geleitet wird, kann in etwa mit dem deutschen Robert-Koch-Institut verglichen werden. Allerdings besteht Allerberger darauf, dass er ausgebildeter Humanmediziner ist, während Herr Wieler, Leiter des Robert-Koch-Institutes, ausgebildeter Tierarzt wäre.

In einer Welt massiver politischer Narrative bemüht sich Prof. Allerberger um wissenschaftliche Methodik. Robert Cibis spricht mit ihm über seine Wahrnehmung der öffentlichen Diskurse in Österreich, Deutschland und der Welt.

Kurzbeschreibung der Sendung, Ovalmedia

Die Frage nach der Pandemie ohne PCR-Tests

Bei Minute 1:25:16 stellt Cibis die Frage: Wie hätte diese Epidemie ausgesehen, wenn es keine PCR-Tests gegeben hätte?

Allerberger antwortet: Wenn es weltweit keine PCR-Tests gegeben hätte, wäre es nach meinem Dafürhalten niemandem aufgefallen.

Dies ist wohl nicht als generelle Kritik an PCR-Tests zu verstehen, da sich diese bei früheren Epidemien durchaus bewährt hätten.

Einfache Masken hatten keine messbare Wirkung

Sehr spannend sind auch Allerbergers Ausführungen zur Maskenpflicht (1:27). So denkt der Experte, dass die Masken wie OP-Masken und einfache Stoffmasken keine messbare Wirkung hatten. „Geholfen“ hätte dies, um Druck aus der öffentlichen Diskussion herauszunehmen um beispielsweise den öffentlichen Verkehr aufrecht zu erhalten. FFP2-Masken hätten im Krankenhaus und in der Pflege einen gewissen Sinn. Dies glaubt er dadurch nachweisen zu können, als dass das Infektionsrisiko im Krankenhausbereich nie höher war als bei der Normalbevölkerung, wo das Pflegepersonal den Viren quasi ständig ausgesetzt wären. Demnach müsse die FFP2-Maske dort eine gewissen Wirkung entfalten.

Allerberger betont quer durch die Sendung, dass viele Maßnahmen hauptsächlich eine gesellschaftliche Wirkung entfaltet haben. Scharfe Kritik übt Allerberger an der Praxis, dass die medizinische Grundversorgung zurückgefahren und von PCR-Tests abhängig gemacht wurde. Ebenso spricht er an, dass es inakzeptabel ist, dass alte Menschen in Altersheimen alleine sterben mussten.

Allerberger geht in Pension

Ende August soll Allerberger in Kürze in Pension gehen. (Sein Nachfolger wird Dr. Bernhard Benka, MSc., Mitarbeiter der Coronavirus-Taskforce des grünen Gesundheitsministers Mückstein.) Die Öffentlichkeit darf gespannt sein, ob der sympathische Fachmann und Mediziner dann weitere aufschlussreiche Interviews gibt. Ebenso wäre seine Aussage wie die von zahlreichen anderen Menschen vor einem Corona Untersuchungsausschuss außerordentlich wichtig. Es bleibt zu hoffen, dass die Opposition einen solchen so rasch wie möglich beantragt und startet. Selbst wenn es nur um die Aufklärung der Großkorruption rund um die Beschaffung von Tests und „Schutzmaterialien“ geht.

Link zum gesamten Interview mit Dr. Allerberger. Das Gespräch beginnt bei Minute 16:00 und dauert 90 Minuten.

01:44:20

World Health Summit! Angela Merkels „Frankenstein“ Treffen, für die kriminelle Biowaffen Forschung und Impfung

Stimmt in einer Video Konferenz, mit US Kollegen, auf englisch hat der Erfinder der angeblichen Krankheit, ((des angeblichen neuen Virus, hoch gefährlich gesagt)). Den Virus hat noch nie ein Labor gefunden in den USA, was die WHO, Drosten im Januar 2020 erfand, inklusive der Betrugs Tests. Das RKI hat hierüber auch keine Wissenschaftlichen Protokolle, aber was testen die dann?

 

https://de.rt.com/nordamerika/118668-us-experten-erdruckende-beweise-fur/

Corona-Laborprodukte: Die Frankenstein-Viren aus der “Eco-Health”-Hexenküche

Die Frankenstein-Viren aus der “Eco-Health”-Hexenküche 06.06.2021, 18:49 Uhr. Mathias Broeckers – https: – Vor mehr als einem Jahr, nachdem der Nobelpreisträger Luc Montagnier auf offenbar künstliche eingefügte Gen-Abschnitte in der DNA des  SARS-Cov-2 hingewiesen hatte,  schrieb ich einen Artikel über die “Gain of Function”-Forschung in Wuhan und in den USA,

Covid-19 Rezeptur, mit HIV Komponente, der verbotenen us Biowaffen Forschung: Chain-Off-Function von Antony Fauci, Peter Daszard, WHO. Adam Graham, Direktor bei Antony Fauci, Institut, einer der wesentlichen Organisatoren des Betruges und Patent Rechte

2020 ausrief.

Das Magazin ‚Vanity Fair‘ hat in großen Recherche in seiner jüngsten Ausgabe  die Indizen für ein ‚Lab Leak‘, einen Laborunfall in Wuhan, zusammengetragen, die die Lab-Leak-Theorie weiter erhärten, wie auch die Arbeiten von  zwei ehemaligen Wissenschaftsjournalisten der New York Times (hier und hier). Definitive Beweise dafür gibt es aber nach wie vor nicht – und werden womöglich auch nicht kommen, denn die Frage nach dem Covid-19-Ursprung ist im höchsten Maße politisiert.“

Weiterlesen

Die Frankenstein-Viren aus der “Eco-Health”-Hexenküche
06.06.2021, 18:49 Uhr. Mathias Broeckers – https: – Vor mehr als einem Jahr, nachdem der Nobelpreisträger Luc Montagnier auf offenbar künstliche eingefügte Gen-Abschnitte in der DNA des  SARS-Cov-2 hingewiesen hatte,  schrieb ich einen Artikel über die “Gain of Function”-Forschung in Wuhan und in den USA, bei der an harmlosen Coronaviren genetisch herumgeschraubt wurde, um sie “scharf”…

31.1.2020 email von Kristian G. Andrsen, an Antony Fauci, und Jeremy Farrar Chef von dem grossen Britischen Wellcome Trusst: Stahl Millionen für seine Freundin im Wuhan Labor: „“Viren Proben sind künstlich““

„Was nicht wundert, denn wie Fauci 2012 in einem Papier festhielt, sei die ‚Gain of Function‘-Forschung zu wichtig, um sie wegen eines Pandemie-Risikos durch einen Laborunfall zu stoppen.  Auch wenn der gute Doktor Amerikas das mittlerweile anders sehen dürfte, scheinen seine Tage im Amt wohl gezählt, sein neues Buch ‚Erwarte das Unerwartete‘, das diesen Monat erscheinen sollte, wurde vorerst schon mal auf November verschoben.

Der „Lancet-Brief“

Im Februar 2020 organisierte Daszak einen Brief, der von 26 anderen führenden Wissenschaftlern – darunter auch dem deutschen Virologen Christian Drosten – mitunterzeichnet und in der bedeutenden medizinischen Zeitschrift „The Lancet“ veröffentlicht wurde.

Darin hieß es: „Wir stehen zusammen, um Verschwörungstheorien, die nahelegen, dass COVID-19 keinen natürlichen Ursprung hat, scharf zu verurteilen“. Sie bekräftigten nachdrücklich, dass „dieses Coronavirus seinen Ursprung in Wildtieren hat“ und drückte ihre Solidarität mit den „Wissenschaftlern und Gesundheitsexperten Chinas“ aus.

Dieses Statement hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Theorie über ein mögliches Laborleck in der Öffentlichkeit praktisch verschwunden war – noch bevor die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Status einer Pandemie im Mär

Veröffentlicht am 7. April 2021 von Red.

US-Experten: „Erdrückende“ Beweise für Labor-Ursprung des Coronavirus

Im Wall Street Journal behaupten zwei führende US-Wissenschaftler, die Beweise, dass COVID-19 aus einem Labor stammt, seien eindeutig. Indes spekuliert Deutschlands Topvirologe Christian Drosten in einem Interview, dass die Ursprünge in der Pelzindustrie liegen könnten.
US-Experten: "Erdrückende" Beweise für Labor-Ursprung des CoronavirusQuelle: Gettyimages.ru

In einem Meinungsartikel, der am Wochenende in der US-Wirtschaftszeitung The Wall Street Journal veröffentlicht wurde, behaupten Dr. Steven Quay, der Gründer von Atossa Therapeutics, und Richard Muller, ein ehemaliger Top-Wissenschaftler am Lawrence Berkeley National Laboratory, der jetzt Physik an der Universität von Kalifornien in Berkeley lehrt, dass „erdrückende“ wissenschaftliche Beweise stark darauf hindeuten, dass COVID-19 tatsächlich ein von Menschenhand hergestelltes Virus ist.

Quay und Muller weisen auf zwei Schlüsselbeweise hin, um die Behauptung zu untermauern, die zunehmend an Einfluss gewinnt, nachdem sie lange Zeit als bloße Spekulation betrachtet worden war.

Der erste Beweis bezieht sich auf die Art der sogenannten Funktionsgewinnungsforschung (gain-of-function), bei der Mikrobiologen das Genom eines Virus optimieren, um seine Eigenschaften zu verändern, z. B. um es ansteckungsfähiger und lebensgefährlicher zu gestalten. Von den 36 möglichen Genom-Paarungen, die zwei Arginin-Aminosäuren in einer Reihe erzeugen können – was zu einer Erhöhung der Tödlichkeit eines Virus führt –, ist diejenige, die am häufigsten in der Funktionsgewinnungsforschung verwendet wird, CGG-CGG, oder Doppel-CGG, erklärten Quay und Muller. In ihrem Beitrag schreiben sie dazu:

„Die Einfügesequenz der ersten Wahl ist das doppelte CGG. Das liegt daran, dass sie leicht verfügbar und bequem zu handhaben ist, und die Wissenschaftler haben viel Erfahrung mit ihrer Einfügung. Ein weiterer Vorteil der Doppel-CGG-Sequenz im Vergleich zu den anderen 35 möglichen Optionen: Sie schafft einen nützlichen Indikator, der es den Wissenschaftlern erlaubt, die Einfügung im Labor zu verfolgen.“

https://de.rt.com/nordamerika/118668-us-experten-erdruckende-beweise-fur/

 

Reine Verbrecher übernahmen, WHO, Word Health Summit, die EU

EMA-Direktorin war jahrelang Lobbyistin der größten europäischen Pharmaorganisation
Bis 1998 vertrat Emer Cooke die Interessen von Konzernen wie AstraZeneca und Pfizer in dem europäischen Dachverband der Pharmaindustrie. Im November 2020 wurde sie EMA-Direktorin. Einen Monat später erhielt der Corona-Impfstoff von Pfizer die EU-Zulassung, wenig später der von AstraZeneca. Sie gilt zudem als vehemente Verteidigerin von AstraZeneca trotz zahlreich gemeldeter Nebenwirkungen.

Ilona Kickbusch

Berlin, Deutschland. 16 Oktober 2018, Berlin: 16. Oktober 2018, Deutschland, Berlin: Bill Gates (L-R), Gründer von Microsoft und die Bill & Melinda Gates Foundation, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Erna Solberg, Ministerpräsident von Norwegen, und Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Bühne auf der Abschlussveranstaltung der World Health Summit 2018.

 

Ärzte für COVID-Ethik: Menschenversuche mit „experimentellen gen-basierten Präparaten“ verstoßen gegen Nürnberger Kodex

Von Tim Sumpf7. April 2021 Aktualisiert: 7. April 2021 19:33
In einem offenen Brief an die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) fordern die „Ärzte für COVID-Ethik“ den sofortigen Widerruf der (Not-)Zulassung aller Corona-Impfstoffe und ihre umfassende Neubewertung. Die wissentliche Fortführung der massenhaften Anwendung „experimenteller gen-basierter Präparate“ sei nicht weniger ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit als Versuche in KZs unter Hitler. Sowohl die EMA als auch alle impfenden Mediziner würden dabei zu wissentlichen Mittätern und müssten sich nach der Genfer Konvention verantworten.

Die Ärzte für COVID-Ethik (Doctors 4 Covid Ethics) haben Ende Februar/Anfang März in einem offenen Brief an die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) auf Gefahren der Corona-Impfstoffe hingewiesen. Dabei forderten sie von der höchsten Arzneimittelbehörde Europas „Nachweise, dass Risiken von Gerinnung, Blutung und Thrombozytenanomalien in legitimen empirischen Studien vor der Anwendung am Menschen angemessen ausgeschlossen wurden.“

Auf die aus Sicht der Ärzte für COVID-Ethik „unwissenschaftliche und unhaltbare“ Antwort der EMA reagierten die Ärzte mit einem zweiten offenen Brief. Am 1. April forderten sie EMA-Präsidentin Emer Cooke persönlich auf, Stellung zu nehmen. Im Brief der Ärzte heißt es:

Bedauerlicherweise ist ihre Antwort vom 23. März nicht überzeugend und inakzeptabel. Wir sind bestürzt, dass Sie auf unsere Bitte um wichtige Informationen in einer abweisenden und unwissenschaftlichen Art und Weise reagieren. Ein solch unbekümmerter Umgang mit der Sicherheit von Impfstoffen erweckt den unwillkommenen Eindruck, dass die EMA den Interessen eben jener Pharmafirmen dient, deren Produkte zu bewerten Sie sich verpflichtet haben. Die Beweise sind eindeutig, dass es einige ernsthafte Risiken für unerwünschte Ereignisse gibt und dass eine Reihe von Menschen, die nicht durch SARS-CoV-2 gefährdet waren, nach der Impfung gestorben sind.“

Angebliche, wissenschaftliche Bewertungen „entbehren jeder Grundlage“

Die Antwort der EMA könnten die Ärzte für COVID-Ethik „nur als peinlich bezeichnen“. Demnach führte die EMA in ihrer Antwort mehrfach „keine quantitativen Daten [und] wissenschaftlichen Belege“ auf. An dieser Stelle kommen die Ärzte für COVID-Ethik zu dem Schluss, dass „jede wissenschaftliche Bewertung, die [die EMA] angeblich vorgenommen hat, einer Grundlage entbehrt.“

Gleichzeitig räumte die EMA ein – wiederum ohne Belege –, dass Corona-Impfstoffe, die laut den Ärzten für COVID-Ethik „besser als ‚experimentelle gen-basierte Präparate‘ bezeichnet werden sollten“, in den Blutkreislauf gelangen können. Ohne anderslautende Studien müssten die Ärzte daher davon ausgehen, „dass Endothelzellen [Anm. d. Red.: Innenwände von Blut- und Lymphgefäßen] angegriffen werden.“

In ihrem zweiten Brief verweisen die Ärzte für COVID-Ethik außerdem auf die Komplikationen mit dem Impfstoff von AstraZeneca. „Wie befürchtet, traten nach der ‚Impfung‘ schwere und tödliche Koagulopathien [Gerinnungsstörungen] bei jungen Menschen auf“. Daraufhin setzten 15 Länder, darunter Deutschland, Impfungen mit dem Impfstoff aus. [Epoch Times berichtete].

https://www.epochtimes.de/gesundheit/aerzte-fuer-covid-ethik-menschenversuche-mit-experimentellen-gen-basierten-praeparaten-verstossen-gegen-nuernberger-kodex-a3486575.html

Beim World Health Summit dabei: General; Dr. Hans-Ulrich Holtherm,

Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, der Leiter der „Corona-Abteilung“ im Bundesgesundheitsministerium Dr. Hans-Ulrich Holtherm, der Präsident des Robert Koch-Instituts Prof. Dr. Lothar H. Wieler (v.l.n.r.) bei einem Treffen im März zur Corona-Krise

https://de.rt.com/inland/107326-bundeswehr-jetzt-im-gesundheitsministerium/

Facebook CEO Offered Dr. Fauci ‘Very Exciting’ Proposal, Vaccine ‘Resources’ By Raymond Wolfe, June 04, 2021

Deutsche Medien, die Regierungs Mafia: Die Antony Fauci emails, über die WHO Biowaffen Forschung in Wuhan

Die Verbotene „Gain-in-function“ Forschung, wurde heimlich finanziert, Normale Viren gefährlicher machen, mit einer illegalen Partnerschaft mit Wuhan und Christian Drosten ist da auch dabei. Der Top Wissenschafler der Harvard Uni, Charles Lieber, wurde schon deshalb im Januar 2020, verhaftet. Auch hier Schweigen in den Deutschen Medien, wie SZ, Spiegel, wie es nur das Organisierte betreibt. Nur das Organisierte Verbrechen benutzt von Beginn an, gefälschte Websites, gefälschte Zahlen, dann auch noch die Panik Papiere, des BMI, was willige Vollidioten der Politik schrieben rund um Anna Müller. Vertuschen, die Deutschen Medien und das RKI, bis Angela Merkel, Markus Söder. Original Organisiertes Verbrechen, der übelsten Art. Einfach gefährliche Viren erfinden, und dann als Pandemie, mit der korrupten WHO, EU und den Angela Merkel Banden erfinden,

Der Biowaffen Betrug und Terror, der WHO, der US, EU, Deutschen Institutionen, Politikern mit „Chain off Function“ in Wuhan

Die produzierten dort einen angeblichen, neuen Covid Virua, mit HIV Komponenten gefährlicher gemacht. Es geht um reine Biowaffen Forschung, die nun der US Senat, entgültig verboten hat, was die WHO Bande, mit Peter Daszak, und Antony Fauci trieb und Drosten war hierüber auch unterrichtet, der alte Horoskop Wissenschaftler. Chinesische Frauen, spielten in dem Betrug auch eine Rolle. Forschunggelder stehlen mit der Formel, wie es Bujar Sahin machte. Bill Gates, Anweisungen, wie man durch falsche Anweisungen, die Leute ermordet, durch falsche Behandlung, durch geführt in Deutschland: durch Jens Spahn Das Koch Rezept, an Antony Fauci, gesandt! Ganz gefährlicher neuer Virus, was sich nur Deppen Kriminelle ausdenken konnten und den Betrug mit Medien verkauften

Worüber Angela Merkel, Horst Seehofer schweigen: Die aktive Biowaffen Forschung, der WHO, der Amerikaner in Wuhn, wo Angela Merkel ja auch war Anfang September 2019. Wusste jeder Depp, das man Biowaffen mit der RNA Forschung finanziert, seit Anfang März 2020. Die ganze Welt (Sun, CNN, Fox News usw.) berichtet hierüber, bei google, 42 Millionen Treffer, bei: Fauci, emails. Mit allen Mitteln versucht man die Aufdeckung des Corona Betruges zu verhindern, in Europa, Deutschland. Der Spiegel manipuliert hierüber eine Kurze Meldung, worum es wirklich geht mit Antony Fauci. Die ersten ganz Grossen, wurden schon entlassen: Robert P. Kadlec Er trat zurück, weil er an dieser Schweinerei nicht mehr mitmachen wollte. Der Anthrax Verbrecher, mit Impfungen und Panik, der natürlich, bei der Pharma Firma sofort Posten erhielt, welche heute AstraZeneca kontrolliert  

Die Blutspur, der CDU/CSU Mafia von Angela Merkel: AstraZeneca bis Emergent BioSolutions   Das Betrug, Erpressungs Modell der Deutschen Politik Mafia im Balkan: lange bekannt, ein System Google Suche: fauci, emails : Verbrecher Land Deutschland schweigt, wo sogar CNN berichtet, über diese verbotene Biowaffen Forschung, des Antony Fauci, WHO, und Drosten, Ellerbrok vom RKI dabei und ich berichtete, vor weit über einem Jahr darüber. Deutsche Medien, der totale Betrugs Schrott in der Welt, die Wissenschaftler rund um die WHO, Angela Merkel, Jens Spahn sowieso Ungefähr 42.300.000 Ergebnisse https://www.google.de/search?q=fauci RNA, Biowaffen Forschung, ein verbrecherisches Modell, von Langzeit Verbrechern in der WHO, von Bill Gates, Angela Merkel, auch von Lothar Wieler, Christian Drosten. Dr. Ellerbrock – RKI, Drehbuch Ebola, mit dem Helmholtz Institut und Impfstoff, für kriminellen Schwachsinn.

Dr. Fauci and the Origins of the Pandemic: The Biggest Flip-Flop Ever — Who’s Going to Jail? By Dr. Joseph Mercola, June 02, 2021

Die Betrugs Planung, mit den Drosten Tests, von Roche. Und alle Ratten, wie das RKI, Markus Söder, Jens Spahn, WHO machten mit.

Der Corona-PCR-Test von Herrn Drosten: Mehr Fehler als Test?

Wie in Italien, wurde nun auch die Verbrecherischen emails von Antony Fauci, beschlagnahmt, veröffentlicht. 3224 Seiten pdf

Bild

Ingmar Hörr von CureVac bat Fauci im März 2020 um einen Termin. Versuchte Moderna-Chef Stéphane Bancel, den Kontakt zu verhindern? #FauciEmails#FauciLeaksTweet zitieren

Alex Berenson

Wichtige WHO Leute, förderten die verbotene Biowaffen Forschung in den Wuhan Laboren, was ja Fakt ist, stahlen hohe Millionen Summen, für kriminellen Unfug und Angela Merkel machte Alles mit, finanzierte diese krimiellen Umtriebe, der WHO. Angela Merkel, die CDU/CSU Bande, stahlen 2019: 5 Milliarden € für eine angebliche Afrika Hilfe. Zeitgleich wurde der prominente Harvard: US Professor Charles Lieber verhaftet, wegen seinen illegalen Geschäften für das Wuhan Labor, Das Erste mächtige Opfer, in den USA, welche den Corona Betrug organisierten, mit Antony Fauci, indem verbotene SAR, Corona Bio Waffen Forschung ausgelagert wurde, in die Labore von Wuhan: Um diese Forschung geht es: funded gain-of-function

Robert P. Kadlec is an American physician and career officer in the United States Air Force who served as Assistant Secretary of Health and Human Services (Preparedness and Response) from August 2017 until January 2021. Bei den Hintermännern, von AstraZenica war er beschäftigt, mit dem Geschäft rund um die Antrax Impfungen und Verbrechen. EcoHealth Alliance, kontrolliert von Antony Fauci, finanzierte heimlich die Biowaffen Forschung, Viren gefährlicher zumachen weiter im Wuhan Labor. „EcoHealth Alliance“

Peter Daszak ist ein britisch-amerikanischer Zoologe und ein Experte für Infektionsepidemiologie, spezialisiert unter anderem auf dem Gebiet der Zoonosen. Er ist Präsident der in New York City ansässigen EcoHealth Alliance, einer US-amerikanischen Non-Profit- und Nichtregierungsorganisation, die Aktions- und Forschungsprogramme zur internationalen Gesundheitsförderung unterstützt. „Zur Zeit der Ebola-Epidemie im westlichen Afrika sprach er 2014 in einem Interview die wirtschaftlichen Zusammenhänge der Krisenbewältigung an. Forscher hätten festgestellt, dass es kostengünstiger sei, den Gefahren einer künftigen Pandemie durch neuartige Viren entgegenzuwirken als nach dem Ausbruch einer Infektionskrankheit eine globale Lösung zu suchen.[16]“ If anyone doubts that, consider this: the WHO appointed Peter Daszak, the president of the EcoHealth Alliance, the very group that reportedly funded gain-of-function research at Wuhan on behalf of the US, to investigate the lab-leak theory and effectively become the WHO’s spokesman on the matter. To say that Daszak had a conflict of interest is to massively understate the problem. Der Spiegel veröffentlichte seine Erfindungen, für Pharma Geschäfte Karte der Infektionsgefahr: Wo der Welt neue Seuchen drohen. In: Der Spiegel. 21. Februar 2008, abgerufen am 22. April 2020. Nach E-Mail-Enthüllungen zu Umgang mit Coronavirus: Online-Buchhandlungen streichen Faucis Buch

3 Juni 2021 21:22 Uhr

  •  

Internationale Buchhändler haben Dr. Anthony Faucis Buch über Führungsarbeit in der Pandemie aus dem Sortiment gelöscht – nur einen Tag nach Ankündigung und sofort nach Auftauchen eines massiven E-Mail-Archivs, das den US-COVID-19-Sherriff in gar unschönes Licht stellt.

Nach E-Mail-Enthüllungen zu Umgang mit Coronavirus: Online-Buchhandlungen streichen Faucis Buch
Archivbild: Dr. Anthony Fauci

Die Suche nach dem Buch des COVID-19-Sonderbeauftragten der US-Regierung Dr. Anthony Fauci „Expect the Unexpected: Ten Lessons on Truth, Service, and the Way Forward“ (Zehn Lektionen über Wahrheit, Dienst und den Weg nach vorne) beim globalen Onlinehändler Amazon USA und der US-Onlinebuchhandlung Barnes & Noble lieferte am Donnerstag, dem 3. Juni 2021 kein Ergebnis. Das Anklicken des Hyperlinks (oder direkte Eingabe der Adresse) zur Vorankündigung ergab ein „Seite nicht gefunden“.

Eine offizielle Erklärung wurde von keiner der beiden Firmen angeboten. Faucis Verlag National Geographic Books erklärte allerdings, das Buch sei aus dem Sortiment genommen worden, weil es „vorzeitig in den Vorverkauf gegangen“ sei. Ferner stehe das Buch „in Verbindung“ mit einer ebenfalls anstehenden Doku von National Geographic über Fauci; und schließlich werde er keine Gewinne oder Tantiemen aus dem Verkauf erzielen.

Bild

Verbrecher finanziert Angela Merkel, ihre Bande, mehr nicht, wie die Italienische Tribinal Klage zeigt, wer die Befehle für falsche Behandlung und Lockdown, ohne jeden Grund gab. Gavi und Bill Gates dominieren WHO will sich stärken – 2020 war Deutschland mit über 500 Millionen Euro größtes Geldgeberland n der nun verabschiedeten Resolution heißt es, dass die „angemessene, flexible, nachhaltige und kalkulierbare“ Finanzierung der WHO-Programme sichergestellt werden solle. 2020 war Deutschland größter Geldgeber Zwischen 2018 und 2019 erhielt die WHO über 4 Milliarden US-Dollar.

Pandemie Voraussage 2017, von Antony Fauci, und den Kollegen, die aktiv Biowaffen Forschung betrieben, viel Geld stahlen ein weiteres sehr gutes Video. hier die Namen der Verbrecher, welche diese Impfstoffe forcieren, mit Wuhan, mit einer enorem kriminellen Energie. Biowaffen Forschung, Viren gefährlicher zumachen,finanzierte die WHO, US Verbrecher, verkaufen das auch noch als vorbeugende Forschung, obwohl in den USA verboten. Angela Merkel, finanziert Alles,und bei der verbotenen Biowaffen Forschung, war Chistian Drosten, Dr. Ellerbrok vom RKI ebenso dabei wie CurveVac. https://www.politikforen.net/showthr…1#post10694320 Und diese Ratte, stahl ebenso Geld, als Geheimdienst Mann, für seine Tussi in den Wuhan Labors. Wellcom Trust

einflussreiche Stellungnahme heimlich von Peter Daszak organisiert wurde, einem britischen Leiter einer Wohltätigkeitsorganisation, der Gelder von US-Gesundheitsbehörden an seine Freundin und Forschungskollegin Shi Zhengli, die berüchtigte „Batwoman“-Expertin am Wuhan Institute of Virology, weiterleitete. Zu den weiteren Unterzeichnern gehörte Jeremy Farrar, der hoch angesehene Direktor des Wellcome Trust. https://www.dailymail.co.uk/news/art…-outbreak.html aus https://www.achgut.com/artikel/leck_…sche_zeitbombe

Eine offizielle Erklärung wurde von keiner der beiden Firmen angeboten. Faucis Verlag National Geographic Books erklärte allerdings, das Buch sei aus dem Sortiment genommen worden, weil es „vorzeitig in den Vorverkauf gegangen“ sei. Ferner stehe das Buch „in Verbindung“ mit einer ebenfalls anstehenden Doku von National Geographic über Fauci; und schließlich werde er keine Gewinne oder Tantiemen aus dem Verkauf erzielen.

Auf der Website von National Geographic Books wurde Faucis Buch jedoch gar nicht erst erwähnt oder gelistet – nicht einmal als bevorstehende Veröffentlichung (im Gegensatz zu mehreren anderen, die zum Teil noch gar keine Titel haben). „Expect the Unexpected“ war auch noch auf mehreren internationalen Seiten von Amazon – in Großbritannien, Deutschland und Japan – sowie beim australischen Einzelhändler Booktopia vorbestellbar.

Weit ausgeholt …

Faucis Buch, dessen für den 2. November 2021 geplante Veröffentlichung erst am Dienstag angekündigt wurde, sollte eine Zusammenstellung von Interviews über Faucis 34-jährige Karriere als Leiter des staatlichen Forschungszentrums National Institute of Allergy and Infectious Diseases sein und seine Rolle bei der Leitung der US-Maßnahmen gegen die COVID-19-Pandemie diskutieren.

„Wer seinem Leben ein Ziel geben und Mitgefühl mehr Platz darin einräumen will, wird in [Faucis] einzigartigem Ausblick auf Führungsarbeit, auf das Erwarten des Unerwarteten und das Finden von Freude in schwierigen Zeiten Inspiration finden“, hatte der Werbetext auf der Internetseite von Barnes & Noble besagt, der jetzt entfernt wurde. Darin war Fauci auch als „der Arzt, dem Amerika am meisten vertraut“ beschrieben worden.

… und den Schwanz eingezogen

Was hat sich denn nun von Dienstag auf Mittwoch geändert? Das US-Internet-Medienportal BuzzFeed erhielt auf eine FOIA-Anfrage hin ein massives Archiv von E-Mails an und von Fauci. Obwohl die Berichterstattung zu diesem Anlass sowohl von BuzzFeed als auch von anderen Konzernmedien wie der Washington Post und CNN in einem positiven Framing (wenn nicht gar mit heldischem Anstrich) erfolgt war, veröffentlichten Internet-Detektive schnell Screenshots einiger E-Mails, die ein ganz anderes Bild zeichnen.

Unter den E-Mails befand sich auch Faucis Korrespondenz mit Peter Daszak, dem Leiter der gemeinnützigen EcoHealth Alliance. In diesem Schreiben dankt Daszak dem Bürokraten dafür, dass dieser „sich öffentlich erhoben“ und erklärt habe, „dass die wissenschaftlichen Beweise für einen natürlichen Ursprung von COVID-19 durch eine Übertragung von Fledermäusen auf den Menschen sprechen – und nicht für eine Freisetzung aus dem Wuhan Institute of Virology“.

Daszak arbeitete mit dem besagten chinesischen Forschungsinstitut zusammen an der Erforschung von Fledermaus-Coronaviren – und zwar von Geldern, die seine NGO EcoHealth vom US-Forschungsinstitut unter Faucis Leitung erhalten hatte.

Ein anderer Screenshot zeigt eine E-Mail von Faucis Stellvertreter Hugh Auchincloss. Darin setzte er Fauci über einen Bericht aus dem Jahr 2015 über Gain-of-Function-Forschung an einem „SARS-ähnlichen Cluster kursierender Fledermaus-Coronaviren“ in Kenntnis. (Gain-of-Function-Forschung zielt auf die Erhöhung der Übertragbarkeit und/oder des Mutations- und Schadenspotenzials eines Krankheitserregers ab; damit soll bessere beziehungsweise schnellere Forschung an einem aktuellen oder potenziellen Erreger ermöglicht werden. Anm. d. Red.) In einem nachgesendeten Schreiben fügt Auchincloss an, er wolle prüfen, „ob wir irgendwelche entfernten Verbindungen zu dieser Arbeit im Ausland haben“.

Bild

Im vergangenen Monat bestritt Fauci vehement jede Behauptung, sein Institut habe irgendeine Rolle bei irgendwelchen Gain-of-Function-Experimenten innegehabt, als der US-Senator Rand Paul (Republikanische Partei, US-Bundesstaat Kentucky) ihm bei einer ihrer vielen Auseinandersetzungen bei Sitzungen des United States Senate Committee on Homeland Security and Governmental Affairs (das sich auch mit der COVID-19-Pandemie in den USA befasst) erneut vehement kritisierte.

Ungenannte Beamte der Vorgänger-US-Regierung unter Trump sollen Berichten zufolge auch behauptet haben, Fauci sei die treibende Kraft hinter der Entscheidung der US-Regierung gewesen, ein langjähriges Verbot solcher Forschung aufzuheben. Damals, im Dezember 2017, gab das US-Gesundheits- und Pflegeministerium eine überarbeitete Gain-of-Function-Richtlinie heraus, obwohl es zu diesem Zeitpunkt unter einem kommissarischen Gesundheitsminister unterstand.

Fauci, Berichten zufolge der Beamte mit den höchsten Bezügen in der US-Regierung überhaupt, war eine Schlüsselfigur in der Coronavirus-Taskforce des Weißen Hauses unter der Trump-Regierung. Im Rahmen seiner Mitarbeit bei dieser Taskforce setzte er sich für Lockdowns, Maskenanordnungen und Schulschließungen ein. Er war in den Kabelnachrichtenkanälen und auf den Titelseiten von Magazinen dauerpräsent und wurde vor allem von Anhängern der Demokratischen Partei als die höchste Autorität im Umgang mit der Pandemie angesehen. Präsident Joe Biden erhob ihn zu seinem medizinischen Hauptberater.twitter https://de.rt.com/international/118538-nach-e-mail-enthuellungen-zu-corona-zuechtung-online-buchhaendler-streichen-faucis-buch/

Der US-Coronapapst Dr. #AnthonyFauci schrieb 2012, die umstrittenen Experimente an Superviren seien „das Risiko einer Pandemie wert“. #Trump-Berater Peter Navarro nannte #Fauci „den größten Massenmörder aller Zeiten“.

Dr. Fauci and the Origins of the Pandemic: The Biggest Flip-Flop Ever — Who’s Going to Jail? By Dr. Joseph Mercola, June 02, 2021

Fauci Pulls 180 Turnabout on Gain-of-Function Backing Too

https://www.youtube.com/embed/xw0n3HZXLmo

Getting back to Fauci, he’s also now denying ever having funded gain-of-function research, even though there’s irrefutable evidence that he did. As reported by the National Review:8

“Dr. Roger Ebright, a professor of chemistry and chemical biology at Rutgers University and biosafety expert, is contesting … Fauci’s testimony before the Senate Health, Education, Labor, and Pensions Committee on [May 11, 2021].

Dr. Fauci’s claim — made during an exchange with Senator Rand Paul9 — that ‘the NIH has not ever and does not now fund gain of function research in the Wuhan Institute of Virology’ is ‘demonstrably false,’ according to Ebright …

Fauci and NIH Try to Redefine ‘Gain-of-Function’

Essentially, Fauci is now trying to redefine what “gain-of-function” actually is. However, as explained above, the type of research Fauci has been funding at the WIV has always and repeatedly been referred to as gain-of-function.

Wuhan Lab Caught Deleting Files Proving Fauci Funding

27 May 2021

Gain-of-Function Research Is the Real Threat

I believe research cooperation and sharing between nations is such that blame will ultimately be shared by multiple parties. The key issue, really, if SARS-CoV-2 did in fact come from a lab, is how do we prevent another lab escape? And, if it turns out to have been a genetically manipulated virus, do we allow gain-of-function research — based on the conventionally accepted definition — to continue?

I believe the answer is to ban research that involves making pathogens more dangerous to humans. As it stands, the same establishment that is drumming up panic by warning of the emergence of new, more infectious and dangerous variants is also busy creating them.

World leaders need to realize that funding gain-of-function research is the real threat here, and take action accordingly to forestall another pandemic. As long as researchers are allowed to mutate and create synthetic pathogens, they’re creating the very risk they claim they’re trying to prevent. We got off easy this time, all things considered. The next time, we may not be as lucky.

*

Note to readers: Please click the share buttons above or below. Follow us on Instagram, @crg_globalresearch. Forward this article to your email lists. Crosspost on your blog site, internet forums. etc.

Notes

1, 2 CNN May 5, 2020

3 Unherd.com May 20, 2021

4 Bulletin of the Atomic Scientists May 5, 2021

5, 6, 7 Medium, Nicholas Wade May 2, 2021

8, 14, 15 National Review May 13, 2021

9 National Review May 11, 2021

10 PLOS Pathogens November 30, 2017 DOI: 10.1371/journal.ppat.1006698

11 PHE.gov US Government Gain of Function Deliberative Process and Research Funding Pause October 17, 2014

12 US DHHS Framework for Guiding Funding Decisions about Proposed Research Involving Enhanced Potential Pandemic

Pathogens 2017

13 NIH.gov May 19, 2021

16 S.993 Biological Weapons Anti-Terrorism Act of 1989

Antony Fauci, Zuckerberg mit Facebook, ein Club von Betrügern. email Lügen verbreiten, als Geschäftsmodell und Zensur

Zuckerberg, in a March 17, 2020, email to Fauci, offered his platform to help in disseminating information about the virus and mitigation measures. At issue here is another redaction of something a National Institute of Allergy and Infectious Diseases aide labeled as Zuckerberg’s “even bigger offer.” Fauci responded to the email saying he was “interested” in Zuckerberg’s ideas.

Critics noted that the redaction was deemed necessary not for the more-standard reason of “deliberative process,” but because of “trade secrets” — i.e. information related to a private business that is privileged or confidential.

“What’s the offer Zuckerberg made to Fauci?” Fox News host Laura Ingraham asked. “The redaction references ‘trade secrets.’ Must be challenged.”

https://pbs.twimg.com/media/E241jgkWYAENUm8?format=jpg&name=360x360
https://pbs.twimg.com/media/E241mBsWUA8hYK6?format=jpg&name=360x360

Dr. Fauci 2012: „Corona-Forschung ist das Risiko einer weltweiten Pandemie wert“

Von Richard Abelson / Gastautor2. Juni 2021 Aktualisiert: 2. Juni 2021 16:51
Der US-Coronapapst Dr. Anthony Fauci schrieb 2012, die umstrittenen Experimente an Superviren seien „das Risiko einer Pandemie wert“. Trump-Berater Peter Navarro nannte Fauci „den größten Massenmörder aller Zeiten“.
In einem Artikel für die „American Society for Microbiology“ im Oktober 2012 beschrieb Dr. Anthony Fauci das Szenario, dass „ein wichtiges Gain-of-Function-Experiment an einem Virus mit ernsthafter Pandemiegefahr in einem gut gesicherten Labor von Weltrang durchgeführt wird“ und dem „unwahrscheinlichen, aber möglichen Fall, dass ein Wissenschaftler dabei mit dem Virus infiziert wird, was zu einer weltweiten Pandemie führt.“ In dem Aufsatz unter dem Namen „Forschung zum hochansteckenden H5N1 Virus: Der Weg nach vorne“ schrieb Fauci 2012, er glaube trotzdem, „dass die Vorteile solcher Experimente die Risiken überwiegen“, wie Sharri Markson am Wochenende auf „The Australian“ berichtete.
 
Bei dem Artikel ging es um ein damaliges Moratorium auf „Gain-of-Function“(Funktionsgewinn)-Forschung in den USA, die laut Kritikern kaum von Biowaffen-Forschung zu unterscheiden ist. Vergangene Woche meldete das „Wall Street Journal“ unter Berufung auf einen US-Geheimdienstbericht, dass im November 2019 drei Forscher am Wuhan Institut für Virologie mit Corona-Symptomen so schwer erkrankten, dass sie im Krankenhaus behandelt werden mussten. Seitdem mussten alle Mainstream- und Soziale Medien einräumen, dass sie die „Laborunfall-Theorie“ zum Ursprung des Coronavirus zu Unrecht ein Jahr lang zensiert hatten. Laut „The Australian“ hat Fauci als Leiter des „National Institute of Allergy and Infectious Diseases“ (NIAID) das Weiße Haus auch nicht informiert, als er 2017 das Moratorium auf „Gain-of-Function“-Forschung aufhob. Fauci hatte lange bestritten, dass das SARS-CoV2-Virus aus einem Labor entsprungen sein konnte. Bei seiner Aussage vor dem US-Senat am 11. Mai revidierte er diese Position und räumte ein, dass er „nicht überzeugt“ sei, dass das SARS-CoV2-Virus natürlichen Ursprungs sei. Der ehemalige „New York Times“-Journalist Nicholas Wade hatte am 2. Mai enthüllt, dass Faucis NIAID über die NGO EcoHealth Alliance seit 2014 „Gain-of-Function“-Forschung an Coronaviren am Wuhan Institute für Virologie (WIV) finanziert hatte. US-Senator Rand Paul hatte Fauci am 11. Mai dazu befragt, der „kategorisch“ ausschloss, dass NIAID solche Forschung am WIV finanziert hatte. Vergangene Woche musste Fauci gegenüber dem US-Senat einräumen, die Verwendung der etwa 600.000 US-Dollar Forschungsgelder am WIV für „Gain-of-Function“-Forschung nicht ausschließen zu können. Die EU hat das Wuhan Institut für Virologie 2019 mit 88.436 Euro gefördert. Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte im September 2019 Wuhan und sprach am 7. September 2019 an der Huazhong-Universität von Wuhan. Das Wuhan Institut für Virologie ist ein Ableger des Tongji Medical College der Huazhong-Universität.
 
Harvard-Ökonom Peter Navarro nannte Fauci einen „Soziopathen“ und warf ihm vor, „der größte Massenmörder aller Zeiten“ zu sein. Fauci habe als Chef der NIAID in den 80er- und 90er-Jahren den Zugang zu AIDS-Medikamenten bürokratisch hinausgezögert und dadurch 13.000 Todesopfer in Kauf genommen, so Navarro. – Dies war Thema des Films „The Dallas Buyer’s Club“ mit Matthew McConaughey, der dafür den Oscar gewann. Durch seine Blockade des Corona-Medikamentes Hydroxycholorquin hätte Fauci weitere 20.000 bis 40.000 Todesopfer auf dem Gewissen, so Navarro, und weitere Millionen Tote, die durch seine Finanzierung der Corona-Forschung am WIV verursacht wurden. „Er hat genau gewusst, dass das Virus aus diesem Labor stammt“, sagte Navarro dem „National Review“. „Er hat es gewusst, weil er derjenige war, der diese „Gain-of-Function“-Forschung genehmigt hat. Und neun Monate lang bis zur Wahl hat er dem amerikanischen Volk nicht die Wahrheit gesagt.“ Warum betreibt CureVac, verbotene Biowaffen Forschung, mit der Forschungs Abteilung, des Pentagon: DARPA. Warum beteiligt sich die KfW an diesem Unternehmen und andere Institutionen Pressemitteilung 3. März 2020 CureVac-CEO Daniel Menichella berät mit US-Präsident Donald Trump und Mitgliedern der Corona Task Force Entwicklungsmöglichkeiten eines Coronavirus-Impfstoffes ……………………………. CureVac hat bereits 2011 mit der ersten Impfstoffentwicklung auf mRNA-Basis begonnen und verfügt über umfangreiche Erfahrung auf diesem Gebiet. Das Unternehmen hat für diese Entwicklungen finanzielle Unterstützungen von der Defense Advanced Research Projects Agency DARPA, einer Behörde des US-Verteidigungsministeriums, sowie von der Bill and Melinda Gates Stiftung sowie von der internationalen Impfstoffinitiative CEPI erhalten.. https://www.curevac.com/2020/03/03/c,  

Die Mord Maschine der Angela Merkel, mit Richard Hatchett, Bill Gates, Tom Ingelsby, EU mit ihrem Pharma Bio Waffen Tests, an Alten

 

 

Verbrechen, lange geplant, mit Fahrplan von Richard Hatchett, Bill Gates, direkt von Angela Merkel finanziert, mit der Pharma Organisation (CEPI), GAVi, Covac identisch und Antony Fauci, immer dabei, wie Richard Hatchett, der hetige CEPI Chef. Angela Merkel finanziert alle Dachorganisationen des Pharma Verbrechens, mit Milliarden

Angela Merkel, Jens Spahn, RKI, Markus Söder kassieren überall ab

Warum gab das Gesundheits Ministerium, auch in den Medien die Anweisung Alte zu impfen, identisch wie in Italien, welche dann starben. Praktisch Alle hatten die Vorerkrankungen, vor denen von Impfungen abgeraten wird. Studien sind nicht einmal zugelassen, für diese Personen Gruppe und deshalb wegen der Ermordung von 35.000 Alten durch das Gesundheits Amt, den Kathastropen Schutz und der Regierung Conti, wird Anklage erhoben, auch gegen die Regierung Conti. Vorsatz Mord, durch Sauerstoff und Zwangsbeatmung. Was ist in Deutschland, da macht man munter weiter, nachdem man viele Alte umgebracht hat, u.a. wenn Thrombophlebitis, falsch behanelt wurde, mit Zwangsbeatmung, die Warnungen ignorierte, nur um mehr Geld mit Intensiv Betten nachdem Modell Jens Spahn zu kassieren. Wer das überlebte, wird halt geimpft, auch mit Bundeswehr Roll Kommandos, Vorgeschriebene Aufklärung der Verwandten, der Alten Null,

Show Medien Impfung für die Medien, ohne Einwillung der Alten, die lt. Warnungen des Herstellers, nicht geimpft hätte werden dürfen, weil Null Tests, je zugelassen waren, für diese Alters Gruppe und Kranken

101 Jahre alte Frau hat erste Corona-Impfung in Deutschland erhalten

Aktualisiert am 26.12.2020-17:37

BioNTech: Keine Impfempfehlung für alte, kranke Leute
Februar 16, 2021

Aktuell werden in Deutschland “bevorzugt” die Senioren in den Heimen geimpft. Viele dieser Menschen haben Grunderkrankungen. Wie 2020News von Insidern erfahren hat, erfolgt die Impfaufklärung in den Heimen vielfach unzureichend, von einer ordnungsgemässen Anamnese sowohl in Bezug auf (chronische) Vorerkrankungen als auch in Bezug auf akutes Krankheitsgeschehen kann nicht ausgegangen werden.
BioNTech teilt weiter mit: “Zudem waren ältere Personen mit folgenden chronischen Vorerkrankungen, die als Risikofaktoren für die COVID- 19-Erkrankung bei Menschen ab einem bestimmten Alter gelten, bis jetzt nicht zu den Studien zugelassen: Personen mit Bluthochdruck, Diabetes, chronischer Lungenerkrankung, Asthma, chronischer Lebererkrankung sowie chronischer Nierenerkrankung (GFR <60 mL/min/1,73 m2). Aus diesem Grund ist momentan noch unklar, ob ältere Personen mit den genannten chronischen Vorerkrankungen geimpft werden sollten.

https://2020news.de/biontech-keine-i…-kranke-leute/

 

Die Mord und Todes Maschine, der Angela Merkel Partner, neben der Bundeswehr

Die Anweisung

https://2020news.de/biontech-keine-i…-kranke-leute/

Die Anweisung

Biowaffen Planung, seit Jahren, für Pandemien und Profite

20 Titel Storys, gab es nur vom Spiegel damals, Non-Stop Gehirnwäsche Müll, mit Betrugs Virologen schon damals, wo der Amerikaner: Antony Fauci, schon damals der Initiator war mit Militärs, denn es war ein Militär Problem, weil diese Leute zuviel Drogen Konsumierten und Pharma Müll. Markenzeichen, damals, heute der Lüge und des Betruges: Der Spiegel, das Erkennungsmerkmal, weil Deppen der Politik dem Spiegel Alles glauben. Impfstoff Forschung, nur gibt es bis heute keinen Impfstoff, weil das keine Krankheit ist und war. sondern Nebenwirkungen von Drogen wie LSD, + Pharmamittel. System Betrug. Reisende aus Australien, vor allem auf Weltweiter Sex Tour, Los Angeles, wurde das Mekka, in den USA, für Orgien und Mykonos war damals schon in.

Ausgabe 18 1986

3 Artikel

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13519321.html

Antony Fauci schon damals

Das Pharma Verbrechen mit dem AIDS Betrug, über Anthrax, bis heute Covid-19

 

AIDS – eine Jahrhundertseuche oder Jahrhundertlüge?

Auf einer Pressekonferenz des US-Gesundheitsministeriums wurde am 23.04.1984 eine „wissenschaftliche“ Arbeit vorgestellt, in der behauptet wurde, das sogenannte HI-Virus sei die „wahrscheinliche“ Ursache der Immunschwäche AIDS. Bald verschwand das Wort „wahrscheinlich“ aus dem, was von unseren Medienorganen und Institutionen ab Mitte der 80er mantrahaft kolportiert wurde. Niemand sei mehr sicher vor der tödlichen AIDS-Epidemie und das HI-Virus verbreite sich auf der ganzen Welt. Die Bevölkerung wurde von Angst und Panik erfasst, „Experten“ aus aller Welt überboten sich kontinuierlich mit neuen Hiobsbotschaften und HorrorPrognosen. AIDS wurde zum unhinterfragten, festen Bestandteil der Lebensrealität von Millionen. Zurecht? Keineswegs: Wer sich genauer mit der Grundlagenforschung zur „HIV=AIDS“-Theorie auseinandersetzt, der kommt nicht umhin festzustellen, dass zwischen dem allgemeinen Konsens zu „HIV/AIDS“ und dem, was tatsächlich beweisbar ist, ein gewaltiger Unterschied besteht.

zitat umgekehrtBlicken wir auf die 36 bislang erschienenen Ausgaben der ExpressZeitung zurück, sticht eine Gemeinsamkeit ins Auge: Die den Themen zugrundeliegenden Narrative, die uns von Medien, Wissenschaft und Politik seit jeher vermittelt werden und damit nichts weniger als unser Weltbild begründen, erweisen sich bei näherer Betrachtung schlicht als Lügen oder im besten Fall als manipulativ verzerrte Halbwahrheiten. Egal ob beim Klimawandel, bei 9/11, der Massenmigration, Überwachung, bei Impfungen, bei der Mondlandung, der UNO und EU, Organspende, Krebsindustrie, der jüngeren Geschichte Deutschlands oder ganz aktuell bei «Corona» – wir finden uns jeweils wieder in einer grossen Matrix aus Lügen und können schon fast grundsätzlich davon ausgehen, dass das Gegenteil der offiziell gepredigten Narrative der Wahrheit näher kommt. Auch innerhalb der ExpressZeitungs-Redaktion erweitern sich die Grenzen unserer Vorstellungskraft, was an Lügen und Täuschung möglich ist, von Ausgabe zu Ausgabe. Der Eindruck verfestigt sich allmählich, die Lüge müsse nur gross und dreist genug sein, um unsichtbar und damit von der breiten Öffentlichkeit akzeptiert zu werden. Dahinter scheint System zu stecken: Wer würde seiner herrschenden Schicht aus Politik, Wissenschaft und Medien schon die Unverfrorenheit zutrauen, direkt ein ganzes Land, wenn nicht gar die ganze Welt dreist anzulügen, ohne mit der Wimper zu zucken? Eigentlich unvorstellbar – doch die Regeln und Gesetze, Hemmschwellen und Tabus der normalen Welt scheinen im Kosmos der Macht wundersamerweise nicht mehr zu gelten. Eine unangenehme, jedoch essenzielle Erkenntnis, die dem Normalbürger dabei helfen kann, durch die «Lügen- Matrix» hindurchzusehen.
Inhalt klein

Auch beim Thema AIDS, welchem wir uns in der vorliegenden Ausgabe widmen, sind diese Muster mehr als offenkundig. Über Jahrzehnte wurde uns mantrahaft eingeredet, das «Killervirus» HIV sei die Ursache einer ansteckenden Krankheit, die praktisch jeden töte, der sich damit ansteckt. Es wurde behauptet, jeder, der mit dem «HI-Virus» lebe, würde früher oder später an AIDS sterben. Die prognostizierten Opferzahlen wurden in exorbitante Höhen getrieben, es folgten riesige Kampagnen im «Kampf gegen AIDS», an denen sich die ganze Welt beteiligte bzw. zu beteiligen hatte. Insgesamt wurden Billionen-Summen von Staaten investiert, von Privatpersonen gespendet und von Patienten bezahlt; es wurden Paraden abgehalten, Live-Konzerte gespielt, ganze Tage wurden dieser neuen Krankheit gewidmet und ganze Gesundheitssysteme auf «AIDS» umgestellt. Bis heute gilt das «Virus» jedoch als unbesiegbar. Die angeblich einzige Hoffnung: Eine lebenslange Behandlung mit teuren Medikamenten. Und wenn die Pharmaindustrie, pharmanahe Forscher und Politiker sowie Medien das behaupten, dann muss es ja stimmen, oder?

 

Mit gesundem Menschenverstand, angewandter Logik und wissenschaftlich gesicherten Fakten hatte all dies nichts zu tun: AIDS schlug durch emotionale (Angst-)Propaganda wie eine Bombe ins Bewusstsein der Öffentlichkeit ein. Sachlich-kritische Auseinandersetzungen wurden unterdrückt, Kritiker diffamiert und zum Schweigen gebracht. Wer im Schatten der verkündeten Pandemie aufwuchs, fühlte sich wie durch einen kommenden Krieg bedroht. Die Angst vor AIDS wurde zum ständigen Damoklesschwert und grub sich tief in die Köpfe der Menschen ein. Im öffentlichen Bewusstsein festgeklopft und zementiert, folgte «AIDS» einer Tradition «offenkundiger Wahrheiten», die nicht hinterfragbar sind. Weder die «AIDS» lautstark verkündenden Wissenschaftler, Journalisten und Politiker noch die durch Medien-Propaganda indoktrinierte Bevölkerung wagten es, das offizielle Narrativ anzuzweifeln, hatten sie alle doch schon zu viel Zeit, Emotionen und Geld in die «Bekämpfung» von bzw. Angst vor «AIDS» investiert. Zweifel an HIV/ AIDS hätten unweigerlich auch zu berechtigtem Misstrauen gegenüber Wissenschaft, Politik und Medien geführt. Hätte man «AIDS» hinterfragt, hätte man somit auch die Glaubwürdigkeit von Medien, Wissenschaft und Politik per se hinterfragen müssen. Das hätte unweigerlich zur schmerzhaften Erkenntnis geführt, dass wir in einer komplett um 180 Grad verdrehten Scheinwelt leben. Die ungeheuerliche Tragweite dessen versetzt den Erkennenden in einen haltlosen Raum, in dem es erstmal keine Wahrheit mehr gibt, auf die er sein Weltbild stützen kann. Dennoch wäre es ein für den Menschen sowie die Menschheit notwendiger und heilender Schritt auf dem Weg hinein in den Prozess zu einem notwendigen Bewusstseinswandel, der unser heutiges Weltbild – ein Kartenhaus aus Lügen – zum Einsturz bringen wird. In Folge der «Corona-Krise» nahm dieser Bewusstseinswandel Fahrt auf. Weitaus mehr Menschen als noch bei «AIDS» entwickelten aufgrund der hanebüchenen Widersprüche des offiziellen Narrativs und mit Hilfe des Internets ein kritischeres Denken gegenüber den Entscheidungsträgern und akzeptierten deren Aussagen nicht mehr blind. Ein Aufwachprozess wurde bei Teilen der Bevölkerung in Gang gesetzt, der eine ideale Grundlage dafür darstellt, um auch «Seuchengespenster» der Vergangenheit – wie «AIDS» – neu zu hinterfragen. Durch «Corona » und die hervorragende journalistische Arbeit, die im letzten Jahr von vielen Kollegen erbracht wurde, wird verständlicher, was fast 40 Jahre zuvor bei «AIDS» geschah. Das hat uns dazu bewogen, durch die Ausgabe Nr. 37 und darauffolgende Ausgabe Nr. 38 die eklatanten Parallelen zwischen «AIDS» und «Corona» zu beleuchten, um die Vergangenheit mit Hilfe der Gegenwart zu erklären und andersherum. (ab/tk)

 

https://e.issuu.com/embed.html?d=expresszeitung_ausgabe_nr._37__leseprobe_&u=baselexpress

Zwei strategische Fehler in der Auseinandersetzung mit Covid-19

Die westlichen Länder erlagen der Panik angesichts der Covid-19-Epidemie. Irrational haben sie zwei strategische Fehler begangen: ihre gesunde Bevölkerung zu isolieren, auf die Gefahr hin, ihre Wirtschaft zu zerstören, und alles auf mRNA-Impfstoffe zu setzen, auf Kosten der Pflege, ja sogar auf die Gefahr hin, mit dieser neuen Impftechnik besondere Beschwerden zu verursachen.

عربي ελληνικά English Español français italiano Nederlands Português русский Türkçe
JPEG - 34.2 kB
Der französische Präsident Emmanuel Macron ist die erste politische Persönlichkeit, die die Covid-Epidemie als Krieg bezeichnet hat (16. März 2020). Seine kriegerische Rede wollte die Situation dramatisieren und ihm den Status eines Kriegsherrn verleihen. Er hat die Menschen, die sofort in Panik gerieten, zutiefst verwirrt. Seitdem hat eine Form der kollektiven Hysterie die demokratische Debatte ersetzt.

Kommunikation: Covid und Krieg

Covid-19 ist eine Viruserkrankung, die im schlimmsten Fall den Tod von 0,1% der Bevölkerung zur Folge hat. Das durchschnittliche Sterbealter der Covid-19 in den Industrieländern liegt bei etwa 80 Jahren, der Median [d.h. genau die Hälfte der Betroffenen ist älter als 83] liegt bei etwa 83 Jahren.

Im Vergleich dazu gibt es in Kriegsländern eine 5- bis 8-fach größere Sterblichkeit, die vor allem Männer zwischen 18 und 30 Jahren betrifft. Hinzu kommt eine Auswanderung, die bis zu 50% der Bevölkerung gehen kann.

Die Covid-Epidemie und der Krieg sind also zwei ganz verschiedene, unvergleichbare Situationen, trotz der apokalyptischen Rhetorik, die sie nur durcheinanderbringt [1]. Im Übrigen hat die Antwort derer, die sich auf diesen dramatischen Vergleich eingelassen haben, im Hinblick auf die Mobilisierung nichts mit jenen der Kriegssituationen zu tun. Allenfalls wurde ein mobiles Militärkrankenhaus angefordert, um ein paar Fotos mit Uniformen in Aktion zu machen. Sein einziger realer Effekt war, die Bevölkerung in Panik zu versetzen und sie so ihres kritischen Geistes zu berauben.

Ursprung des Kommunikationsfehlers

Dieser Vergleich wurde auf der Grundlage falscher Informationen gemacht. Ein britischer Statistiker, dessen mathematische Modelle zur Rechtfertigung der europäischen Politik der Krankenhausreduzierung dienten, Neil Ferguson, hatte in der Tat mehr als eine halbe Million Tote in seinem eigenen Land und ebenso viele in Frankreich vorhergesagt.

Dieser Wissenschaftler wusste nicht, dass ein Virus ein Lebewesen ist, das nicht versucht, seinen Wirt zu töten, sondern ihn als Parasit bewohnen zu können. Wenn es den Menschen tötet, den es infiziert hat, stirbt es mit ihm. Deshalb sind alle Virusepidemien am Anfang sehr tödlich, und dann immer weniger, je mehr das Virus variiert und sich an den Menschen anpasst. Es ist daher völlig lächerlich, seine Letalität von der Verwüstung zu extrapolieren, die er in den ersten Wochen der Epidemie anrichtet.

Ursache des strategischen Fehlverhaltens

Die ursprüngliche Quelle für die Isolierung ist die CEPI (Koalition für Innovationen bei der Vorbereitung auf Epidemien). Dieser Verein wurde anlässlich des Weltwirtschaftsforums 2015 in Davos gegründet. Er wird von Dr. Richard J. Hatchett geleitet. Sie finden seine Biografie nicht auf Wikipedia, nicht einmal auf der Website der CEPI. Er hat sie zurückziehen lassen. Eng verbunden mit der Deutschen DZIF! Einem Skandal Verband der Deutschen Pharmaforschung schon bei Ebola.

Richard Hatchett. CEP Chef, IFC, Goldman Sachs, WEF, Pharma DachverbandDieser Mann war der Erfinder der Isolierung von gesunden Menschen im Auftrag des US-Verteidigungsministers Donald Rumsfeld [4]. Im Jahr 2005 hatte dieses Mitglied des Nationalen Sicherheitsrates von Präsident George W. Bush die Aufgabe, im Rahmen eines Plans zur Militarisierung der US-Gesellschaft, die Verfahrensweisen der US-Armeen der Zivilbevölkerung anzupassen. Da die im Ausland stationierten GI‘s angewiesen wurden, sich im Falle eines auf sie gerichteten biologischen Terroranschlags in ihren Stützpunkten einzusperren, schlug er vor, die gesamte Zivilbevölkerung im Falle eines biologischen Angriffs auf US-Territorium zu Hause einzusperren. Dieses Militärprojekt wurde einstimmig von den US-Ärzten unter der Leitung von Professor Donald Henderson von der John-Hopkins-Universität zurückgewiesen. Sie betonten, dass Ärzte noch nie eine gesunde Bevölkerung eingeschlossen hätten.

Professor Richard J. Hatchett war der erste, der in einem Interview auf Channel 4, wenige Tage vor Präsident Macron, von einem Vergleich zwischen der Covid-19-Epidemie und einem Krieg sprach. Die erste Spende, die er durch die CEPI veranlassen ließ, ging natürlich an das Imperial College in London. Die Direktorin dieser ehrwürdigen Einrichtung ist keine Britin, sondern eine US-Amerikanerin, Alice Gast. Als Verwalterin der transnationalen Ölgesellschaft Chevron arbeitete sie auch mit Dr. Richard J. Hatchett in den USA zusammen, um Wissenschaftler gegen den Terrorismus zu mobilisieren. So unterstützte sie eine Propagandaarbeit mit dem Zweck zu versichern, dass ich über die Anschläge vom 11. September nur Unsinn geschrieben hätte. Darüber hinaus ist einer der berühmtesten Professoren des Imperial Colleges, Neil Ferguson, der Autor der phantastischen Kurven, die die Ausbreitung der Epidemie projizieren………………….

Professor Richard J. Hatchett war der erste, der in einem Interview auf Channel 4, wenige Tage vor Präsident Macron, von einem Vergleich zwischen der Covid-19-Epidemie und einem Krieg sprach…….

https://www.voltairenet.org/article212106.html

 

[2] „Covid-19: Neil Ferguson, der liberale Lyssenko“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Korrekturlesen : Werner Leuthäusser, Voltaire Netzwerk, 20. April 2020.

[3] «Empirical assessment of mandatory stay-at-home and business closure effects on the spread of Covid-19», Eran Bendavid, Christopher Oh, Jay Bhattacharya, John P.A. Ioannidis, University of Stanford, January 12, 2021.

[4] „Covid-19 und die rote Morgendämmerung“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Korrekturlesen : Werner Leuthäusser, Voltaire Netzwerk, 28. April 2020.

Das Center for Health Security der Johns Hopkins University, den meisten von uns heute bekannt durch seine richtungsweisende Rolle in der Coronakrise, hieß früher Center for Civilian Biodefense Studies Schon im Anthrax Betrug, ganz Vorne dabei, mit Angst, Mord und Panik Mache.
Biowaffen Chef und Forschung, was da läuft, hier Planungschef, mit dem Bill Gates Mann: Chritiopher Elias

Die jetzige JH School of Public Health, 1916 von der Rockefeller-Stiftung finanziert, wurde 2001 zur JH Bloomberg School of Public Health umbenannt: Der Wall-Street-Banker Michael Bloomberg ist nun der Hauptfinanzier.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=60762

Mit Microsoft-Software in staatlichen Verwaltungen, Unternehmen und Militär ist die EU eine Microsoft-Kolonie.[7] Gleichzeitig ist Microsoft der aktuell größte Auftragnehmer des Pentagon: Für dessen letztes Künstliche-Intelligenz-Projekt gewann Microsoft 2019 die Ausschreibung – 10 Mrd. Dollar für 10 Jahre.[8]

Beim Erstellen wird die JHU unterstützt von der Gates-Stiftung, der Robertson-Stiftung des New Yorker Hedgefonds-Managers Julian Robertson (Tiger Management), vom Open Philantropy Project des Facebook-Mitgründers Dustin Moskovitz („der jüngste Milliardär aller Zeiten“), von der Economist Intelligence Unit (gehört zur Zeitschrift The Economist, berät Unternehmen bei der globalen Suche nach dem günstigsten Standort für Auslagerungen und Dienstleistungen) und der Nuclear Threat Initiative, gegründet von Ted Turner/CNN und Senator Sam Nunn (Ex-Vorsitzender des Streitkräftekomitees im Kongress).[9]

Bildschirmfoto vom 2020-05-02 07-36-48

Tom Inglesby, Bio Waffen Experte, Geheimdiest Adviser, Regierungs Berater; Bill Gates Direktor: Christopher Elias, beim EVENT 201

Pandemien: Korrumpierte Wissenschaft

Die renommierte medizinische Fachzeitschrift The Lancet: Der Global Health Security Index der Johns Hopkins University erweist sich bei Covid-19 als „Lüge“

Werner Rügemer

Die Johns Hopkins University (JHU) ist bei Pandemien, wie auch jetzt beim Corona-Virus Covid-19, die meistzitierte wissenschaftliche Quelle, auch in den westlichen Leitmedien. Nach eigenen Angaben wird die Website mit den Covid-19-Daten täglich über eine Milliarde Mal aufgesucht. Die Universität in Baltimore/USA erstellt auch den Global Health Security Index: Er vergleicht die Gesundheitssysteme der 195 UNO-Mitgliedsstaaten danach, wie gut oder schlecht sie auf Pandemien vorbereitet sind. Auch die renommierte medizinische Fachzeitschrift The Lancet bestätigte am 11. April 2020: Der Index erweist sich bei Covid-19 als Lüge.

COVID-19 gives the lie to global health expertise

Pentagon Planer, heute CEPI Chef, von Angela Merkel finanziert



Der amerikanische Epidemiologe und Ex-Berater der US-Präsidenten George W. Bush und Barack Obama, Richard Hatchet>
, in der schwedischen TV-Sendung „Skavlan

Peter Koenig vertritt die These, dass eine kleine Gruppe von Multimilliardären, die ein eli-täres, autoritäres, tyrannisches und global agierendes System installiert hat, Krieg gegendie ganze Menschheit führt. Wir sind im KriegVon Peter KoenigGobal Research, 06.01.21( https://www.globalresearch.ca/we-are-at-war-2/5733672 )Ja, wir sind im Krieg. Und den führt der Westen nicht gegen den Osten – also (noch) nichtgegen Russland und China – und die ganze Welt nicht gegen das unsichtbare Coronavi-rus. Nein, eine kleine Gruppe von Multimilliardären (s. dazu auch https://www.handelsblat-t.com/unternehmen/management/forbes-liste-2020-das-sind-die-reichsten-menschen-der-welt/25725996.html?ticket=ST-1097754-r1ValEcJacMtOsbdeug2-ap5 ), die ein autoritä-res, tyrannisches, elitäres und global agierendes System installiert hat, führt Krieg gegenuns normale Menschen. Seit Jahrzehnten planen diese Leute, die Macht zu übernehmen,alle Menschen auf der Mutter Erde unter ihre Kontrolle zu bringen und sie auf die begrenz-te Anzahl zu reduzieren, die sie für angemessen halten. Die Überlebenden sollen digitali-siert und in versklavte Roboter verwandelt werden. Was diese Leute planen, ist eineschreckenerregende Kombination aus George Orwells „1984“ (s. dazu auch https://de.wi-kipedia.org/wiki/1984_(Roman)) und Aldous Huxleys „Brave New World“ (s. https://de.wi-kipedia.org/wiki/Sch%C3%B6ne_neue_Welt
Es gibt keine Freiheiten mehr – offener Verfassungsbruch ::1.2.2021

In einem demokratischen Staat mit gültiger Verfassung, Menschen- und Grundrechten wäre es ein handfester Skandal. Denn sie sagte auch: „Solange es nach wie vor so ist, dass nur ein kleiner Teil der Menschen geimpft ist, wird es keine neuen Freiheiten geben.“

https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/merkels-impf-gipfel-der-unverschaemtheit-was-plant-sie-wirklich/

1 Million Tote in Wuhan, vom Fscebook Augenarzt des Christian Drosten und von der WHO frei erfunden, und Niemand rief in Wuhan an, auch nicht bei WEBASTO, ob das überhaupt stimmt, was ein Grosse Mittäterschaft auch des Auswärtigem Amtes im Kriminellen Enterprise bedeutet.

Auch John Ioannidis, Epidemiologe an der Stanford University, kommt in einem vorveröffentlichten Fachaufsatz im European Journal of Clinical Investigation zu diesem Ergebnis: Der Wissenschaftler geht – im Einklang mit der WHO – davon aus, dass bis Oktober 2020 zehn Prozent der Menschheit bereits mit COVID-19 infiziert sind oder waren. Dabei gab es aber – je nach Ort – eine große Variabilität, die unter anderem von der lokalen Altersstruktur, sozioökonomischen Faktoren und dem öffentlichen Gesundheitswesen abhängt.

Da es im selben Zeitraum knapp über eine Million Todesfälle durch oder mit COVID-19 gab, ergibt sich daraus eine globale Sterblichkeitsrate im Bereich von 0,15 bis 0,2 Prozent. Diesen neuesten Abschätzungen zufolge ist eine Corona-Erkrankung also 17-mal weniger tödlich, als zu Beginn der Corona-Krise angenommen wurde: Im März ging man noch von einer Mortalität von 3,4 Prozent aus, zwischenzeitlich hatte man die Sterblichkeit auf 0,65 Prozent korrigiert.

Belgian Health Experts Demand Full Investigation into WHO for Faking COVID-19 Pandemic

 

A coalition of doctors and other health professionals in Belgium has issued an open letter calling for an immediate end to every “emergency” policy established in response to the novel coronavirus (covid-19), as well as a full-scale investigation into the World Health Organization (WHO) for allegedly faking a pandemic.

Citing a complete lack of “medical justification” for the continued lockdowns and mandatory mask-wearing, the coalition says an open debate is needed to allow all experts with varying perspectives the chance to be represented and have their voices heard, without censorship or retribution.

Forcing people to remain in isolation while prohibiting them from engaging in normal commerce, traveling freely, and even going to work, the letter’s signers warn, is having a greater negative impact both in the short and long term than if there were no restrictions at all – which is why it all needs to end immediately.

In Belgium, at least, health authorities never would have imposed such restrictions were it not for the misguidance of the WHO. The Belgian Supreme Health Council (BSHC) normally takes a minimalist approach, meaning it encourages people to adopt a healthy lifestyle that works for them, rather than try to force them to abide by some one-size-fits-all government prescription such as the one that came down the pipeline from the WHO.

Furthermore, the latest science does not even support the WHO’s approach, which is hurting people more than it is helping them.

“After the initial panic surrounding covid-19, the objective facts now show a completely different picture – there is no medical justification for any emergency policy anymore,” the letter reads.

“The current crisis management has become totally disproportionate and causes more damage than it does any good,” it goes on to explain. “We call for an end to all measures and ask for an immediate restoration of our normal democratic governance and legal structures and of all our civil liberties.”

Having to get vaccinated for the Wuhan coronavirus (covid-19) is another draconian imposition coming down the pike that carries with it permanent health consequences, seeing as how there is no way to effectively detoxify from an mRNA vaccine.

Strict covid-19 restrictions violate the WHO’s own definition of health………………………….

https://www.globalresearch.ca/belgian-health-experts-demand-full-investigation-who-faking-covid-19-pandemic/5726475

 

Wird geladen
×