KATEGORIE / Politik Mafia

Boss der Verbrecher Kartelle, in Tirana: Frank-Walter Steinmeier

Auch mit Einreiseverbot versehen und in die USA: Ilir Meta, der Steinmeier Partner

https://shqiptarja.com/uploads/780x440/1669931525_167fc4eaa92140728cedfd26781a86d5.jpg

Ein NATO Produkt

Eines der kriminellsten Länder der Welt: Albanien, aufgebaut von der EU, Berlin, NATO Banden und Steinmeier

Nard koka

Super Drogen Boss Party, wo 2 links neben Ilir Meta, Leonhard (Nard) Koka ist. Dirket neben Ilir Meta: Xhevdet Troplini und Altin Hajri, die Mord und Drogen Maschine der LSI Partei

Westbalkan-Reise Steinmeier in Tirana: „Europa freut sich auf Albanien”

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Albanien für die geplante Aufnahme in die EU zu weiteren Reformen ermutigt und dafür deutsche Hilfe zugesagt. Er wisse, dass der Weg Albaniens in die Europäische Union anspruchsvoll bleiben werde, sagte er in einer Rede vor dem Parlament in Tirana.

01.12.2022 – 18:24 Uhr

Tirana „Ich bitte Sie heute: Arbeiten Sie weiter an der Bekämpfung von Missständen, wo sie noch vorhanden sind, arbeiten Sie weiter am Zurückdrängen der Korruption und der organisierten Kriminalität, führen Sie die Justizreform fort.”

Albanien könne sich dabei wie bisher auf Deutschlands Unterstützung verlassen, betonte der Bundespräsident, der den Abgeordneten zugleich versicherte: „Europa freut sich auf Albanien.” Das Land sei heute schon ein „standhafter, verlässlicher Partner”, wie es als Mitglied von Nato und OSZE sowie aktuell als nicht ständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrates beweise. Auch habe sich das Land nach dem Angriff Russlands klar auf die Seite der Ukraine gestellt. Es habe sich „international längst als reife Demokratie bewährt”.

Warten auf EU-Beitritt dauert schon 20 Jahre

Der bis zu diesem Freitag dauernde Besuch ist die zweite Station auf Steinmeiers Westbalkan-Reise nach Nordmazedonien. Alle sechs Staaten – dazu gehören noch das Kosovo, Serbien, Bosnien-Herzegowina und Montenegro – warten sei fast zwei Jahrzehnten auf den EU-Beitritt.

Sie fürchten, dass nun die Ukraine und Moldau, die nach dem Beginn des russischen Angriffskriegs sehr schnell von der EU den Status von Beitrittskandidaten erhielten, an ihnen vorbeiziehen könnten. Für Albanien und Nordmazedonien begannen die Beitrittsverhandlungen offiziell im vergangenen Juli.

Staatspräsident Begaj: Zutiefst dankbar

Steinmeier war am Vormittag in der Hauptstadt Tirana eingetroffen und führte hier zunächst ein Gespräch mit Staatspräsident Bajram Begaj. Dieser nannte Deutschland anschließend einen „unersetzlichen Partner, der uns auf allen Ebenen unterstützt hat”. In seinem sechsminütigen Statement überschlug sich Begaj geradezu mit Dankesbekundungen. „Ich möchte die Gelegenheit nutzen, unsere Dankbarkeit, tiefe Dankbarkeit zum Ausdruck zu bringen für die Großzügigkeit des deutschen Volkes, der Bundesregierung, für die ausgezeichneten Beziehungen.”

Auch Steinmeier geizte nicht mit Komplimenten: „Albanien ist ein wichtiger Freund und Partner der Europäischen Union und besonders auch Deutschlands.” Der Bundespräsident würdigte die bisherigen Anstrengungen des Landes – etwa bei der Reform des Justizwesens und beim Kampf gegen Korruption und organisierte Kriminalität.

Überprüfung auf Korruptionsverdacht mit Folgen

Zugleich betonte er: „Nachhaltige Fortschritte in diesen Bereichen sind entscheidend für den EU-Beitrittsprozess, weil die EU sich eben als Rechtsgemeinschaft versteht, und Rechtsstaatlichkeit Grundlage für funktionierende Demokratie ist.”

https://www.extremnews.com/nachrichten/politik/24c918e2e2336be?source=feed

Polizeichef von Berat: Edmond Tarkaj gefeuert, weil er den Betrieb einer Cannabis Plantage deckte

 


 

Cannabisfarm in Drenovicë, Polizeidirektor von Berat gefeuert! Es wird vermutet, dass er kriminelle Aktivitäten verschwiegen hat Edmond Tarkaj wird vom Posten des Polizeidirektors von Berat entlassen, 10 Tage nachdem in diesem Bezirk ein Gewächshaus mit Cannabis gefunden wurde, in dem Dutzende von Frauen aus dem Norden des Landes beschäftigt waren. An seine Stelle wird Kastriot Skenderi berufen, bisher Berater des Generaldirektors der Staatspolizei. Cannabisfarm in Drenovicë, Polizeidirektor von Berat gefeuert! Es wird vermutet, dass er kriminelle Aktivitäten verschwiegen hat Die neuen Direktoren Kastriot Skenderaj und Edmond Tarkaj entlassen Redaktion 21. November, 14:01 | Update: 21. November, 14:40 Uhr [Schrift vergrößern] [Schrift verkleinern] Edmond Tarkaj wird vom Posten des Polizeidirektors von Berat entlassen, 10 Tage nachdem in diesem Bezirk ein Gewächshaus mit Cannabis gefunden wurde, in dem Dutzende von Frauen aus dem Norden des Landes beschäftigt waren. An seine Stelle wird Kastriot Skenderi berufen, bisher Berater des Generaldirektors der Staatspolizei, berichtet Report TV-Journalist Sokol Dema. Skenderi hatte vor einigen Jahren die Position des Direktors der Polizei von Tirana inne. Dies ist der erste Wechsel in den Reihen der Direktoren der Staatspolizei.

 

Ferma me kanabis në Drenovicë, shkarkohet drejtori i policisë së Beratit! Dyshohet se fshehu veprimtarinë kriminale

Ferma me kanabis në Drenovicë, shkarkohet drejtori i policisë së Beratit! Dyshohet se fshehu veprimtarinë kriminale

Drejtori i ri Kastriot Skenderaj dhe Edmond Tarkaj i shkarkuar

Edmond Tarkaj shkarkohet nga posti i drejtorit të Policisë së Beratit, 10 ditë pasi në këtë qark u gjet sera me kanabis, ku ishin të punësuar dhjetëra gra nga veriu i vendit. Në vend të tij emërohet Kastriot Skënderi, deri më tani këshilltar i Drejtorit të Përgjithshëm të Policisë së Shtetit, raporton gazetari  i Report Tv, Sokol Dema.

Skënderi, disa vite më parë ka mbajtur postin e drejtorit të Policisë së Tiranës. Ky është ndryshimi i parë në rarg drejtorësh në Policinë e Shtetit. Në vijim, me firmën e kryepolicit Muhamet Rrumbullaku pritet të ketë ndryshime të tjera, në kuadër të riorganizimit që struktura do të ketë në të gjitha sektorët. Tarkaj u vu nën hetim bashkë me shefin e Komisariatit të Policisë Berat, Skrapar e Dimal pasi dyshohet se kanë kryer shkelje të rënda disiplinore duke fshehur veprimtarinë kriminale.

U kap në Britaninë e Madhe me fermë kanabisi, 25-vjeçari shqiptar: Isha i detyruar, shkova me kamion se duhet të paguaja tarifat mjekësore për babanë

Sera në fshatin Drenovicë të Beratit u zbulua gjatë një operacioni anti-drogë më 10 nëntor. Serat ishin të ndara në 4 pjesë,  secila me një sipërfaqe prej 2 dynym. Në kontrollin e realizuar nga policia është arritur të kapet një sasi prej 870 kg kanabis. Policia sekuestroi edhe 700 arka të mbushura me bimë narkotike kanabis në proces përpunimi. Gratë që ishin marrë peng për të punuar në serë dhe u shoqëruan nga policia si dhe 9 burrat e arrestuar (8 rojet dhe Hamdi Dyli, pronari që i kishte lënë serat me qira), u morën në pyetje nga policia. 11 personat e kapur në fermën e kanabisit në njësinë administrative Kutalli janë lënë në burg ndërsa 2 gratë organizatore Drita dhe Izmira Mema dhe 95 punëtoret e rekrutuara, po hetohen në gjendje  të lirë.

‘Do vilnin ullinj’, si u morën ‘peng’ gratë për të punuar në fermën me kanabis
95 gratë nga Fushë-Kruja dhe Lezha, nuk ishin punëtore të zakonshme. Ato thanë se ishin mashtruar nga grupi kriminal se do të vilnin ullinj.

https://shqiptarja.com/lajm/ferma-me-kanabis-ne-drenovice-shkarkohet-drejtori-i-policise-se-beratit

Grosshafen Projekt in Albanien gestoppt, auch die Geld Investion eine VAE Gangsters

Abgelehnt das Milliarden Projekt der UAE, der Scheichs

Wirtschaft
Arabischer Milliardär möchte 2 Mrd. Euro in Durrës investieren!
By Admin 13. Februar 2021 Keine Kommentare

Mohamed Alabbar ist Leiter des bekannten Immobilienunternehmens Emaar Properties PJSC aus Dubai. Zu den Grossprojekten dieses Unternehmens zählen u.a. die Dubai Mall und das grösste Gebäude der Welt, Burj Khalifa. In einem Interview mit dem albanischen Journalisten Blendi Fevziu, sagte Mohamed Alabbar, dass sein Unternehmen bis zu 2 Milliarden Euro in der albanischen Küstenstadt Durrës investieren möchte.

Blendi Fevziu möchte von Mohamed Alabbar wissen, was sein Unternehmen konkret in Durrës bauen möchte:

Arabischer Milliardär möchte 2 Mrd. Euro in Durrës investieren!

Orikum

 

Die Küste ist leer aktuell, ein kleiner Frachter bei Vlore

 

https://www.marinetraffic.com/de/ais/details/ports/19671?name=VLORE&country=Albania

Rama: Mbyllëm negociatat! Hapet rruga për fillimin e investimit në Portin Turistik të Durrësit! Alabbar: Do të ndërtojmë një mrekulli

TIRANË– Pas thuajse 3 vjet rrugëtimi me analiza e debate, qeveria shqiptare ka mbyllur negociatat për ndërtimin e portit turistik të Durrësit. Në praninë e investitorit dhe zhvilluesit me famë botërore Muhammed El Alabbar dhe kryeministrit Edi Rama, u nënshkrua memorandumi i bashkëpunimit për realizimin e projektit “Durrës Yachts & Marina“, që do të jetë porti më i madh turistik i Mesdheut.

Investimi për ndërtimin e këtij porti është 2 miliard dollarë. Në fjalën e tij, investitori El Albbar bëri të qartë se do ia dalin që të ndërtojë një mrekulli dhe tha me bindje se nuk do të zhgënjejë askënd, por do të punojnë për të marrë idetë më të mira nga zhvillues në mbarë botën për të sjellë një projekt të niveleve ndërkombëtare.

https://shqiptarja.com/lajm/ndertimi-i-portit-turistik-te-durresit-nenshkruhet-memorandumi-i-bashkepunimit-investimi-2-miliard-dollare?r=kh1

 

Vlore, ein neuer Yachthafen

Man hat den Yachthafen Orikum, der praktisch dicht ist, nicht genutzt wird, und für Wahlkampf Zwecke, wird wieder ein Yachthafen Projekt offeriert

Dank der Marine, die diese Stadt bald haben wird, wird erwartet, dass die Wirtschaft von Vlora um etwa 20 Millionen Euro an Einnahmen pro Jahr erhöht wird. Vlora Marina ist das Projekt, das den Industriehafen ersetzen und diese Realität radikal verändern wird. Die Designer haben sich eine Kapazität von etwa 450 Liegeplätzen vorgestellt, während der Premierminister des Landes eine moderne Marine versprochen hat, die Weltklasse-Standard bringen wird.

Wie in Durres, oder ein Containerhafen bei Vlore Fata Morganas.

Vende të reja punë dhe rreth 20 milion Euro të ardhura në vit nga ndërtimi i Vlora Marina

Vende të reja punë dhe rreth 20 milion Euro të ardhura në vit nga ndërtimi i Vlora Marina

Projekti i Vlora Marina

Rreth 20 milion Euro të ardhura në vit pritet që t’i shtohen ekonomisë së Vlorës kjo falë marinës që shumë shpejt do të ketë ky qytet. Vlora Marina është projekti që do të zëvendësojë portin industrial dhe do të ndryshojë rrënjësisht këtë realitet. Projektuesit kanë parashikuar një kapacitet prej rreth 450 vendesh ankorimi ndërsa Kryeministri i vendit ka premtuar një marinë moderne e cila do të sjellë standard të klasit botëror.

Jahte dhe mega jahte, anije turistike dhe krociera do të ankorohen në të sipas praktikave botërore, krahas shumëllojshmërisë së shërbimeve mbështetëse, si hoteleri, bar dhe restorant, gastronomi, palestër dhe sigurisht plazh, që do të ofrohen për ta plotësuar përvojën e turistëve që do të zgjedhin Vlorën për pushime. I gjithë ky investim do të përkthehet edhe në vende të reja pune dhe të ardhura të shtuara për zonën.

Aktualisht porti industrial i Vlorës është në gjendje të mjeruar, me infrastrukturë të prapambetur dhe volum minimal qarkullimi njerëzish dhe mallrash. Gjendja ekzistuese e tij është kthyer në pengesë për shfrytëzimin e potencialit të plotë turistik të bregdetit tonë.

Ndërsa me investimin më të ri, Vlora Marina do të bëhet shumë shpejt porta hyrëse e vendit tonë për itineraret më të njohura turistike duke e futur Shqipërinë në hartën e turizmit elitar.

K.T./Shqiptarja.com

20 Jahre Haft, für 7 Personen, welche ein Betrugs VAT System betrieben

 

AktualitätHauptnachrichten

6 MILLIONEN EURO Betrugsschema / 8 Personen in Durrës werden zu Gefängnis verurteilt, das Gericht beschlagnahmt die HYDROCENTRAL und 300 TONNEN Eisen-Nickel (NAMEN-DETAILS)

11.08.2022, 15:18

0

teilen

Illustratives Foto

Ähnliche Nachrichten

Der albanische Professor in London: Wir werden zum „Sündenbock“ für das Versagen der britischen Regierung, es ist…

11.08.2022, 16:59

Die Erste Instanz entließ ihn, das Berufungskollegium setzte Richter Niko Rapi wieder ein

11.08.2022, 16:19

Dozenten der Universität Shkodra protestieren, Vorwürfe gegen die Rektorin: Sie blockiere Promotionen

11.08.2022, 16:00 Uhr

GUTE Nachrichten für Rentner: Hier erhalten sie ihre Jahresendprämie

11.08.2022, 15:39

Die 22-jährige Kenianerin liegt nach „barbarischer Gewalt“ im Koma, ihre Mutter kommt nach Tirana, erzählt…

11.08.2022, 15:24

Das Gericht von Durrës hat entschieden, acht Personen für schuldig zu erklären und zu verurteilen, die beschuldigt werden, ein Mehrwertsteuerbetrugssystem aufgebaut zu haben, das dem Staat einen Schaden von rund 6 Millionen Euro zugefügt hat.

Regan Merdani wurde zu 4 Jahren und 6 Monaten Gefängnis, Enis Xhaferri zu 1 Jahr Gefängnis, Ben Caka zu 9 Monaten Gefängnis, Ali Agolli zu 3 Jahren und 6 Monaten Gefängnis und Roland Avdo zu 1 Jahr Gefängnis verurteilt.

Die betreffenden Personen konnten in Zusammenarbeit mit den Bürgern A.Xh, AA und TA durch das Mehrwertsteuerbetrugssystem Bargeld von Banken der zweiten Ebene im Gesamtwert von 619.048.206 ALL abheben, wobei der Zweck der Abhebungen Umgehung und Nichtzahlung von Verpflichtungen, die sich aus der fiktiven gewerblichen Tätigkeit der untersuchten Personen ergeben.

Mitarbeiter und Administratoren hatten fünf private Scheingesellschaften geschaffen, um steuerliche Verpflichtungen durch Scheinrechnungen zu vermeiden.

Das Gericht ordnete außerdem die Beschlagnahme von Vermögenswerten im Wert von rund 2 Millionen Euro an, darunter ein Wasserkraftwerk in Dhërmi, Vlorë, 300 Tonnen Eisen-Nickel sowie eine Reihe von schweren Fahrzeugen und Grundstücken.

Die Ermittlungen zu diesem Plan wurden vor etwa zwei Jahren von der Staatsanwaltschaft Durrës eingeleitet.

VOLLSTÄNDIGER HINWEIS:

Betrugsschema zur Umgehung der Mehrwertsteuer in Höhe von ALL 571.175.889, 8 Personen werden für schuldig befunden, ein Wasserkraftwerk, Grundstücke und Lastwagen werden beschlagnahmt

Die Staatsanwaltschaft beim Gericht erster Instanz von Durrës hat in Zusammenarbeit mit der Steuerfahndungsdirektion der Generaldirektion für Steuern im Rahmen des Strafverfahrens Nr. 227 von 2020 nach einer mit speziellen Ermittlungsmethoden durchgeführten Untersuchung eine zur Hauptverhandlung und gab die endgültigen Schlussfolgerungen des Strafverfahrens wegen der in Zusammenarbeit durchgeführten Straftat „Schaffung betrügerischer Systeme im Zusammenhang mit der Mehrwertsteuer“ gemäß Artikel 144 / a-25 des Strafgesetzbuchs und der Straftat „Versäumnis einer Straftat“ gemäß Artikel 300/1 des Strafgesetzbuchs

Aus den durchgeführten Ermittlungen ging hervor, dass die Beklagten mit fünf Unternehmen ein Betrugsschema aufgebaut hatten , mit dem Ziel, die Zahlung der Mehrwertsteuer und der Gewinnsteuer zu umgehen, woraus sich herausstellte, dass eine Steuerschuld in Höhe des Gesamtwerts von ALL 571.175.889 wurde vermieden. In der Zwischenzeit konnten die Täter der Straftat Bargeld von Banken zweiter Ebene in Höhe von insgesamt 619.048.206 ALL abheben, wenn der Zweck der Abhebungen darin bestand, die Verpflichtungen zu vermeiden und nicht zu bezahlen, die sich aus der fiktiven Geschäftstätigkeit der Subjekte ergeben Ermittlung.

Auf Ersuchen der Staatsanwaltschaft beim Gericht erster Instanz von Durrës entschied das Gericht:

– Die Schulderklärung des Angeklagten A.Xh. wegen Begehung der Straftat „Schaffung betrügerischer Systeme im Zusammenhang mit der Mehrwertsteuer“ gemäß Artikel 114/a-25 des Strafgesetzbuchs und seiner Verurteilung zu 6 (sechs) Jahren Freiheitsstrafe .

– Gemäß Artikel 40 des Strafgesetzbuches des Angeklagten A.Xh. Das Recht zur Ausübung der Pflichten eines Direktors, Verwalters, Unternehmers, Liquidators sowie aller anderen Pflichten im Zusammenhang mit der Eigenschaft des Vertreters der juristischen Person wird für einen Zeitraum von 10 (zehn) Jahren nach Verbüßung der Freiheitsstrafe aufgehoben.

  1. Das Schuldbekenntnis des Angeklagten RM . wegen Begehung der Straftat „Schaffung betrügerischer Systeme im Zusammenhang mit der Mehrwertsteuer“ gemäß Artikel 144/a-25 des Strafgesetzbuchs und seiner Verurteilung zu 4 (vier) Jahren und 6 (sechs) Monaten Freiheitsstrafe .

– Gemäß Artikel 40 des Strafgesetzbuches wird dem Angeklagten RM das Recht entzogen, die Pflichten eines Direktors, Verwalters, Unternehmers, Liquidators sowie alle anderen Pflichten im Zusammenhang mit der Eigenschaft des Vertreters der juristischen Person auszuüben, z ein Zeitraum von 7 (sieben) Jahren nach Verbüßung der Freiheitsstrafe.

  1. Die Schulderklärung des Angeklagten AA wegen Begehung der Straftat „Schaffung betrügerischer Systeme im Zusammenhang mit der Mehrwertsteuer“ gemäß Artikel 144/a-25 des Strafgesetzbuchs und seine Verurteilung zu 3 (drei) Jahren und 6 ( sechs) Monate Haft .

– Gemäß Artikel 40 des Strafgesetzbuches wird dem Angeklagten AA das Recht entzogen, die Pflichten eines Direktors, Verwalters, Unternehmers, Liquidators sowie alle anderen Pflichten im Zusammenhang mit der Eigenschaft des Vertreters der juristischen Person auszuüben, z ein Zeitraum von 7 (sieben) Jahren nach Verbüßung der Freiheitsstrafe.

  1. Die Schulderklärung des Angeklagten TA wegen Begehung der Straftat „Schaffung betrügerischer Systeme im Zusammenhang mit der Mehrwertsteuer gemäß Artikel 144/a-25 des Strafgesetzbuchs und seiner Verurteilung zu 3 (Jahren) von 6 (sechs) Jahren ) Monate Haft .
  •  

     

Bota

Durrës/ Mashtrim me TVSH-në me dëm mbi 570 mln lekë, mbi 20 vite burg 7 personave! Konfiskohen 1 hidrocentral, kamionë e 1 truall! Skema që përdornin Gjykata e Durrësit

Durrës/ Mashtrim me TVSH-në me dëm mbi 570 mln lekë, mbi 20 vite burg 7 personave! Konfiskohen 1 hidrocentral, kamionë e 1 truall! Skema që përdornin

Një skemë mashtrimi me faturat e TVSH që i solli shtetit rreth 5 milionë euro dëm ka çuar në burg 8 persona. Vendimi është marrë sot nga Gjykata e Durrësit, ndërkohë që ka vendosur sekuestrimin e 1 hidrocentrali, disa kamionëve dhe një trualli në…

8 Nëntor, 15:21 | Përditësimi i fundit: 17:30

Personat e dënuar

Ardi Xhaferri 6 vjet burg, me akuzën e “Krijimit të skemave mashtruese lidhur me tatimin mbi vlerën e shtuar”. Gjithashtu i hiqet e drejta për të  ushtruar detyrat e drejtorit, të administratorit, sipërmarrësit, likuidatorit, si edhe çdo detyrë tjetër që ka të bëjë me cilësinë e përfaqësuesit të personit juridik, për një periudhë 10(dhjetë) vjeçare pas vuajtjes së dënimit me burgim.

Regan Merdani 4 vite e 6 muaj burg me akuzën e “Krijimit të skemave mashtruese lidhur me tatimin mbi vlerën e shtuar”. Gjithashtu i hiqet e drejta për të ushtruar detyrat e drejtorit, të administratorit, sipërmarrësit, likuidatorit, si dhe çdo detyre tjetër qe ka të bëjë me cilësinë e përfaqësuesit të personit juridik, për një periudhë 7(shtatë) vjeçare pas vuajtjes së dënimit me burgim.

Ali Agolli 3 vite e 6 muaj me akuzën e “Krijimit të skemave mashtruese lidhur me tatimin mbi vlerën e shtuar”. Gjithashtu i hiqet e drejta për të ushtruar detyrat e drejtorit, të administratorit, sipërmarrësit, likuidatorit, si dhe çdo detyrë tjetër që ka të bëjë me cilësinë e përfaqësuesit të personit juridik, për një periudhë 7(shtatë) vjeçare pas vuajtjes së dënimit me burgim.

Tahir Afmataj 3 vite e 6 muaj me akuzën e “Krijimit të skemave mashtruese lidhur me tatimin mbi vlerën e shtuar”. I hiqet e drejta për të ushtruar detyrat e drejtorit, të administratorit, sipërmarrësit, likuidatorit, si dhe çdo detyrë tjetër që ka të bëjë me cilësinë e përfaqësuesit të personit juridik, për një periudhë 5 (pesë) vjeçare pas vuajtjes së dënimit me burgim.

Enis Xhaferri 1 vit burg për akuzën e „Moskallëzimit të krimit“.  Gjithashtu i hiqet e drejta për të ushtruar detyrat e drejtorit, të administratorit, sipërmarrësit, likuidatorit, si dhe çdo detyrë tjetër që ka të bëjë me cilësinë e përfaqësuesit të personit juridik, për një periudhë 3 (tre) vjeçare pas vuajtjes së dënimit.

Ben Caka 9 muaj burg për akuzën e „Moskallëzimit të krimit”. Gjithashtu i hiqet e drejta për të ushtruar detyrat e drejtorit, të administratorit, sipërmarrësit, likuidatorit, si dhe çdo detyrë tjetër që ka të bëjë me cilësinë e përfaqësuesit të personit juridik, për një periudhë 3 (tre) vjeçare pas vuajtjes së dënimit.

Roland Avdo 1 vit burg për akuzën e „Moskallëzimit të krimit”. Gjithashtu i hiqet e drejta për të ushtruar detyrat e drejtorit, të administratorit, sipërmarrësit, likuidatorit, si dhe çdo detyrë tjetër që ka të bëjë me cilësinë e përfaqësuesit të personit juridik, për një periudhë 3 (tre) vjeçare pas vuajtjes së dënimit.

S.L është dënuar me mbushjen e biznesit, duke urdhëruar procedurat e likujdimit të tij nga organet kompetente, sipas ligjit. Pjesa e të ardhurave dhe e pasurive që, në përfundim të procedurës së likuidimit të detyruar të personit juridik, rezultojnë të jenë mjete apo produkte të veprës penale duhet të konfiskohen.

Të gjitha dënimet e mësipërmet do të kenë ulje nga me 1/3 e dënimit të dhënë, pas shqyrtimit të çështjes me gjykim të shkurtuar.

Steinmeier Super Drogen Partner mit Ilir Meta: Das Medien Imperium des Türkischen Drogenbosses: Ylli Ndroqi wurde beschlagnahmt

Erhielt von Ilir Meta, eine Neue Identität in Albanien

2020 schon verhaftet.

 

Der richtige Familien Name ist ohne Zweifel: Xhemail Pasmaçiu heute: Ylli Ndroqi, wobei das Zivile Register, durch einen angeglichen Tintenunfall in 2006 zerstört wurde, der Name, zuvor schon modifiziert wurde.

 

Die Grundlage für alle verbrecherischen Geschäfte der Deutschen Regierung in Albanien, auch für den Visa Skandal: Ludgar Vollmer Geschäfte

 

 

Himci
Bundesdruckerei Skandal des Ludgar Vollmer in 2002 des Ilir Meta
Reine Bestechungs Orgie der Deutschen damals wie auch Berlinwasser das dümmsten PPP Projekt mit den Idioten der KfW schon damals und Betrugs Qualität wurde damals beanstandet. Fraport damals ebenso schon, Weltweit.

 

Ilir Meta’s Drogen Kartelle von „Ylli Ndroqi“ alias Xhemail Pasmaçiu, Klement Balili, bis Altin Hajri bis Frank Walter Steinmeier

 

Auch vor 20 Jahren bekannt, in vielen Details, weil die Verbindung auch bis zu Arthur Kuko, reicht, der Albanischen Botschaft in Berlin, den NATO Botschaftern
10 Jahre Haft für „Klement Balili“ Mitglied im Drogenkartell des Steinmeier/Ilir Meta

Mord Drohungen von „Nard Koka“ gegen den Journalisten „Carlo Bollino, weil Fotos von Ilir Meta, mit Super Drogen Gangstern wie Altin Hajri und Xhevdet Troplini publik wurden

Ylli Ndroqi alias Xhemail Pasmaçiu, mit Ilir Meta

Über EU, US, Berliner Politiker und Diplomaten: Die IEP – BND Kosovo 2007 Studie nennt diese Leute: Politisch – kriminelle Kuppelleute Zitat einen UN Polizei Beamten: „90% kommen nur wegen dem Geld. Die Motivation ist mäßig, es wird ständig rotiert, und die wirklich Guten bekommen wir sowieso nicht. Dienstjahre im Kosovo führen zu einem Karriere Knick.“ Anders gesagt: Man entsendet die dümmsten Idioten.

2001 schon eine Legende

Monaika - Shkëlqim Konçi 7-1
Shkëlqim Konçi, der Fahrer von der Ehefrau von Ilir Meta: Monika Kryemadhi festgenommen in 2001, als er mit gefälschten Diplomaten Nummern, Heroin Transporte in den Kosovo durchführte.

Der Pate, neben dem German C. Marshall Centrum in Garmisch-Partenkirchen, eine Steuer finanzierte Verbrecher Ausbildung mit der Bundeswehr, im Stile der NeoCon: des Robert Kagan. Steinmeier der Pate, vieler Verbrecher Clans.

Konfiskohet RTV Ora e Ylli Ndroqit, përfaqësuesit e shtetit mbërrijnë në ambientet e televizionit (PAMJET)

Përfaqësues të Ministrisë së Brendshme dhe administratori shtetëror i Radio Televizionit Ora News, në pronësi të biznesmenit Ylli Ndroqi, është konfiskuar zyrtarisht dhe ka kaluar në administrim të shtetit. Gjykata e Posaçme ka marrë dje vendimin për pasuritë e Ndroqit.

Aktualisht, ashtu siç u shpreh administratori shtetëror Farudin Arapi, oficerët e Policisë Gjyqësore dhe të Byrosë Kombëtare të Hetimit do të kryejnë inventarin e plotë të pasurisë. Mediat dhe gazetarët janë ftuar të ndjekin procesin, i cili do dokumentohet me pamje.

Ylli Ndroqi, Eigentümer von „Ora TV“ und Financier des Ilir Meta, Steinmeier Drogen Kartelles wurde verhaftet.

Nächste Comedy Show des Mafia Bosses Edi Rama. Das „AntiKCK“ Gesetz und die Gründung der Sondereinheit OFL.

Nard koka
Super Drogen Boss Party, wo 2 links neben Ilir Meta, Leonhard (Nard) Koka ist. Dirket neben Ilir Meta: Xhevdet Troplini und Altin Hajri, die Mord und Drogen Maschine der LSI Partei

Die Mord, Terroristen Familie: Skender Kapiti, aus dem Kosovo schwafelt über die Politik in Albanien

 

2 Feder führende Verbrecher Familien, aus dem Kosovo, welche 1998 in Durres, wie Lulzim Berisha auftachten. Mord, Betrug, Drogen, Waffen und Frauenhandel

Ilir Malindi

Der Kosovo Mafia Anwalt: Ilir Malindi in Durres: von Mord, Todeschwadronen, Drogen Handel, gefälschte Grundstücks Dokumente, Erpressung bis Betrug

Why is Albania politically the way it is?

Why is Albania politically the way it is?

There are many media, analysts, opinion leaders and commentators who write and give their opinion about politics in Albania and Kosovo, but there are very few who are real, impartial and not servile to politics, and few are those who are not sold for personal interest. This can be seen in their opinions against the corruption of someone, the politician and the government, but at the same time they also defend the corruption of someone else, the politician and the government. Albania claims to be democratic, but it is democratic without standards and captured and conquered by corruption. Unfortunately, in Albania, a not small layer of corrupt people has been created regardless of political colors, as well as those who are manipulated by politics and corruption. In addition, there are also those who sell the vote. This is the reason why change is difficult in Albania, consolidation of the state, rule of law and democracy. This situation in Albania forces people to remain indifferent and many, many others corruption, insecurity and unemployment force them to leave Albania. The corrupt, the beneficiaries of politics and power are actually the vanguards of political parties and behave and act as mercenaries. They are distributed among political parties and they move and relocate in support of that or this political direction in which they see the opportunity to extort and benefit. As if this were not enough, the intellectuals and the media in Albania are unfortunately like this. Which parties or more precisely who has been and is today in the government and prime minister in Albania, he has his supporters and fanatics who defend and shout for this or that power and the former powers from which they have benefited or expect to benefit corruptly . In Albania, there is no circulation of elites, but only recycling of the same face and political style and the same individuals. Political parties are used as tools and human material of the leaders and the narrow political elite who have captured and privatized the political parties. If someone takes a political and patriotic initiative, unfortunately no one likes him or few follow him, and not only that, but the media embargoes him, but even opposes the CD initiative and new movement for change. Even the old political elite in Albania goes so far as to oppose even the internationals who seek and support Albania, democracy, the rule of law and the integration of Albania. Here in this article I am not mentioning specific examples, because who is more and who is less like that, this is the whole old policy and the former rulers and the current rulers.

https://sot.news/opinion-editorial/pse-shqiperia-politikisht-eshte-keshtu-sic-eshte-i545911

 

Das Chaos der Albanischen Polizei, Geheimdienstes, wo Tausende den Posten verliessen

Kein Geld, das Dilemma der Albanischen Polizei und des Geheimdienstes.

 

Das Versagen eines Staates, wenn Idioten Polizei Chefs werden. Das Mafia Boots Desaster in Albanien

Disciplinary measures against police officers after 1644 complaints from the citizens

Monday, October 31, 2022

Σε κρίση οι αλβανικές υπηρεσίες ασφαλείας, οι ειδικοί φεύγουν λόγω της επιδείνωσης της οικονομικής κατάστασης

SManalysis

Η σύγκρουση του πρωθυπουργού Ράμα με την Εθνική τηλεόραση οδήγησε στην αποκάλυψη της κατάστασης των αποχωρήσεων στις αλβανικές μυστικές υπηρεσίες.
Έφυγαν ακόμα και οι μυστικοί πράκτορες από το SHISH, σε τρία χρόνια άφησαν τη δουλειά τους 152 εργαζόμενοι
Σύμφωνα με ορισμένες πηγές, το TV Top Channel, ένα από τα πιο ισχυρά στην Αλβανία, έχει μακρά σύγκρουση με τον Πρωθυπουργό Rama, την οποία χρησιμοποιεί το Top Channel για να επιτεθεί σε ιδρύματα ασφαλείας (Lapsi), αλλά στην πραγματικότητα στους θεσμούς ασφαλείας, συμπεριλαμβανομένων η αστυνομία και η μυστική υπηρεσία, βρίσκονται σε κρίση για ειδικευμένους εργαζόμενους.
Ο αριθμός δύο της αλβανικής υπηρεσίας πληροφοριών Oljan Kanushi, μιλώντας για τον προϋπολογισμό του SHISH 2023, είπε στην κοινοβουλευτική επιτροπή Εθνικής Ασφάλειας ότι τα τελευταία τρία χρόνια, 152 επιθεωρητές εγκατέλειψαν τη δουλειά τους με δική τους βούληση.
«Τα τελευταία χρόνια έχει αυξηθεί ο αριθμός των εργαζομένων που αποφυλακίστηκαν και ένας από τους βασικούς λόγους είναι το μισθολογικό επίπεδο των εργαζομένων στο SHISH, το οποίο κατά τη γνώμη μας πρέπει να αναθεωρηθεί. Κατά τη διάρκεια του τρέχοντος έτους, υπάρχουν κατά μέσο όρο 66 εργαζόμενοι σε άδεια που αντιμετωπίζονται με μεταβατική αποζημίωση. 41 είναι για το 2020 και 45 για το 2021», δήλωσε ο αναπληρωτής διευθυντής της Κρατικής Υπηρεσίας Πληροφοριών.
Αυτή η δήλωση του νούμερο δύο της αλβανικής υπηρεσίας πληροφοριών Oljan Kanushi για την αποχώρηση υπαλλήλων από το SHISH ως αποτέλεσμα των χαμηλών μισθών είναι η μία όψη του νομίσματος. Υπό συνθήκες ανωνυμίας, στέλεχος του SHISH είπε στον δημοσιογράφο του Top Channel Muhamed Veliu, ότι αυτός ο λόγος ισχύει αλλά υπάρχουν και άλλοι.
Μιλώντας με δόσεις ανησυχίας, η πηγή του Top Channel στο SHISH, λέει ότι η πυραμιδική δομή διαχείρισης είναι ανησυχητική.
«Η κατάσταση στο SHISH είναι τιμητική. Από το σύνολο των εργαζομένων, το 30% είναι επιτόπιοι επιθεωρητές, αυτοί που συλλέγουν πληροφορίες. Το 70% είναι υπάλληλοι σε Κεντρικές Μηχανές και διοίκηση. Κάτι παράλογο που δεν έχουν άλλες υπηρεσίες στην περιοχή και την Ευρώπη. Έχουμε μετατραπεί σε νεποτιστικό θεσμό. Αισθάνεται σαν δουλειά. Πληρωθείτε, απολαύστε τα Σαββατοκύριακα ή τις διακοπές και η ασφάλεια φροντίζει μόνη της. Το SHISH χρειάζεται μια βαθιά μεταρρύθμιση και πολιτική υποστήριξη από τον πρωθυπουργό Rama για να πραγματοποιήσει αυτή τη μεταρρύθμιση», δήλωσε ο αξιωματούχος του SHISH.
Όμως, σύμφωνα με τον Πρωθυπουργό Ράμα, αυτές είναι παραπλανητικές ειδήσεις για να προκαλέσουν εξεγέρσεις από μέσα ενημέρωσης που είναι δυσαρεστημένα με την κυβέρνησή του.
«Από αυτή την οθόνη διαδόθηκε παραπληροφόρηση για να ξεσηκώσει τον κόσμο εναντίον της κυβέρνησης. «700 χιλιάδες Αλβανοί τράπηκαν σε φυγή τα τελευταία 12 χρόνια.» «7 εργαζόμενοι την ημέρα φεύγουν από την αστυνομία.» «Τρία χρόνια μετά τον σεισμό, δεν έχουν σπίτι .“ Αυτοί είναι τίτλοι ειδήσεων ψεύτικοι στις ιδιωτικές εθνικές οθόνες που έχουν αποστολή: Παραπληροφόρηση και υποκίνηση κατά της κυβέρνησης! Ο λόγος; Θέλουν παράνομες χάρες! – έγραφε το μήνυμα του πρωθυπουργού Ράμα.
Η ίδια πηγή είπε στο Top Channel ότι στη Διεύθυνση Ασφάλειας Προσωπικού υπάρχουν καταγγελίες για διευθυντή και στέλεχος διοίκησης σε πόλη κοντά στα Τίρανα, ως ύποπτοι για πώληση πληροφοριών σε εγκληματικές ομάδες.

Der Korruptions, Erpressungs Motor: Europa kommt nicht mehr auf die Füße

Nur Blöde und korrupt zu Sein, reicht halt nicht, für eine Staaten Führung, wobei die Impf, Lockdown Erpressung von Europa ganz schlecht ankam auch im Balkan.

Bösartige Nazi Broschüren gibt es in Deutschland, die von Grünen Kriegs geilen Dummi Frauen und Männern vertrieben werden

Real ging es um einen Biowaffen Test, gegen China und Russland als Übung, was mit Hunderten von Geheimen Biowaffen Laboren an Russischen Grenzen lange geplant ist.

48 davon in der Ukraine.

Wirtschaftskrieg

Europa kommt nicht mehr auf die Füße

Dass die EU sich mit den Russland-Sanktionen für die Interessen der USA wirtschaftlich selbst zu Grund richtet, ist offensichtlich. Aber gibt es noch Perspektiven für bessere Entwicklungen?

Im wöchentlichen Nachrichtenrückblick des russischen Fernsehens hat der Deutschland-Korrespondent des russischen Fernsehens unter anderem die Frage behandelt, ob es für die EU noch eine wirtschaftliche Perspektive gibt. Das Eintreten der Bedingungen, unter denen Europa sich wieder „berappeln“ könnte, ist jedoch ausgesprochen unwahrscheinlich. Ich habe den russischen Bericht übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Der EU bleiben nur noch die zwei schlechtesten Ratgeber

Schwedische Journalisten haben ein Video veröffentlicht, das die Zerstörung der Nord-Stream-Pipeline zeigt. Die von einer Unterwasserdrohne aufgenommenen Bilder zeigen, dass ein mehr als 50 Meter langes Rohrstück fehlt. Es ist klar, dass es sich um Sabotage handelt. Es ist klar, wer davon profitiert. Aber das in Europa laut zu sagen, ist unmöglich. Dänemark und Deutschland haben das gesamte Untersuchungsmaterial sofort als geheim eingestuft und sich geweigert, die Informationen an Russland weiterzugeben, dessen Pipelines gesprengt wurden. Sie lassen Russland nicht einmal in die Nähe des Sabotageortes.

Letzte Woche schlug Wladimir Putin seinem Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan vor, ein internationales Gasdrehkreuz in der Türkei zu errichten, da die Gasversorgung über den Grund des Schwarzen Meeres sicherer ist als über die Ostsee. Erdogan gefiel die Idee, dass die Türkei zu einem neuen europäischen Erdgasknotenpunkt werden könnte. Auf diese Weise wird die Türkei ihren Einfluss vergrößern und an die Stelle Deutschlands treten, das die Gasströme aus Russland weiter nach Europa geleitet hat. Russland hingegen wird in der Lage sein, die bisher über die Ostsee gelieferten Gasmengen zu ersetzen.

Vor diesem Hintergrund diskutieren Offizielle in Brüssel über neue Sanktionen gegen Russland und die europäischen Staats- und Regierungschefs streiten sich um Geld. So geriet der französische Präsident Macron in Rage, als Bundeskanzler Scholz beschloss, 200 Milliarden Euro zur Unterstützung der nationalen Energieversorgung und der Verbraucher bereitzustellen. Macron war empört: Wie das? Ohne die engsten Partner zu konsultieren! Man kann Scholz auch verstehen, weil ihm das Hemd näher ist als die Hose. Und nun hat auch Polen Deutschland an seinen Groll erinnert und fordert eine Billion Dollar Reparationszahlungen für den Zweiten Weltkrieg.

Über die Lage in der EU berichtet unser Korrespondent.

Europa hat jetzt einen Gasplan und das ist an sich nicht schlecht. Der Grundgedanke ist, dass die 27 EU-Länder nicht mehr jeder für sich ist, sondern dass sie sich zu einem Kartell zusammenschließen, das den Lieferanten die Preise diktieren kann. Oder es nicht kann. Eins von beidem.

Bislang ist Ursula von der Leyen, die Präsidentin der Europäischen Kommission, zufrieden. Woanders ist alles schlecht, bei ihr ist alles sehr gut: „Wir reduzieren die Nachfrage. Wir sehen jetzt, dass wir Gas einsparen, 15 Prozent des Gesamtbedarfs im September. Wir haben unsere Gasspeicher gefüllt. Sie sind jetzt zu 92 Prozent gefüllt. Wir bewegen uns intensiv weg von Russland hin zu zuverlässigen Lieferanten.“

Aber wenn man den texanischen Frackinggasproduzenten eine freundliche Preissenkung anbietet, wird von ihrer „Zuverlässigkeit“ wenig übrig bleiben. Vielleicht kann Ursula von der Leyen die EU mit Gas aus Übersee versorgen, aber nur zum Marktpreis. Unter ihrer Führung stehen die europäischen Geldbeutel ganz im Dienste der Amerikaner. Sie hat Big Pharma schon 71 Milliarden Euro mit dem COVID-Impfstoff verdienen lassen. Und zwar so, dass alles im Dunkeln ist. Überhaupt ist es nicht sicher, dass das Büro von Ursula von der Leyen in der Gasfrage irgendwie offener agieren wird.

Zu den praktischen Ergebnissen des EU-Gipfels gehört, dass die Entscheidung über das Midcat-Pipeline-Projekt – 10 Milliarden Kubikmeter pro Jahr von Spanien über die Pyrenäen nach Frankreich und weiter nach Deutschland – endlich vorangekommen ist.

„Es ist ein großer Fortschritt, dass es nun eine Pipelineverbindung von der Iberischen Halbinsel nach Frankreich geben wird. Und ich bin sehr froh, dass die jahrelangen erfolglosen Bemühungen nun zu einem guten Ergebnis geführt haben“, sagte Bundeskanzler Olaf Scholz.

Einerseits ist die Freude des Kanzlers verständlich: Für Deutschland, das nach den Angriffen auf Nord Stream seine Energiezuflüsse aus dem Osten verloren hat und sich mit den polnischen Erpressern abzugeben hat, was ein zweifelhaftes Vergnügen ist, wachsen die Möglichkeiten im Westen: nicht nur Flüssiggas über Belgien und die Niederlande, sondern auch eine Pipeline aus Spanien. Andererseits ist das ein teures Geschenk aus Frankreich. Paris, der wichtigste Lobbyist für die Kernenergie in Europa, hat den Bau jahrelang blockiert. Und als Gegenleistung für seine Zustimmung erwartet es eine Gegenleistung. Wenn es keine gibt, ist es immer möglich, Projekte in technischen Genehmigungsprozessen zu begraben.

WirtschaftskriegEuropa kommt nicht mehr auf die Füße 24. Oktober 2022Dass die EU sich mit den Russland-Sanktionen für die Interessen der USA wirtschaftlich selbst zu Grund richtet, ist offensichtlich. Aber gibt es noch Perspektiven für bessere Entwicklungen? Im wöchentlichen Nachrichtenrückblick des russischen…
73 Kommentare

Beschissen wie alle Investoren, stoppte China jede Investition in Albanien

der einzige Staat, der Staatsdokumente, Topographie, Erdbeben, Geologie Arten, Grundstücks Dokumente. die Protokoll Bücher der Ministerien, Gerichte stiehlt und sogar Garantie Verträge des Staates. Einmalig kriminell ist der Staat, angefangen mit Fatos Nano, Salih Berisha

 

Blöd, Grün, und SPD Volldeppen, wurden EU Missions Chef, oder gar Botschafter im Balkan

Genoveva Ruiz Calavera der IOM, schwafelt nur noch herum, weil die Justiz Null Funktion hat! Studium von Philologie

Why China Doesn’t Invest in Albania

According to Philippe Le Corre, one of the key moments that boosted Chinese investments in Europe was the 2008 financial crisis, when the Chinese government started to buy eurobonds and to invest in infrastructure projects—such as the port of Piraeus in Greece, which is currently nearly completely owned by the Chinese company COSCO.

The bad economic situation in Europe opened up more opportunities to the Chinese. During the collapse of the “old” continent, China experienced double-digit growth, reaching a peak of 14.4 per cent in 2007.

According to Baker & McKenzie and Rhodium Group, the Chinese investments in Europe grew from $6 billlion in 2010 to $55 billion in 2014. Some of the companies active on the European market are COSCO, ChemChina, and Dalian Wanda.

Some of the reasons that Chinese are attracted to Europe are:

  • In countries like Germany, France, Italy, and the UK and in the fields of transport, energy, luxury good, etc., Chinese investors are looking to transfer know-how back to China to create similar or better homegrown enterprises;
  • The relations between China and Europe are less competitive and confrontational than between China and the US. It’ worth pointing out that in 2014, Chinese investments accounted for 19 per cent of total foreign investments in Europe, while US investments made up 13 per cent;
  • Since 1990, the Chinese government has pursued a “Go Out” policy, encouraging Chinese firms to invest abroad.

Will Chinese investments come to Albania?

In a Forbes article from May 2016 fully dedicated to Chinese investments in Albania, the country is described as one of the newest “magnets” for China in Europe. And for a relatively long time, Albania has enjoyed good diplomatic relation with Chinese.

But is it true that Albania indeed is a magnet for Chinese investors?

For a long time, there has been a discussion about a Chinese investor that would construct the Rruga e Arbrit connecting Tirana with Skopje, the China State Construction and Engineering Company (CSCEC), a company created in 1957 that is known for its large international infastructural investments in Asia, Africa, and the Middle East. But late October the news arrived that the CSCEC had withdrawn from the construction project, and that it would be built by another company, Gjoka Construction.

From the other side, the Chinese company China Everbright would buy the airport of Tirana. But only early November 2016 it became clear that the new and only owner of Tirana airport would be Real Fortress Private, a company created on June 22, 2016.

One Belt One Road

At the moment, the largest political-economical project of China is “One Belt, One Road,” a project to create the “Silk Road of the 21st century,” stretching across sixty countries and encompassing a market of 4.4 billion people and an economical value of $21 trillion.

Also Albania is on the list of countries that participate in this large project of the Chinese state. In this project, the Balkans and Albania are certainly the bridge that link China with Europe.

Although it seemed that Chinese investors were interested to reinvest in the country, it is clear from the cases discussed above that Albania is not considered a large enough market. So even if they come, they will invest little or pull out at the last moment, just like the CSCEC.

The ports of Durrës and Vlora don’t have the commercial volume or strategical importance of the port of Piraeus and has nothing to attract an investor.

And finally, Albania has not been able to attract any serious investor, from China or elsewhere, because of its unsustainable fiscal politics.

Original post: https://exit.al/en/2016/12/17/why-china-doesnt-invest-in-albania/


- SEITE 1 VON 55 -

Nächste Seite  

Wird geladen
×