NSA, Tochter: ESRI, die gefälschten RKI Websites, in Fortsetzung für den Impfbetrug, Erpressung

 

Sinnlose Impfmüll Erpressung, von Angela Merkel und ihrer Bande in Europa und in der Welt

Das Ratten Treffen (NTI), für Lockdown in Europa, Chris Elias, Heiko Rottmann-Großner, Tim Evans, Jeremy Farrar in 2019

Schlechtere Krankheitsverläufe nach Covid-Impfung?

Lange habe ich mich gegen diese Hypothese ausgesprochen. Doch die Impfstoffe führen offenbar zur Bildung von Antikörpern, die die Ausbreitung des Virus, gegen das die Impfung gerichtet ist, im Körper befördern. / mehr

 

Lauren Gardner, Microsoft/Github Betrugs Projekt und immer ohne Impresssum

die Johns Hopkins Uni Mafia, Lauren Gardner und US Lachnummer, des Angela Merkel Besuches

Die Esri Deutschland GmbH trifft technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten gegen unbeabsichtigte oder unrechtmäßige Löschung, Veränderung oder Verlust, unberechtigte Weitergabe oder unberechtigten Zugriff zu schützen.

 

Unten Rechts, ist

Datenschutz & Impressum

und ESRI, ist eine NSA, Zweigstelle in Deutschland, für Daten Manipulation: Keinerlei Haftung für diese Daten auch durch das RKI, wird verbreitet. Ein FAKE Impressum für Betrug, mit der lächerlichen webmaster email adresse, des RKI, keinem Verantwortlichen für die Daten

Namen und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Esri Deutschland GmbH
Ringstraße 7
85402 Kranzberg
Telefon +49 89 207 005 1200
info@esri.de
https://www.esri.de

 

Gesetzliche Vertreter (Geschäftsführung)

Peter Jäger, Jürgen Schomakers, Philipp Ullherr  (Ganz tolle Geschäftsführung. 2 Villen Klitsche, aber 4 Geschäftsführer) bei Kranzberg.

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragter der Esri Deutschland GmbH
Ringstraße 7
85402 Kranzberg
Telefon: +49 89 207 005 1200
datenschutz@esri.de

 

Zweck und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Zweck dieser Internetseite ist es, die Fallzahlen der COVID-19-Infektionen in Deutschland in Bundesländern und Landkreisen für die Öffentlichkeit mittels eines sogenannten Dashboards ergänzend zu den laufenden Kommunikationsmaßnahmen des Robert Koch-Institutes (RKI) und des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) zu unterstützen.

Ihre Daten werden weder an Dritte verkauft noch anderweitig vermarktet.

 

Empfänger oder Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten

Die Verarbeitung der bereitgestellten Daten erfolgt durch Dienste der Esri Inc., Redlands, Kalifornien nach den Ergänzenden Datenschutzbestimmungen für Esri Produkte und Services (Esri Products & Services Privacy Statement Supplement). https://www.esri.com/de-de/privacy/privacy-statements/privacy-supplement

Übermittelung personenbezogener Daten in ein Drittland

Eine Übermittlung findet an den Auftragsverarbeiter statt, der entsprechend Art. 28 DSGVO als Datenverarbeiter im Auftrag verpflichtet ist.

Dauer der Datenspeicherung

Aus Gründen der technischen Sicherheit, insbesondere zur Abwehr von Angriffsversuchen auf Webserver, werden die oben genannten Daten vorrübergehend gespeichert.

Hinweis auf Ihre Rechte

Sie haben das Recht, auf Anfrage Auskunft darüber zu erhalten, welche Art von personenbezogenen Daten über Sie gespeichert sind und für welchen Zweck sie verwendet werden. Außerdem haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung sowie ein Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung. Der Widerspruch kann sich auch nur auf bestimmte Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, wie z.B. Direktwerbung, beziehen.

Sie können der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit schriftlich oder per E-Mail an info@esri.de widersprechen.

Sie haben auch das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Auf Ihren Wunsch hin werden wir diese an einen anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit dies technisch machbar ist.

Im Fall, dass Sie sich in Ihren Rechten nicht ausreichend durch unser Unternehmen unterstützt fühlen, besteht ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde.

Cookies

Cookies werden verwendet, um das Webseitenangebot zu optimieren und Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser gespeichert werden, wenn Sie Webseiten und Anwendungen verwenden. Cookies werden beim ersten Besuch einer Webseite von Ihrem Browser heruntergeladen. Beim erneuten Aufruf dieser Webseite mit demselben Endgerät werden das Cookie und die darin gespeicherten Informationen an die Webseite zurückgesendet, die sie erzeugt hat. Dadurch erkennt die Webseite, dass Sie mit diesem Internetbrowser bereits aufgerufen wurde, und optimiert ggf. den für Sie angezeigten Inhalt. Sie können festlegen, wie Webseite Cookies verwendet, indem Sie die Datenschutzeinstellungen in Ihrem Browser konfigurieren (weitere Informationen zu Cookie-Einstellungen finden Sie in der Hilfefunktion Ihres Browsers).

 

Impressum

Herausgeber

Robert Koch-Institut
Nordufer 20
13353 Berlin

Vertreten durch den Präsidenten

Kontakt
E-Mail: webmaster@rki.de
Telefon: 030 18754 0 (Zentrale)

Umsatzsteueridentifikationsnummer
DE 165 893 430

Hosting
ArcGIS Online, Esri Deutschland GmbH

Realisierung

Esri Deutschland GmbH

 

Konzeption, Design, Frontend-Programmierung
Das RKI COVID-19-Dashboard wurde in enger Zusammenarbeit zwischen dem RKI, der Universität Bonn, der Esri Deutschland GmbH und Esri Inc. konzipiert. Weiterentwicklungen werden durch das Robert Koch-Institut inhaltlich verantwortet.

Haftungsausschluss

Die Inhalte, die über die Internetseiten des Robert Koch-Instituts zur Verfügung gestellt werden, dienen ausschließlich der allgemeinen Information der Öffentlichkeit, vorrangig der Fachöffentlichkeit.

Das Robert Koch-Institut übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Informationen, sowie unbefugte Veränderung der Angaben auf dem Server durch Dritte. Für Unterbrechungen oder anderweitige Störungen aufgrund nicht fehlerfrei angelegter Dateien oder nicht fehlerfrei strukturierter Formate übernimmt das Robert Koch-Institut keine Gewähr. Um eine mögliche Gefährdung Ihres Systems, Ihrer Software oder Daten auszuschließen, empfehlen wir, heruntergeladene Dateien vor der Benutzung auf Computerviren zu überprüfen.

Die Inhalte dieser Internetseiten dienen nicht der Erteilung medizinischer oder anderer Ratschläge oder Anweisungen in Bezug auf Arzneimittel oder bestimmten Therapien. Die Informationen stellen keine Alternative zur Beratung durch einen Arzt oder Apotheker dar. Wer Rat zu spezifischen Gesundheitsproblemen benötigt, wendet sich bitte ausschließlich an den Arzt.

Die Veränderung von Daten auf dem Web-Server des Robert Koch-Instituts durch Dritte ist strengstens untersagt und wird vom Robert Koch-Institut rechtlich verfolgt.

Das Robert Koch-Institut wird sich bemühen, die eigenen Webseiten möglichst unterbrechungsfrei zum Abruf anzubieten. Trotz aller Sorgfalt können jedoch Ausfallzeiten nicht ausgeschlossen werden. Das Robert Koch-Institut behält sich das Recht vor, das Angebot jederzeit zu ändern oder einzustellen.

Die Bildschirmdarstellung der vorliegenden Inhalte kann durch unterschiedliche Browser- und Betriebssystemeinstellungen variieren. Bedingt durch die Übertragung und Darstellung der Daten kann es zu Abweichungen gegenüber den zugrundeliegenden Veröffentlichungen kommen.

Über die auf den Internetseiten des Robert Koch-Instituts vorhandenen Links verlassen Sie das Angebot des Robert Koch-Instituts. Das Robert Koch-Institut macht sich die Inhalte dieser Seiten ausdrücklich nicht zu eigen und übernimmt für deren Inhalte keine Gewährleistung.

 

https://npgeo-corona-npgeo-de.hub.arcgis.com/

 

Mit dabei: Lothar Wieler

Rottmann-Großner war dafür offenbar einer der Ansprechpartner, unter mehreren. Beim Planspiel in München war er jedenfalls nicht der einzige Vertreter Deutschlands. Im Text des veröffentlichten Abschlussberichts bleibt es zwar unerwähnt, es ist aber dennoch auf einem darin enthaltenen Foto zu sehen: RKI-Präsident Lothar Wieler war ebenfalls zugegen. Man sieht ihn dort scherzend mit der Organisatorin Beth Cameron (links im Bild; Quelle: Abschlussbericht, S. 5).

Wieler gehörte offenbar zu einer kleinen Riege von Beobachtern, die nicht aktiv, aber als Zuschauer an dem Planspiel teilnahmen – was auch auf einem anderen Bild deutlich wird, auf dem Wieler neben Cameron und direkt hinter dem Moderator, dem NTI-Co-Vorsitzenden Ernest Moniz sitzt, einem ehemaligen Minister unter Bill Clinton.

Cameron, das Pentagon und die „Nuclear Threat Initiative“

Cameron ist ebenfalls eine Schlüsselfigur der Szene. Sie arbeitete von 2010 bis 2013 im Pentagon als Direktorin der Abteilung für „Cooperative Threat Reduction“ und wechselte dann ins Weiße Haus in den Nationalen Sicherheitsrat, als Direktorin für „Global Health Security and Biodefense“. Diese Abteilung, die erst unter US-Präsident Barack Obama 2016 geschaffen worden war, wurde von Trumps Sicherheitsberater John Bolton 2018 schon wieder aufgelöst. Daraufhin wechselte Cameron zur privaten Lobbygruppe „Nuclear Threat Initiative“ (NTI)…………..

Die New Yorker Übung diente laut NTI der Vorbereitung eines weiteren Bioterror-Planspiels in München, wiederum im Rahmen der Münchner Sicherheitskonferenz, die im Folgejahr 2020 vom 14. bis 16. Februar stattfand – also exakt, während das reale Coronavirus sich gerade in Asien ausbreitete. Laut Drehbuch ging es diesmal um einen im Labor scharfgemachten Influenzavirus, mit dem sich in der Folge mehrere Milliarden Menschen ansteckten. Es existiert zu dieser Übung ein kurzer Bericht der Veranstalter sowie ein ausführlicher Abschlussreport. Aus der deutschen Politik war bei diesem Planspiel allerdings niemand mehr eingeladen. Ob Wieler oder andere deutsche Behördenvertreter als Beobachter teilnahmen, ist nicht bekannt.

 

Zehn Tage später empfahl Heiko Rottmann-Großner dem Bundesinnenministerium die Einführung von Lockdown-Maßnahmen in Deutschland. Wer ihm diese nahebrachte, bleibt weiterhin offen.

https://multipolar-magazin.de/artikel/wie-der-lockdown-nach-deutschland-kam

 

Schlagwörter: , ,

KOMMENTAR(E) (7)

  • Insider
    Aug 07, 2021., 15:22 •

    Alle Daten sind gezielt gefälscht von Beginn an, wie die Medien Wuhan Geschichten und

    • navy
      Sep 22, 2021., 19:22 •

      Berufsverbrecher Lothar Wieler, der einzige Tierarzt in Europa, der den Corona Virus nicht kennt    

      blablabla, lustige Prognosen hier
      ja, entweder ist dieser Tierarzt wirklich so ... einfältig ... oder einfach nur rotzfrech ... das Internet vergisst nie https://youtu.be/w_UrpQ0FNC8

  • Balkansurfer
    Aug 13, 2021., 07:20 •

    Laura Gardner, Microsoft/Github uralt Fälschungs System, von Zahlen. Frei erfundene Zahlen, auf US Server, gehören zum Betrug Die nehmen die gefälschten frei erfundenen Zahlen Aktueller Lage-/Situationsbericht des RKI zu COVID-19 .............. Die R-Wert-Tabellen mit dem aktuellen 7-Tage-R-Wert sind täglich auf https://github.com verfügbar. https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Gesamt.html;jsessionid=21D192E3654CF0FE3E8D8E054093FDA2.internet092?nn=13490888 Was steht auf der neusesten gefälschten RKI Website. RKI übernimmt keine Haftung, im Fake Impressum, nicht einmal eine richtige email Adresse als Ansprechpartner unten Rechts ist das Betrugs Impressum, https://npgeo-corona-npgeo-de.hub.arcgis.com/ Altes Modell des Betruges https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/

  • Insider
    Aug 17, 2021., 22:12 •

  • Gjoka
    Sep 05, 2021., 11:40 •

    • Insider
      Sep 23, 2021., 18:35 •

      Totale Pharma Betrugs Mafia ist Berater bei Angela Merkel, bei absolut allen wichtigen Pharma Firmen Beteiligt ist die Panik Betrugsbande, des Organisierten Verbrechens. Und bei der EU Commission sitzen Pfizer Leute, wie Peter Pilot, der schon den Ebola, AIDs Betrug organisierte The members of the International Advisory Board on Global Health: Chair: Professor Dr Ilona Kickbusch, Director of the Global Health Centre, Graduate Institute of International and Development Studies in Geneva (Politik SPD Tussi) Professor Dr Christian Drosten, Director of the Institute of Virology Charité (Quandt Facebook, Panik Macher) Dr Christopher Elias, President of the Global Development Program, Bill & Melinda Gates Foundation (Bestechungs Weltmeister Organisation, überall Pharma Beteiligungen)) Professor Jeremy Farrar, Director of the Wellcome Trusts (vollkommen korrupt, auch mit Chain off funktion, Forschung und mit den Wuhan Laboren. Milliarden schwere Pharma Beteiligungen Professor Dr Jörg Hacker, President of the German Academy of Natural Scientists Leopoldina – National Academy of Sciences. Abzocker, und Schein Wissenschaftler Dr Matshidiso Rebecca Moeti, WHO Regional Director for Africa. Profi Betrügerin, für Afrika Geschäfte https://www.bundesgesundheitsministe...ory-board.html Hier auf 169 Seiten dfe Zusammenhänge, wie geschmiert und betrogen wird, in einem gigantischen Apparat https://clubderklarenworte.de/wp-con...na-Komplex.pdf
      Kein Arzt, Krankenhaus Chef, hatte je einen Lockdown gefordert, es waren von der PHARMA Industrie bezahlte Politik Kriminelle, u.a. rund um das BMI, mit Anna Müller. Was bilden sich diese korrupte Halb Affen ein.
      Geändert von navy (Heute um 13:42 Uhr)
       

      • pixelschubser
        Sep 24, 2021., 18:12 •

        Freitag, 24. September 2021, 16:00 Uhr Die RKI-Betrugsmasche Die Strategie, die Menschen mit steigenden Fallzahlen zu ängstigen, ist mittlerweile ausgereizt — und wird trotzdem weiter befeuert. von Peter Frey .................. Der „Gesundheitsexperte“ Karl Lauterbach ist aus Sicht des Autors nicht nur psychisch angeschlagen. Er ist ungeachtet dessen, oder vielleicht auch gerade deshalb von einer gehörigen Portion krimineller Energie durchdrungen. Am 25. März ließ er sein Publikum in einer Talk Show bei Maybrit Illner folgendes wissen: „Dann ist ja auch folgendes gemacht worden. Dann haben wir, da gabs Wissenschaftler, die haben gesagt, wir sagen das jetzt der Bevölkerung, wir machen einen Lockdown … und also dann wirkt das sehr gut, machts früh wie in der Medizin … vielleicht muss die Bevölkerung erstmal sehen, dass es wirklich so ansteckend ist. Somit mussten wir erstmal die Zahlen steigen lassen, um überhaupt die Politik begründen zu können“ (4). Man kann es nur immer und immer wiederholen: Entziehen Sie sich der Testorgie, die seit März 2020 mit medizinisch absolut ungeeigneten Verfahren, aber dem Ziel hoher Inzidenzen zur Legitimierung eines ewigen Notstandes, eines nachhaltigen Abbaus des Rechtsstaates durchgepeitscht wird. Machen Sie nicht mehr mit. https://www.rubikon.news/artikel/die-rki-betrugsmasche

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Wird geladen
×