Ein Verbrechen ohne Ende. Geheime Pfizer Impf Daten heraus geklagt und der Verbrecher: Frank Ulrich Montgomery

Die FDA wollte aus duchsichtigen Gründen die Freigabe der Pfizer-Impf-Daten zur Zulassung bis 2076 unter Verschluß halten.

Was für ein Verbrechen, diese geheimen Impfstoff Entwicklung

Doch das US-Distrikt-Gericht von Nord-Texas in Wichita Falls, das in einem Verfahren gegen die Impfzwang-Anordnungen von US-Präsident Joe Biden zu befinden hat, entschied am 10.11.2021 (Az: Civil Action No. 4:21-cv-01058-P), dass die geheimen Pfizer/BionTEch-Dokumente, damals zur Zulassung des Covid-Impfstoffes der FDA übermittelt, dem Gericht in Texas übergeben werden müssen. Monatlich sollen 500 der geheimen Pfizer-Dokumente dem Gericht zur Überprüfung zugänglich gemacht werden.

Der erste Stapel von Dokumenten unter dem Titel „Cumulative Analysis of Post-Authorization Adverse Event Reports“. (KUMULATIVE ANALYSEN ÜBER UNERWÜNSCHTE VORFÄLLE NACH DER ZULASSUNG DER IMPFSTOFFE) lässt bereits den Leser erschaudern und fragen, warum diese Gen-Plörre überhaupt eine Zulassung erhielt?!

,
Zum Beispiel gibt der Hersteller gibt zu, dass die Spritzung mit dem Pfizer/BioNTech-Serum die Covid-Infektionen, also die Pandemie, noch verschlimmere. Unter dem Punkt „Sicherheitsbedenken“ (Abschnitt 3.1.2) dokumentiert Pfizer gegenüber der FDA wörtlich: „Die Covid-Krankheit wird durch die Impfung verschlimmert“ („Vaccine-Associated Enhanced Disease (VAED). Und es wird unter der Rubrik Vaccine-associated Enhanced Respiratory Disease (VAERD), festgehalten, dass durch die mRNA-Impfung auch jede „Atemwegserkrankung verschlimmert wird“.


Über die Wirksamkeit der Gen-Plörre liegen überhaupt keine Daten vor und auch nicht über Impfungen von Kindern unter 12 Jahren ! Dennoch kündigte „Stiko-Mitglied Terhardt im ZDF an, man werde in den nächsten Tagen erst einmal eine eingeschränkte Empfehlung für die Altersgruppe 5 bis 11 Jahre geben.“ZDF, 02.12.2021)

Im Klartext heißt das: Pfizer teilte der FDA in Amerika, der EMA (EU) und der Stiko sowie dem RKI in der BRD offen mit, dass seine Impfstoffe tödlich sein können und dass es für eine Wirksamkeit des „Impfstoffs“ keine Daten gibt. Dennoch propagierten und propagieren sämtlich Zulassungsbehörden und Regierungen, dass dieses Gift vollkommen gefahrlos sei und einen vollständigen Gesundheitsschutz biete. Die Regierungen zwingen sogar ihre Menschen, sich mit dem Gift, das keine Infektion abwehren, dafür aber verlässlich tödlich wirken kann, spritzen zu lassen!

Hier der komplette Pfizer-Bericht an das Gericht in Texas:

 

https://phmpt.org/wp-content/uploads/2021/11/5.3.6-postmarketing-experience.pdf

Allerdings wächst der Widerstand gegen Bidens Allmachtphantasien . Die Gerichtsurteile, die Bidens Zwangsmaßnahmen als illegal und verfassungswidrig erklären, nehmen von Tag zu Tag zu. Z.B. Epoch Times titelte am 29.11.2021: „Richter blockiert COVID-19-Impfpflicht der Regierung Biden für Beschäftigte im Gesundheitswesen. Das Urteil gilt für 10 Staaten“

Schon bei der Schweinegrippe, war dieser Verbrecher dabei. Frank Ulrich Montgomery

Nur eine total korrupte Sau, kann in Verbrecherischer Manier, sowas fordern. Das sind Berufsverbrecher, einmal in der Geschichte, Sogar der Stiko Chef, lehnt die Impfung seiner Kinder ab


Wenn Schutzbedürftige zu Instrumenten werden
Ärztepräsident Montgomery fordert Impfpflicht für Kinder – „Wir impfen 98 Prozent der Neugeborenen“
Weltärztechef Frank Ulrich Montgomery, der vor kurzem eine „Tyrannei der… mehr »

Bei der Schweinegrippe, war der Profi Betrugs Verbrecher auch schon dabei

Bundesärztekammer Aufruf zu Impfungen
03.11.2009, 11:40 Uhr
Der Vizepräsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, rät aus „bevölkerungsmedizinischen Gründen“ zur Impfung gegen die Schweinegrippe. „Unsere Chance, eine Viruserkrankung auszurotten, liegt darin, das Virus gar nicht zur Ausbreitung kommen zu lassen.

Der Vizepräsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, rät aus „bevölkerungsmedizinischen Gründen“ zur Impfung gegen die Schweinegrippe. „Unsere Chance, eine Viruserkrankung auszurotten, liegt darin, das Virus gar nicht zur Ausbreitung kommen zu lassen.
https://www.stern.de/gesundheit/bundesaerztekammer-aufruf-zu-impfungen-3444522.html

 

Schlagwörter: , ,

KOMMENTAR(E) (5)

  • navy
    Dez 06, 2021., 18:18 •

    Grossartiger Mann, der wohl ermordet wurde

    • Insider
      Dez 07, 2021., 20:04 •

      Der Konzern Pfizer … stand mehrfach vor Gericht wegen Korruption, Fälschung von Studienergebnissen und Schmiergeldzahlungen. Der Biontech-Partner Pfizer wurde von der amerikanischen Justiz im Jahr 2009 zu einer Rekordstrafe verurteilt, unter anderem wegen Schmiergeldzahlungen an Ärzte. Wegen Betrugs musste der Monsterkonzern, dessen Chef vor wenigen Tagen von Ursula von der Leyen für „vorbildliche Führerschaft“ ausgezeichnet wurde, die höchste jemals von einem Pharmakonzern zu berappende Strafe zahlen. 2.300.000.000 Dollar blechte Pfizer für seine Betrügereien. Noch einmal 1.000.000.000 Dollar waren fällig für Bestechung, illegale Schmiergelder und dubiose „Marketing“-Deals. Nichts Neues für Pfizer: Bereits 2004 musste der Pharmakonzern 430.000.000 Dollar zahlen. Er hatte im großen Stil das Epilepsie-Medikament Neurontin für diverse Anwendungen vermarktet, obwohl durch Studien erwiesen war, dass es völlig unwirksam ist. https://www.rubikon.news/artikel/der-pharma-freifahrtschein

    • Insider
      Dez 17, 2021., 07:50 •

      Siehe dazu Linken dämmert's: Bill Gates ist nicht nur gut.
      Ausführliches zu Gavi und anderen internationalen Organisationen, die das Geschäft der Großindustrie (nicht nur aus dem Pharmabereich) betreiben, ist zu lesen in Einfluß von Konzernen, Banken, Hedgefonds auf "Corona-Hilfen" (II). Eine ausführliche Darstellung findet sich hier als PDF, eine hochauflösende Grafik der Verflechtungen hier als JPG. GAVI, CEPI, WHO Der Wissenschaftliche Dienst der Bundesregierung, sieht die Bill Gates, GAVI, CEPI Verbindung sehr kritisch Das von der WHO vereinbarte Rahmenabkommen FENSA(Framework for Engagement with Non StateActors) birgt die Gefahr, dass Unterneh-men und Stiftungen ihren unzulässigen Ein-fluss ausbauen könnten. Die Gates Stiftung hat von der WHO inzwischen den Status „official relations“ bekommen. Ihre Einflussnahme führt zu einem strukturellen Interessenskon-flikt bei der WHO...Die Mittel ihres wichtigsten Kooperationspart-ners, der Gates Stiftung, stammen auch aus Er-trägen von Investitionen in jene globale Nah-rungsmittel- und Getränkeindustrie, die maß-geblich zur weltweitenAusbreitung von Dia-betes, Fettleibigkeit und anderer nicht über-tragbarer Krankheiten beitragen.Außerdem befürwortet die Gates Stiftung denAusbau von industrieller Landwirtschaft und die Pa-tentierung lebensnotwendiger Medikamente, was weltweit die Gesundheitssituation ver-schlechtert. Geballtes Vermögen und Macht kaufen nicht nur Einfluss, sondern auch Zu-stimmung und Selbstzensur. Die WHO legiti-miert ein Wirtschaftssystem, das Vermögen von unten nach oben verteilt, um dann Brosa-men zur Behebung der Schäden zu verteilen.“https://www.medico.de/7-thesen-16997/Selbst die Bundesregierung bestätigte im März 2019:Ein Großteil der freiwillig geleisteten Beiträge ist zweckgebunden oder an bestimmte Tätig-keitsfelder der WHO geknüpft, sodass die WHO in diesen Fällen über die Verwendung ihrer Mittel nur eingeschränkt entscheiden kann. Dies führt teilweise dazu, dass weniger Mittel für langfristig angelegte Projekte wie etwa die Unterstützung von nationalen Ge-sundheitssystemen zur Verfügung stehen, wo-hingegen bestimmte, für Geber augenschein-lich attraktivere, Programme regelmäßig gut fi-nanziert sind.. https://www.bundestag.de/resource/blob/645812/e382539acdd205358b958cb7a9e8ba53/WD-2-013-19-pdf-data.pdf

  • navy
    Dez 06, 2021., 20:50 •

  • joker
    Dez 14, 2021., 14:34 •

    Impfen

Wird geladen
×