Das GIZ, BMZ, Erpressungs Modell des Auswärtigem Amtes von Heiko Maas, BMZ Chef : Gert Müller, über die Visa Vergabe Stelle: IOM

Die einzige Deutsche Aussenpolitik seit langem: Betrug, Verbrechen, des Auswärtigem Amtes und immer mit Gangstern zusammen, wobei Kabul nur Neuer Negativ Rekord mit der UN Organisation: IOM ist, einem Goldman & Sachs Betrugs Modell, schon unter Sutherland.

Sehr aktiv im Betrug, schon vor 120 Jahren, auch in Albanien

 

Was, der dumme Heiko Maas, über Albanien 2021 so verbreitete.

Außenminister als Afghanistan-Prophet

Die besten Belege für das Versagen der Bundesregierung liefern deren… mehr »

So was wird es unter den Politikern heute nicht mehr geben! Im Profi Betrug, hat man die UN – IOM Mafia Organisation beauftragt, in Kabul die Visas und Einreise nach Deutschland zu organisieren, real zu verhindern, denn die Anwärter, sassen oft schon Monatelang in Kabul und Nichts funktrionierte!

Die angeblich armen Ortskräfte, wurden von Heiko Maas, dem Auswärtigem Amte verarscht, erpresst, um Visa zu erhalten, von der UN Organisation IOM, welche natürlich ein Exklusive Erpessungs Monopol für Steinmeier, Heiko Maas, das Auswärtige Amte aufbauten und praktisch erhielt NIemand viele Monate ein Visum, um Ausreisen zu können.

im Ratten Nest der Angela Merkel und des Auswärtigem Amtes. Die Profi Kriminellen um Gert Müller, BMZ, Steinmeier, Heiko Maas, drücken für die Medien Show natürlich auf die Tränen Drüse. Das sind Berufs Kriminelle UN Organisationen, mehr nicht, von Steinmeier und Angela Merkel finanziert. Gelddiebstahl System, mit Gender, Rückführungs Kursen, Profi kriminelle Aufmache der Deutschen Regierung mit der IOM
.

Der Generaldirektor der IOM William Lacy Swing und die Direktorin der IOM Deutschland, Frau Argentina Szabados
Da laufen unendliche Operationen, was mit 15 Jahren Verspätung passiert. Der Kokain Handel, direkt von der KfW finanziert und mit Hilfe der SPD und AA Verbrecher Banden. Die Linken sind immer dabei: bei den Schleuser Banden und bei dem Abkassieren und im Drogen Handel. Markenzeichen, für Hochstabler und Betrüger, Bundesverdienstorden, durch Steinmeier

aus Immer dabei: Die Steinmeier, IOM, Sutherland Mafia und nun Rückkehr Hilfe für MIgranten bis 3.000 € Es geht nur um Gelddiebstahl, und warum wird diese Erpressungs Organisation:IOM, in Kabul tätig, für die Deutsche Regierung

 

Deutscher Abzug aus Afghanistan Bier und Wein ausgeflogen – Ortskräfte bleiben

17.08.2021 – 10:17 Uhr

Für Alkohol waren Transportkapazitäten da, für die Ortskräfte in Afghanistan nicht.

Es ist ein zeitlicher Zufall, zeigt aber, welche Prioritäten die Bundesregierung jenen Menschen in Afghanistan einräumt, die dort teilweise jahrelang für Deutschland gearbeitet und Leib und Leben riskiert haben – sie sind für die Bundesregierung weniger wert als Bierdosen.

Anfang Juni, als die Bundeswehr in den Abzugsplanungen steckte, wurde auch ein skurriles Detail bekannt: Riesige Mengen Alkohol sollten aus dem Land geschafft werden, Restbestände aus dem Bundeswehrstützpunkt bei Mazar-e Scharif.

Insgesamt handelte es sich um 29 Europaletten mit knapp 65 000 Dosen Bier und Radler sowie 340 Flaschen Wein und Sekt. Die 22 500 Liter Alkoholika wurden in die Abzugsplanungen mit aufgenommen, für die man extra Transportkapazitäten anmietete.

 

Ebenfalls Anfang Juni fragte Christoph Hoffmann (63), entwicklungspolitischer Sprecher der FDP, warum zwar Ortskräfte der Bundeswehr gerettet werden, aber nicht auch diejenigen Afghanen, die für Deutschland in der Entwicklungshilfe tätig waren – vor allem bei Projekten der GIZ. Außenminister Heiko Maas erklärte daraufhin, man könne die Regelung nicht auf diese Ortskräfte ausdehnen, sonst ginge es „nicht mehr um 2000 Menschen, sondern 20 000 Menschen“.

Im Klartext: Wer für Deutschland in der Entwicklungszusammenarbeit tätig war, mitunter auch sein Leben riskierte, um Afghanistan zu einem besseren Ort zu machen, wird nun zurückgelassen – anders als 65 000 Bierdosen.

„Die Bundesregierung hat die Lage in Afghanistan im Juni völlig falsch eingeschätzt“, sagt Hoffmann zu BILD. Zwar konnte man nicht den genauen Zeitpunkt des Zerfalls voraussagen, hätte aber dafür planen müssen. „Es ist eine Schande, dass sich GIZ, BMZ und das AA nicht um ihre Leute kümmern. So kann man mit den Menschen nicht umgehen.“

https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/deutscher-abzug-aus-afghanistan-ortskraefte-fuer-bundesregierung-weniger-wert-al-77402236.bild.html

Gefährlich verblödet und kriminell: Eine Transport Maschine, wurde nicht rechtzeitig, z.B. in Dubai, Katar geparkt, oder früher hatte man Abkommen in Usbekistan.  Der Mann ist so entsetzlich verblödet und kriminell, weil er nie etwas kapiert, sein IQ, „functional illerate“ ist, niedriger wie bei einem Tier

Afghanistan-Ticker
China bietet Taliban „freundliche Beziehungen“ an
Epoch Times16. August 2021 https://www.epochtimes.de/politik/au…-a3579686.html

11:20 Uhr: Deutsche Botschaft in Kabul warnte vergeblich vor Gefährdung

Die deutsche Botschaft in Kabul warnte das Auswärtige Amt offenbar wochenlang vergeblich vor einer möglichen Gefährdung ihres Personals. Der stellvertretende deutsche Botschafter Jan Hendrik van Thiel schrieb in seinem Lagebericht am Freitag, „dass den dringenden Appellen der Botschaft über längere Zeit erst in dieser Woche Abhilfe geschaffen“ worden sei, berichtet das ARD-Hauptstadtstudio. Darüber hinaus betonte der Diplomat: „Wenn das an irgendeiner Stelle diesmal schief gehen sollte, so wäre dies vermeidbar gewesen“.

Interview: Militärisches und politisches Scheitern von USA, EU und NATO

 

Super Blöd kann und will nicht begreifen, das ihr Kartenhaus der Lüge zusammenbricht. Kabul übernommen, den Präsidenten Palast, Kampflos durch die Freiheitskämpfer: den Taliban

Die Taliban sind nach einem dreiwöchigen Terrorfeldzug durchs Land in Kabul angekommen. Gegen 21.45 Uhr verkündeten die Terroristen im Präsidenten-Palast ihren Sieg.

Von Berlin bis zum Hindukusch: Deutschlands Versagen auf ganzer Linie
15. August 2021


Peinlich, , planlos, unfähig: Heiko Maas (Foto:Imago/photothek)

Die Politik des maximalen Scheiterns, der brutalstmöglichen Entzauberung naiven Wunschdenkens durch die Realität, ist seit Jahren Alleinstellungsmerkmal der deutschen Bundesregierung und zieht sich wie ein roter Faden durch alle Themenfelder von Migration/Integration über EU-Haftungsunion und „Energiewende“ bis zur Corona-Krise. Nun feiert auch die Sicherheits- und Außenpolitik ihren „Triumph“: Der erwartbare Horror der Taliban-Machtübernahme in Afghanistan entlarvt Merkel, aber vor allem auch Heiko Maas und Annegret Kramp-Karrenbauer ein weiteres Mal als die personifizierten politischen Unfähigkeiten – auch wenn sie sich hier mit den westlichen Bündnispartnern die Hände reichen können.

Wie ahnungslos, wirklichkeitsfremd und offensichtlich ohne jede Lagekenntnis diese Bundesregierung gehandelt hat – und nicht erst jetzt, sondern schon während der gesamten Dauer eines Mandats, das am Ende für die Tonne war und 59 deutsche Soldaten das Leben kostete – beweist vor allem Außenminister Maas: Vor gerade einmal zwei Monaten, am 9. Juni, als das Mandatsende und Abzug längst beschlossene Sache war, vertraute Maas im Bundestag, in einer parlamentarischen Befragung zu Afghanistan, immer noch blind auf die Früchte der so segensreichen ISAF-Mission und die Wehrfähigkeit der afghanischen Armee und Zivilverwaltung.

Maas machte sich arrogant über Auskunftsbegehren der Opposition lustig, die von eben dem wahrscheinlichen Szenario eines baldigen Taliban-Durchmarschs ausgingen, das damals schon absehbar war (und übrigens auch von Bundesnachrichtendienst, vom französischen Geheimdienst und der CIA geteilt wurde

https://journalistenwatch.com/2021/0…in-hindukusch/

Die einzige Deutsche Regierungform: Foto Show, der ganz Dummen

m Kessel von Kabul
Taliban haben Flughafen abgeriegelt: Die Bundeswehr-Flieger sind da – aber es ist zu spät

Nach tagelangem Warten erreicht die Bundeswehr doch noch Kabul. Doch es ist zu spät: Die Taliban haben den Flughafen abgeriegelt und durchsuchen die Stadt nach Kollaborateuren und teils wohl auch nach westlichen Staatsbürgern. Für Heiko Maas & Co. ist das mehr als nur ein Rücktrittsgrund.

Die Unernsten: Es ist Krise und die Verteidigungsministerin backt Flammkuchen picture alliance/dpa/dpa POOL | Jörg Carstensen
Regierung nicht nur unfähig, auch unernst
Die Unernsten: Es ist Krise und die Verteidigungsministerin backt Flammkuchen

Ein Blick auf die Freizeitbeschäftigung unserer führenden Staatsfrauen -und Staatsmänner während der tiefsten Krise des Westens zeigt: Diese Regierung ist nicht nur unfähig; sie ist auch unernst. Regierung als gegendertes Gesellschaftsspiel – das reicht nicht.

 

Schlagwörter:

KOMMENTAR(E) (12)

  • Gjoka
    Aug 17, 2021., 15:55 •

    Ohne PCR Tests, Masken, ist Afghanistan nun ein Freies Land. Blöd und korrupt wurde verjagt Wie im Balkan, Weltweit. Interview: Militärisches und politisches Scheitern von USA, EU und NATO 17 Aug. 2021 14:09 Uhr Die Korrespondentin Karin Leukefeld gibt im Interview mit "RT DE" eine erste Einschätzung der aktuellen Situation in Afghanistan. Sie weist darauf hin, welche Schlussfolgerungen aus den schnellen Entwicklungen zu ziehen sind. Die USA, die EU und die NATO seien dort gescheitert. "Es ist den USA und der NATO nicht gelungen, Vertrauen in Afghanistan zu schaffen. Ich glaube, sie haben das Land nicht verstanden, und sie haben sich nicht darum bemüht. Es ging ihnen darum, die eigenen strategischen und politischen Interessen durchzusetzen." https://de.rt.com/international/122571-interview-militaerisches-und-politisches-scheitern-von-usa-eu-nato/

    • Insider
      Aug 17, 2021., 20:39 •

      Vollkommene Pleite des Denkfabrik Council on Foreign Relations (CFR) Eine ausführliche Antwort auf diese Frage gab der US-Diplomat in Afghanistan P. Michael McKinley, der die US-Vertretung in Kabul in den Jahren 2014 bis 2016 geleitet hatte. Seine Analyse wurde am 16. August in der angesehenen Zeitschrift Foreign Affairs unter dem Titel "Wir alle haben Afghanistan verloren. Zwei Jahrzehnte der Fehler, Fehleinschätzungen und des kollektiven Versagens", veröffentlicht. Da sie von der regierungsnahen Denkfabrik Council on Foreign Relations (CFR) herausgegeben wird, spiegelt Foreign Affairs wie wahrscheinlich kein anderes Medium in den USA das Meinungsbild des US-Establishments zu außenpolitischen Fragen wider.     Die "auffälligste Fehleinschätzung" betraf dabei nach Meinung des Diplomaten vor allem die afghanische Armee. Korruption, Verschwendung, Betrug und Missmanagement von Ressourcen, die für die Umgestaltung des afghanischen Militärs gedacht waren, hätten die Kampffähigkeit der afghanischen Verteidigungs- und Sicherheitskräfte untergraben.

      "Das Ausmaß der Verschwendung und des Betrugs geht in die Milliarden, und in die Korruption sind häufig hohe afghanische Regierungsbeamte verwickelt."
       

  • Insider
    Aug 21, 2021., 20:01 •

    die Deutsche Volks Idioten sind schon einmalig, wie dumm diese Ratten sind! man wollte da mal ein paar Wochen einmarschieren, das sollte nie vergessen werden Peter Scholl-Latour warnte mit allen Details, aber die Profi Kriminellen wollten nicht hören

    • BuckZiehsMutter
      Aug 22, 2021., 09:19 •

      Der Experte für Sicherheitsfragen in Nahost, Christoph Hörstel, äußerte sich in einem Interview am 16.08.2021 zu diesen Ereignissen

      • navy
        Aug 23, 2021., 21:14 •

        Im Juni mussten die MAD; AA, BND Ratten wissen, das Alles zusammen fällt, ein Schüssel Vorfall, wo die Armee, den erschossenen Elite Einheiten nicht zu Hilfe kam. Warum wurde in Deutschland nicht im Juni berichtet, vor lauter Lügen Müll im Corona Betrug, und Heiko Maas, musste davon wissen. Er lügt, der Zusammenbruch war mehr als logisch, er sorgte zur vollkommen Demoralisierung des Afghanen Militärs. 17. August 2021, 9:12 Uhr Afghanistan:Warum die Regierungsarmee so wenig Widerstand leistete Noch vor wenigen Wochen rechnete kaum ein Experte mit einem derart schnellen Siegeszug der Taliban. Die afghanischen Regierungsarmee - hier Soldaten auf einem Stützpunkt nördlich von Kabul im Juli - räumte zuletzt weitgehend kampflos das Feld. Das Video, das im Netz kursierte und den Weg zum US-Sender CNN fand, ist schockierend, Amnesty International spricht von einem Kriegsverbrechen und "kaltblütigem Mord". Im nordafghanischen Dawlat Abad folgen etwa 20 Soldaten der afghanischen Armee der Aufforderung offenbar der Taliban, sich zu ergeben. Als sie unbewaffnet vor das Haus treten, eröffnen die Islamisten das Feuer. Es war, am 20. Juni dieses Jahres, ein Menetekel für den Kollaps der Regierungsstreitkräfte, der ANSF, und für das Schicksal der Besiegten. Die Ermordeten gehörten laut afghanischen Medienberichten einer Spezialeinheit an, die in eine Falle geraten war und sich verteidigte, bis ihr die Munition ausging. Sie rief über Funk nach Luftunterstützung, die aber niemals kam. Zu den Toten gehörte der Kommandooffizier Sohrab Azimi, der in Teilen der Öffentlichkeit wie ein Nationalheld verehrt wurde und ein erbitterter Feind der Islamisten gewesen war. https://www.sueddeutsche.de/politik/...b-global-de-DE https://www.washingtonpost.com/world...97c_story.html 300 000 Mann stark - und dennoch überfordert: Die Soldaten der Regierung in Kabul setzten den islamistischen Kriegern wenig entgegen. Das hat auch mit einem Geburtsfehler der neu aufgebauten Streitkräfte zu tun. Von Joachim Käppner Das Video, das im Netz kursierte und den Weg zum US-Sender CNN fand, ist schockierend, mit Viedo Taliban fighters execute 22 Afghan commandos as they try to surrender By Anna Coren, Sandi Sidhu, Tim Lister and Abdul Basir Bina, CNN Updated 1706 GMT (0106 HKT) July 14, 2021 Taliban denies executing commandos who surrendered following CNN exclusive report https://edition.cnn.com/2021/07/13/a...hnk/index.html

        • navy
          Aug 25, 2021., 14:56 •

          Glaubt wohl selber Niemand, das man Geräuchlos ein Land erobern kann, und Heiko Maas, der Volltrottel, alle Warnungen und Anzeichen ignorierte. Volldeppen glaubten lieber ihren Sozial Medie Informationen, wie dem erfundenen Fake Virus aus Wuhan

          Taliban-Einmarsch in Kabul Warum das Frühwarnsystem des BND versagte

          Nach dem Fall von Kabul gibt es massive Kritik am BND, denn der Geheimdienst wurde vom Sieg der Taliban in Afghanistan überrumpelt. Wie konnte es dazu kommen?
          Alles gut erklärt hier ist von Merkelraute der link. https://de.wikipedia.org/wiki/Bernhard_Zimniok" : Bernhard Zimniok https://odysee.com/@Digitaler.Chronist:8/Direktuebertragung_Afghanistan_Zimniok:d Außenminister als Afghanistan-Prophet Maas im Juni 2021: „… eine selbstbewusste afghanische Zivilgesellschaft“

          • navy
            Aug 25, 2021., 14:58 •

             

            Bundesnachrichtendienst:Warum der BND in Afghanistan falsch lag

            Neubau BND Zentrale Chausseestrasse Mitte Berlin Deutschland Neubau BND Zentrale Chausseestrass
            Über die Anzahl der Waffen, die in Besitz der Taliban waren, führte der Bundesnachrichtendienst akribisch Buch. Alleine - darauf kam es letzten Endes nicht an.(Foto: Schöning/imago)

            Waffen, Kämpfer, militärische Daten: In kaum einem Land hatte der deutsche Auslandgeheimdienst so umfassende Möglichkeiten zur Aufklärung wie in Afghanistan. Und doch hat er das Wesentliche übersehen. Wie konnte er sich derart irren?

            Von Florian Flade, Georg Mascolo und href="https://www.sueddeutsche.de/autoren/ronen-steinke-1.1143337">Ronen Steinke, Berlin https://www.sueddeutsche.de/politik/afghanistan-bnd-geheimdienste-1.5386127?reduced=true

            Blöd Merkel dreht durch, will den MItwisser, CDU Super Depp, Studienfreund von Lothar Wieler feuern, die Wuhan Fake Story nicht enttarnte. Ein Deppen Club ist der BND geworden, wie ich vor über einem Jahr berichtete
            Blöd Merkel dreht durch, will den MItwisser, CDU Super Depp, Studienfreund von Lothar Wieler feuern, die Wuhan Fake Story nicht enttarnte. Ein Deppen Club ist der BND geworden, wie ich vor über einem Jahr berichtete Auslandsgeheimdienst durfte nicht abhören Angela Merkel will BND-Chef als Afghanistan-Sündenbock feuern
            Bitte hören Sie jetzt mal weg!
            Warum wusste der deutsche Geheimdienst nichts vom bevorstehenden Sieg der...
            Bruno Kahl, seit 2016 Präsident des Bundesnachrichtendienstes, soll die Verantwortung für das katastrophale Erscheinungsbild der Bundesregierung in der Afghanistan-Krise übernehmen. Zu Unrecht – der BND wurde unter Merkel funktionsunfähig. VON Roland Tichy ......
            Niels Annen, als Staatsminister im Außwärtigen Amt für Afghanistan zuständig, vergnügte sich auf einem Feuerwehrfest.
            ..........................
            Ein wesentliches Element ist ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe. Unter Vorsitz von Angela Merkels dorthin befördertem Parteifreund Stephan Harbarth hat es im Mai 2020 die anlasslose Internetüberwachung durch den Bundesnachrichtendienst (BND) im Ausland für verfassungswidrig erklärt. https://www.tichyseinblick.de/daili-...enbock-feuern/
            Schrieb ich schon früher die Fakten Lage: Der Deppen Apparat der Deutschen, hat überall in der NATO, Polizei Organisationen, die höchste Geheimhaltungstufe verloren. Niemand redet mit den Voll Deppen im BKA; Aussenwärtigem Amte, deshalb mussten die Volldeppen allein abziehen aus Afghanistan
            Biden ignorierte die Warnung. Bemerkenswert: Der CIA hat den BND und damit die Bundesregierung nicht darüber informiert. Deutschland gilt offenbar unter Merkel nicht mehr als zuverlässiger Partner. Der BND wiederum war für durchaus hochqualitative Funkaufklärung bekannt. Durch die Anordnung Brauns, die Funküberwachung einzustellen, verlor der BND auch seine „Handelsware“, also die Möglichkeit, mit befreundeten Diensten Informationen auszutauschen und auf Augenhöhe zu arbeiten.
            Er ist ein klassisches Bauernopfer. Die Verantwortung trifft die Bundeskanzlerin und Kanzleramtschef Braun, die den Beschluss des Bundesverfassungsgerichts umsetzten.

          • navy
            Aug 25, 2021., 15:26 •

            Was die Pentagon-Datenbanken über Afghanistan verraten

            Seit dem Abschluss des infamen „Friedensabkommens“ der Trump-Regierung mit den Taliban Anfang 2020 gingen noch 300 Millionen Dollar an die afghanische Luftwaffe. Ein Lagebericht von Ende 2020 wirft ein Schlaglicht auf die „Kampfbereitschaft“ der afghanischen Armee.

            Die Gelder an die US-Vertragsfirmen für die Streitkräfte Afghanistans flossen bis zur letzten Minute. Noch am 10. Juni wurden 44 Millionen Dollar an McDonnell Douglas für Logistikdienstleistungen und Reparaturservices ausbezahlt. Die Arbeiten für die afghanische Luftwaffe sollten bis Ende November abgeschlossen sein.
            Seit der Unterzeichnung des Abzugsabkommens der USA mit den Taliban Anfang 2020 gingen so rund 300 Millionen alleine an Vertragsfirmen aus dem US-Militärkomplex. All diese Zahlen stammen aus den Datenbanken des Pentagon, und dort findet sich auch ein noch unter Präsidenten Donald Trump verfasster Lagebericht vom Dezember 2020, der den Zusammenbruch der afghanischen Streitkräfte in neuem Licht erscheinen lässt.
            Promo für US Afghanistan Einsatz

            US Department Of Defense

            Der Bericht zur Erhöhung der Sicherheit und Stabilität in Afghanistan wurde dem Verteidigungsauschuss im US-Kongress Ende 2020 vorgelegt. Dieser Report überstreicht die Zeit von Juni bis bis 31. Oktober des Jahres, er wurde also großteils nach den Präsidentschaftswahlen im November erstellt. Der Lagebericht ist wie alle anderen in Folge zitierten Dokumente mit einer einfachen Stichwortsuche in der Contractors-Datenbank des US-Department of Defense zu finden. Mehr dazu weiter unten.

            Eine teure Luftstreitkräftesimulation

            Aktuell dazu in ORF.at Am Sonntag wurde vor einem möglichen Anschlag des IS auf die Menschenmassen rund um den Flughafen Kabul gewarnt.
            Die oben erwähnte Ausschüttung an McDonnell Douglas betraf in erster Linie logistische Unterstützung und Reparaturservices für die Helikopterflotte der afghanischen Armee. Die leichten Hubschrauber vom Typ MD 530F Cayuse wurden von der nicht mehr existenten Luftwaffe des Landes hauptsächlich für Aufklärungszwecke und zur Unterstützung der Bodenkämpfe gegen die Taliban eingesetzt. Wieviele dieser Helikopter tatsächlich ausgeliefert wurden ist nicht genau bekannt. Der Hersteller McDonnell Douglas hatte zuletzt in einer Aussendung vom November 2019 bekanntgegeben, dass nunmehr 54 Stück dieser Helikopter im Einsatz für die afghanische Air Force seien. Der gesamte Vertrag belaufe sich auf 1,4 Milliarden Dollar, bis zu 150 Stück seien insgesamt für Afghanistan vorgesehen. Das US-Militärmagazin Stars and Stripes wiederum berichtete im vergangenen Mai, dass die USA bis dahin insgesamt mehr als acht Milliarden Dollar allein für die insgesamt 177 Fluggeräte der afghanischen Luftstreitkräfte ausgegeben hätten. Und, dass sie auch nach Abzug der USA weiterhin Unterstützung durch US-Vertragsfirmen bräuchten, weil es in Afghanistan bei weitem nicht genügend Techniker und Logistikpersonal zur laufenden Wartung dieser Fluggeräte gäbe.  

            Die verschwundene Luftwaffe

            Aktuell dazu in ORF.at Nicht ganz übverraschend hatten Russland und China bereits die Möglichkeit freundlicher Beziehungen mit den Taliban in den Raum gestellt.
            Wo sich diese Helikopter jetzt befinden ist nicht genau bekannt, das US-Militärmagazin „the Drive“ berichtete am 18. August, dass 26 Helikopter und 22 weitere kleinere Flugzeuge auf dem Flughafen Termez in Usbekistan eingetroffen seien. Bei letzteren dürfte es sich großteils um A-29 Super Tucanos des Herstellers Embraer handeln, das sind einmotorige Turboprop Maschinen, wie die Helikopter sind sie für den Bodenkampf ausgerüstet. Die reinen Anschaffungskosten für die Super Tucanos hatten 427 Mio Dollar betragen, die seitdem angefallenen Wartungskosten sind nicht bekannt. Am auffälligsten an den seit dem „Friedensabkommen“ mit den Taliban fälligen Zahlungen ist, dass sie allesamt für Flughäfen und Luftfahrzeuge und die damit verbundenen Services und Wartungskosten bestimmt waren. So gingen noch im März 2021 9,7 Millionen an Textron Systems für drohnengestützte Aufklärungs- und Überwachungssysteme zur Absicherung der Airbase in Bagram. Das war die dritte Option auf einen Gesamtauftrag von 124 Millionen Dollar. 2019 hatte die AAI Corporation bereits 15,5 Millionen für drohnengestützte Aufklärungs- und Überwachungssysteme zur Absicherung der Airfields Bagram und Kandahar erhalten, auch das war nur die zweite Option eines insgesamt mit 114 Millionen dotierten Vertrags......   Die „USA erfüllten auch weiterhin ihre Verpflichtungen im Rahmen des Vertrags mit den Taliban indem eine schrittweise Truppenreduktion durchgeführt wurde“, heißt es in dem Lagebericht des Pentagon an den US-Kongress. Das Dokument enthält nur einen direkten Verweis darauf, dass für diesen Vertrag irgendwelche Verpflichtungen oder Garantien für die Taliban nötig waren. Dieser Lagebericht ist wie alle anderen zitierten Dokumente mit einer einfachen Stichwortsuche in der Contractors-Datenbank des US-Department of Defense zu finden.

            „America First“ - die Chronik eines Verrats

            Während der vergangenen sechs Monate - also ab dem Sommer 2020 - seien die Auseinandersetzungen durchwegs über dem saisonale Schnitt gelegen, heißt es einleitend in dem Report. „Die Taliban führten zahlreiche direkte Angriffe gegen die Checkpoints der afghanischen Verteidigungs - und Sicherheitskräfte aus, außerdem waren sie für viele andere Attacken auf die kritische Infrastruktur verantwortlich.“ Und weiter: „Bemerkenswerterweise gingen die Angriffe gegen Personal der US-Streitkräfte und der Allierten Koalition in diesem Zeitraum zurück. Das ist hauptsächlich auf die Absprachen in der Vereinbarung zwischen den USA und den Taliban zurückzuführen“. Die afghanische Regierung war in diese Verhandlungen übrigens nicht eingebunden. Das heißt, die Trump-Regierung hatte einen Vertrag mit den Kommandeuren der Taliban unterschrieben, der offensichtlich nur eine einzige Verpflichtung für die Taliban enthielt: US-Truppen dürfen während ihres Abzugs nicht angegriffen werden. Die afghanische Armee und die Polizeikräfte betraf diese Vereinbarung klarerweise nicht. Während die US-Soldaten nicht mehr angegriffen wurden, setzte sich das große Sterben ihrer afghanischen Verbündeten bis zum Ende der Kampfhandlungen beschleunigt fort. Am Ende waren laut AP 66.000 afghanische Soldaten und Polizisten gefallen und mehr als 47.000 afghanische Zivilisten waren tot. Die USA und ihre NATO-Verbündeten in Afghanistan - letztere waren in die Verhandlungen mit den Taliban ebenfalls nicht einbezogen - hatten insgesamt 7.000 Tote zu beklagen.   https://fm4.orf.at/stories/3017417/?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

  • Das Afghanistan Skandal Debakel, der Heiko Maas Banden, der MAD Tussi: Martina Rosenberg und eines Parteibuch Deppen BND, um Bruno Kahl | Geopolitiker's Blog
    Aug 22, 2021., 17:55 •

    […] DAS GIZ, BMZ, ERPRESSUNGS MODELL DES AUSWÄRTIGEM AMTES VON HEIKO MAAS, BMZ CHEF : GERT MÜLLER, ÜB… […]

    • Gjoka
      Aug 22, 2021., 20:33 •

      „Sehr bald werden wir den 11. September haben und wir gehen darauf zu, – wegen Biden – dass die Taliban*-Flagge über unserer Botschaft wehen wird“, zitiert die „New York Post“ den Ex-Präsidenten.">

      Der frühere US-Präsident Donald Trump hat den Abzug der USA aus Afghanistan am Samstag bei einer von seinen Anhängern veranstalteten Kundgebung in Alabama als „die größte außenpolitische Demütigung in der Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika“ bezeichnet.
      „Wir sehen, wie unsere Armee dem Feind ausgeliefert wird“, sagte Trump bei der Kundgebung.
      Amerikanische Medien haben die Veranstaltung live übertragen. Der Politiker warf Bidens Regierung vor, Ausrüstung im Wert von 83 Milliarden Dollar, Militärstützpunkte und ein teures Botschaftsgebäude in Afghanistan zurückgelassen zu haben.

      • Gjoka
        Aug 24, 2021., 07:40 •

        Welt Rekord von blöde, die kündigen über die Bundeswehr Sozial Media ihre Geheimen Operationen mit dem KSK an- Ein Sozial Media Depp weiß bei der Bundeswehr, sogar geheimste Operationen, was schon mehr wie peinlich ist Die Hubschrauber der KSK sind impotent https://blog.fefe.de/?ts=9fdd4390 Die nach Kabul gebrachten Helikopter der Spezialkräfte (KSK) werden wohl vorerst nicht eingesetzt. Das sagte ein Bundeswehr-Offizier dem "Focus". Der Einsatz sei zu gefährlich, da die Taliban von den Helikoptern wüssten, hieß es. Wie jetzt. Woher wissen denn die fiesen Taliban, dass die KSK Hubschrauber nach Afghanistan gebracht hat?! Ganz einfach! Die Bundeswehr hatte den Transport der Helikopter selbst fotografiert und in den sozialen Netzwerken verbreitet. Kannste Dir garnicht ausdenken, sowas. Telepolis dokumentiert einen offenen Brief an die Abgeordneten des Bundestags: Kritisiert wird "Simulation von Handlungsfähigkeit" durch ein nachträgliches Mandat für die Bundeswehr. https://www.heise.de/tp/features/Kei...n-6172623.html Was ist diese Deppen Frau nur Die Blöd Tussi, vom MAD - Militärischen Abwehrdienst, welche das Desaster mit verursacht hat, will mit Allen sprechen. Nennt die Tussi, Kampf gegen Rechts, Deutsche braucht man nicht mehr. Schwachsinn, Dumm Frauen, die keine Ahnung haben und die Parteibuch Deppen Truppe im BND, wo alle Referatsleiter, Parteibuch Gänger sind wie in einem Mafiösen Beutezug von Volledppen Martina Rosenberg (Archivbild 2018) | www.bmvg.de Exklusiv Bundeswehr-Geheimdienst MAD-Chefin will Extremismus bekämpfen Stand: 25.02.2021 19:19 Uhr Die neue Chefin des Bundeswehr-Geheimdienstes MAD, Rosenberg, will den Kampf gegen den Rechtsextremismus in der Truppe verstärken. Im Bundestag machte sie dazu Vorschläge. Von Florian Flade, WDR Martina Rosenberg https://www.tagesschau.de/inland/mad-129.html Wie blöde sind diese Leute Die ganze Welt kann nicht glauben, wie korrupt und deppert: Deutsche Behörden geworden sind. Die Selbstrettung durch Versagenseskalation in der Unfähigkeitskaskade 19.8.2021 12:33 Ist Euch mal aufgefallen, wie sich Politiker aus einer Versagensdiskussion nach der anderen durch immer neue Versagensdiskussionen retten? Weiterlesen » Nicht einmal die Sicherheits Server funktionieren mehr bei der Bundeswehr, im Auswärtigem Amte, seitdem Dumm Karin Suder dort war Hadmut 19.8.2021 13:20 Haben die noch alle Tassen im Schrank? Wie unsere Bundesregierung, das Bundesverfassungsgericht und der Bundesnachrichtendienst mit Kryptographie so umgehen und umgegangen sind, hatte ich ja schon ausführlich beschrieben. Und dass man die deutsche Kryptoforschung und -sachkunde systematisch totgeschlagen und alles durch zuverlässige Versager und kryptounfähige Quotentussis besetzt hat, damit da garantiert nichts mehr läuft in Sachen Krypto. Die BZ schreibt gerade von Extremversagen: Schwere Sicherheitspanne bei Rettung der Deutschen aus Afghanistan im AKK-Ministerium Viel zu lange dauerte es, bis die Verantwortlichen in Berlin aufwachten aus ihrer Afghanistan-Schönträumerei und handelten. Am Freitag wurde im Krisenstab die Evakuierungsmission in Gang gesetzt, am Sonntag beschlossen. Ein hektisches Wochenende, an dem das Verteidigungsministerium unter Annegret Kramp-Karrenbauer (59, CDU) zudem durch IT-Probleme nur eingeschränkt funktionsfähig war, wie BILD exklusiv erfuhr. ► Denn: Im Bendlerblock, dem Gebäudekomplex des Ministeriums, fielen das gesamte Wochenende über immer wieder das geschützte Kommunikationssystem (HaFIS) und die Kryptotelefonie aus. Heißt: Sicheres Schreiben oder Telefonieren mit anderen Stellen und Behörden war nicht gewährleistet – und das im absoluten Krisenmodus! Dies führte dazu, dass sogar der normalerweise geheim eingestufte Operationsbefehl so weit in den Details entschärft wurde, dass er offen per E-Mail verschickt werden konnte. Die IT-Probleme hätten die Arbeit extrem erschwert, erfuhr BILD aus dem BMVg. Die Abteilung SE (Strategie und Einsatz) hat die massiven Probleme, die durch die ausgefallenen IT-Systeme verursacht wurden, inzwischen in einem Schreiben an die Abteilung CIT (Cyber und IT) thematisiert. Man erwarte, dass solche Zwischenfälle künftig nicht mehr passieren …... https://www.danisch.de/blog/2021/08/19/die-bundesregierung-und-die-kryptographie/#more-44813

  • pixelschubser
    Aug 24, 2021., 15:18 •

    Die UN Verbrecher Organisation IOM, von Angela Merkel finanziert und den Banden des Heiko Maas eingesetzt, errichteten in Kabul nur ein Mafia Büro, wo man für Geld Visas verkaufte und Ortskräfte terrorisierte und korrupte Idioten einsetzte Damals strong>Gulbuddin Hekmatyar, heute aber ebenso und der BND hat keine Kontakte mehr zu dem War Lord, aber der Tunesische Präsident, aber auch seit damals Recep Erdogan. Was ist passiert. Mit Möchtegern Experten, Gender Ga, Ga, will man im Ausland Nichts zu tun haben. Wo sind die alten erfahrene BND Leute, ersetzt durch Quoten Frauen und Wichtigtuer Als der BND die Mudschaheddin unterstützte In den 1980er-Jahren half der BND heimlich den afghanischen Aufständischen in ihrem Guerillakrieg gegen die Sowjets. Akten des Geheimdienstes geben exklusive Einblicke in die Operation “Sommerregen”. Es gibt viel Kritik am Bundesnachrichtendienst (BND) in diesen Tagen. Die deutschen Spione hätten die Machtübernahme durch die Taliban in Afghanistan nicht vorhergesehen, hätten die Geschwindigkeit, mit der die Islamisten schließlich die Hauptstadt Kabul unter ihre Kontrolle gebracht haben, unterschätzt. “Der BND hat offensichtlich eine falsche Lageeinschätzung vorgenommen, so wie andere Dienste auch”, sagte Bundesaußenminister Heiko Maas in der vergangenen Woche. Quelle: Tagesschau Hilfe aus Deutschland Am 30. August 1985 ordnete die BND-Spitze die geheime, abgeschirmte Operation mit dem Namen "Sommerregen" an. Am 19. Dezember 1985 dann erfolgte die erste Lieferung von Hilfsgütern, die mit einer Transportmaschine der Luftwaffe nach Pakistan geflogen wurden. Wenige Wochen später schrieb der damalige BND-Präsident Hans-Georg Wieck an den inzwischen verstorbenen CSU-Bundestagsabgeordneten Erich Riedl. "Es bereitet mir eine besondere Freude, Sie zu Beginn dieses Jahres davon zu unterrichten, dass die von Ihnen und Ihren Herren Kollegen auf Ihrer Pakistan-Reise initiierte Hilfe des Deutschen Bundestages für die afghanische Widerstandsbewegung angelaufen ist", so der BND-Chef. Man habe bereits 5500 Paar Stiefel, 1800 Feldjacken und 12.700 Wollpullover an die afghanischen "Mudschaheddin" geliefert. Durch einen Beauftragten des BND seien die Sachen übergeben worden, in "Gegenwart führender Vertreter der afghanischen Widerstandsbewegung" - darunter auch Gulbuddin Hekmatyar. "Die Operation Sommerregen dient der Unterstützung der Aufständischen in Afghanistan (…) dies geschieht seit 1985 durch die Lieferung von Gerät und Material", so steht es einem BND-Vermerk aus dem September 1987. Der Transport der Geräte und des Materials erfolge mit Flugzeugen der Bundeswehr und vereinzelt mit dem Dienst-Flugzeug des BND. Eine Fortführung der Operation sei "aus humanitären Gründen sinnvoll und notwendig", notierten die Spione in Pullach. "Außerdem dient sie im Interesse der demokratischen Staaten der Stärkung des afghanischen Widerstandes". Sowjetisches Kriegsmaterial im Visier Offenbar ging es jedoch nicht nur um humanitäre Hilfe, sondern auch um das "Sicherheitsinteresse der Bundesrepublik Deutschland", wie es in den BND-Akten heißt. Der Dienst erhoffte sich auch, wertvolle Einblicke in die militärische Ausstattung der Sowjetunion zu bekommen. In Afghanistan kamen moderne Rüstungsgüter der Sowjetarmee zum Einsatz, teilweise solche, die der NATO bislang nicht in allen Details bekannt waren. Der BND sicherte sich mit Hilfe der Mudschaheddin solches Kriegsmaterial und brachte es zur genaueren Untersuchung nach Deutschland. null Pakistan's Foreign Minister Shah Mahmood Qureshi (L) shakes hands with Afghan warlord Gulbuddin Hekmatyar, before a peace conference, in Bhurban, Pakistan Saturday, June 22, 2019. https://www.arabnews.com/node/1518036/pakistan Am 15. August 2021 wurde Kabul den heranrückenden Taliban übergeben, woraufhin Präsident Ghani das Land verließ. Sein Vorgänger Hamid Karzai verkündete daraufhin, dass die Übergabe Afghanistans durch einen Koordinierungsrat erfolgen solle, dem neben ihm und Abdullah Abdullah auch Hekmatyār angehöre.[15] https://de.wikipedia.org/wiki/Gulbuddin_Hekmaty%C4%81r

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Wird geladen
×