Volle Kaufhäuser in Albanien, denn nur Deutschland ist so korrupt, einen zweiten Lockdown zumachen

Europa, Deutschland terrorisiert mit dieser gefälschten RKI Website, die Bevölkerung, verbietet, sogar Weihnachtsmärkte und jede Sport Veranstaltung, und Lokal, Restaurant Besuche bis zum Skifahren. Pharma Betrugs Geschäfte, von Jens Spahn, Karl Lauterbach, Christian Drosten in Tradition mit der Pharma Mafia, wo man über Leichen geht.

Ist den Panik, Betrugs Verbrechern in Berlin, Brüssel egal.

 

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/

 

Du wirst RUND UM DIE UHR mit Corona zugemüllt im GEZ-Lügen-TV!


https://hallolindenlimmer.de/uberras…s-corona-2020/

Corona-Viren gibt es seit Mrd von Jahren, nur nicht beim RKI,
erst ab jetzt, zum Angst-machen, sogar über die Saison hinweg!

Aber Corona hat ja auch was gutes:
Endlich wurde die GRIPPE durch Corona besiegt!!!!

Albanian Bargain Hunters Queue for Black Friday Deals During Pandemic

Albanian Bargain Hunters Queue for Black Friday Deals During Pandemic

Thousands of shoppers flocked to malls and shopping centres in Tirana yesterday to take advantage of Black Friday discounts- an American phenomenon whereby huge discounts are available post-Thanksgiving and before Christmas. Despite the fact…

 

zara

Unbekannt, in Europa, Deutschland, denn Alles muss zerstört werden, vor Allem der Einzelhandel und die Kaufhäuser, zu Gunsten der Geldwäsche, Betrugs Firma Amazon, wo Clans, auch nicht nur schweren Milliarden VAT Betrug machen, sondern gefälschte und gestohlene Waren absetzen. Praktisch Steuerfrei

Der EU Betrug, für Gileach wieder mal, mit Remdesivir-. Warum kaufte die vollkommen korrupte EU Behörde der Arznei MIttel Zulassung, nachdem dem Tamiflu Betrug nun erneut dieses gefährliche Müll Medikament, ohne reale Zulassung irgendwo, weil es nur die Nieren zerstört.

Auch der EU Behörde EMA, bestens bekannt, diese Betrugsfirma, die auch den Tamiflu Betrug organisierte, wo Roche nur die Lizenz hatte

NDR, WDR und SZ haben die Prozessakten auch Rolf Bass gezeigt, dem ehemaligen Leiter des Ausschusses für Humanmedizin bei der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA. „Wenn etwas kriminell und nicht wegzureden ist, dann ist es das“, sagt Bass. „Ich kann den Wirkstoffproduzenten nicht darum bitten, dass er nach dieser Verunreinigung nicht mehr sucht. Das ist absolut unethisch“. https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/gilead-105.html

Die Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) empfiehlt Remdesivir für die Behandlung von erwachsenen Coronapatienten sowie von Jugendlichen ab zwölf Jahren, die an einer Lungenentzündung leiden und mit Sauerstoff versorgt werden müssen.

Geschäft mit Covid 19 / Wie Albanien auch Opfer von Remdesivir-Betrug wurde! Roche, Tamfilu Betrug, Markus Söder, heute mit dem PCR Betrug

Albanien ist, wie alle Länder des westlichen Balkans oder fast alle Länder der Europäischen Union, Teil eines Kaufvertrags zu sehr hohen Preisen geworden, über das das antivirale Remdesivir, über das das Unternehmen Gilead, das es hergestellt hat, informiert wurde die Ergebnisse einer umfangreichen Studie, die die Unwirksamkeit bei der Heilung von Covid belegt 19.

Dies geht aus einer eingehenden Untersuchung der renommierten Zeitung „Le Monde“ hervor, die anhand von Fakten und Beweisen zeigt, dass die EU im Oktober einen Vertrag unterzeichnet hat, dessen Geld von jedem Staat gezahlt wird (abhängig von den erhaltenen Dosen). , obwohl drei Wochen später die Solidaritätsstudie zeigen würde, dass dies eine unnötige Investition zur Bekämpfung der Pandemie war.

https://lapsi.al/2020/11/27/investigimi-i-le-monde-per-biznesin-me-covid-19-si-ra-edhe-shqiperia-viktime-e-mashtrimit-me-remdesivir/

siehe über die korrupte EU . Behörde

Söder bei Roche (TamiFlu Betrugs Firma) für wieviel Bestechungsgeld? Nun Test Betrug! Für Bestechung von Politikern, gut bekannt

https://www.politikforen.net/showthread.php?186501-Coronavirus-Covid-19&p=10461401&viewfull=1#post10461401

EU Zulassung und Kauf: Zulassung, mit gefälschten Studien und Tests, wo später die WHO, als Müll outete und ungeeignet.

First COVID-19 treatment recommended for EU authorisation Share
Press release 25/06/2020

COVID-19 – remdisivir compassionate use sliderEMA’s human medicines committee (CHMP) has recommended granting a conditional marketing authorisation to Veklury (remdesivir) for the treatment of COVID-19 in adults and adolescents from 12 years of age with pneumonia who require supplemental oxygen.

Remdesivir is the first medicine against COVID-19 to be recommended for authorisation in the EU. Data on remdesivir were assessed in an exceptionally short timeframe through a rolling review procedure, an approach used by EMA during public health emergencies to assess data as they become available. From 30 April 2020, the CHMP began assessing data on quality and manufacturing, non-clinical data, preliminary clinical data and supporting safety data from compassionate use programmes, well in advance of the submission of the marketing authorisation application on 5 June.

The assessment of the dossier has now concluded with today’s recommendation, which is mainly based on data from study NIAID-ACTT-11, sponsored by the US National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID), plus supporting data from other studies on remdesivir.

Study NIAID-ACTT-1 evaluated the effectiveness of a planned 10-day course of remdesivir in over 1,000 hospitalised patients with COVID-19. Remdesivir was compared with placebo (a dummy treatment) and the main measure of effectiveness was patients’ time to recovery (defined as no longer being hospitalised and/or requiring home oxygen or being hospitalised but not requiring supplemental oxygen and no longer requiring ongoing medical care)……….https://www.ema.europa.eu/en/news/first-covid-19-treatment-recommended-eu-authorisation

Korrupte Volltrottel der EU, fanden das Super,

Der deutsche EU-Abgeordnete Peter Liese begrüßte die EMA-Ankündigung. „Es ist eine gute Nachricht für viele Patienten, die schwer an COVID-19 erkrankt sind und um ihr Le­ben fürchten“, erklärte der gesundheitspolitische Sprechers der konservativen EVP-Frak­tion. Auch nach einer bedingten Zulassung müssten allerdings Wirkung und mögliche Nebenwirkungen weiter genau beobachtet werden.

In Frankreich ein Thema, dieser Betrug

Covid-19 : comment Gilead a vendu son remdésivir à l’Europe

Un contrat a été passé avec la Commission, alors même que le laboratoire Gilead connaissait les résultats négatifs d’un essai clinique de l’OMS. La France est le seul pays majeur à ne pas avoir passé commande.

Publié aujourd’hui à 06h30, mis à jour à 16h14 Lise Barnéoud

L’OMS déconseille le remdesivir dans le traitement des malades du Covid-19 hospitalisés

Selon l’instance onusienne, « il n’y a actuellement pas de preuve » que le médicament antiviral « améliore la survie ni qu’il permette d’éviter d’être placé sous ventilation artificielle ».

Publié le 20 novembre 2020 à 12h09 Le Monde avec AFP

Irgend Jemand, hat ihm viel versprochen, aber es ist PR Agentur Programm, der Regierung: solche Leute, blogger, Influenzer einzubinden, um möglichst viel Müll zu verbreiten

Die grossen Ratten, gekauft von der Pharma Industrie, im Gesundheits MInisterium

Referats Gesundheitspolitik, Susanne Wald, schon damals dabei, den wichtigen Pharma Kritiker. Peter Sawicki zu entfernen, durch mobbing
Von 2004 bis 2010 war er Leiter des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), sein Arbeitsvertrag endete im August 2010.

 

Spritzen für Milliarden

Die Pharmakonzerne setzen ihre milliardenschweren Profitinteressen global mithilfe willfähriger Politiker und Wissenschaftler durch.

…………………………………………………………………………

Zusammen mit dem ehemaligen FDP-Vorsitzenden und Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler intrigierte Spahn im Jahre 2009 gegen den damaligen Chef des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen, Peter Sawicki, der der Pharmaindustrie immer wieder überhöhte Preise für ihre patentierten Produkte nachweisen konnte. Sawicki musste gehen. Er wurde durch einen Mann der Pharmaindustrie ersetzt.

https://www.rubikon.news/artikel/spr

 

Verbrecher übernahmen Deutschland und Europa: von Kriegs Profiten mit Kriminellen und Morden, nun Pharma Geschäfte, nachdem die Syrien Profite sich in Rauch auflösten

Tödliche Virusangst

Es gibt keine Pandemie und keine biologische Bedrohung, sondern nur die Gefahr einer Diktatur im Namen des Profits.

Simulation einer Pandemie

Die Rockefeller-Stiftung empfiehlt die Anwendung von Planspielen zur Erlangung der Globalherrschaft (siehe auch: Michel Chossudovsky, 1. Mai 2020). In dem Rockefeller-Bericht des Jahres 2010 mit dem Titel „Szenarien für die Zukunft von Technologie und Internationaler Entwicklung“ wurden Szenarien für eine Globalherrschaft und die weiteren Schritte zu einer weltweiten Regierung als Folge einer Pandemie angelegt. Zur Verdeutlichung: In dem Bericht (Seite 18) wurde die Simulation eines Gleichschritt-Szenarios — einschließlich eines weltweiten hochansteckenden Grippe-Erregers — vorausgesagt. Die 2010 Rockefeller-Studie wurde sofort nach der H1N1-(Schweinegrippe)-Pandemie des Jahres 2009 veröffentlicht.

Eine weitere wichtige Übung wurde am 19. Oktober 2019 durchgeführt — weniger als drei Monate vor der Identifizierung von SARS-CoV-2 im Januar 2020.

„Event 201“ stand unter der Schirmherrschaft des John Hopkins Zentrums für Gesundheit und wurde unterstützt von der Bill und Melinda Gates Stiftung und dem Weltwirtschaftsforum (siehe auch: Michel Chossudovsky, 1. März 2020).

Der globale Staatsstreich v. Michel Chossudovsky

Die Covid-19-„Pandemie“ zerstört das Leben von Menschen, inszeniert eine wirtschaftliche Depression und zeigt sich am Ende als weltweiter Staatsstreich.

Jens Spahn, holte alle Ratten ins Ministerium. Es gab für diese Ratte, eine neue Abteilung, dann kann man leichter Geld stehlen. Die Pyschopatin, faselt was von Nazi Ärzten, real: Abzocken, Parasitären Betrug, als Show, denn man fordert Forschungsgelder ein. Die Stasi Frau im Stile der Annette Kahane. Geld gibt es immer bei dem Betrug, man hat bei Angela Merkel gelernt

Herbert-Lewin-Preis

Die Gräuel von damals bleiben gegenwärtig

Zum siebten Mal wurde in Berlin der Herbert-Lewin-Preis zur Aufarbeitung der Geschichte der Ärzteschaft im Nationalsozialismus verliehen. Mit dem vom Bundesgesundheitsministerium (BMG), der Bundesärztekammer (BÄK), der Bundeszahnärztekammer (BZÄK), der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) ausgeschriebenen Forschungspreis wurden dieses Jahr drei Arbeiten prämiert.

V.l.n.r.: Dr. Thomas Kriedel (Mitglied des Vorstands der KBV), Susanne Wald (Leiterin Abteilung 3 im BMG), Preisträger Dr. Mathias Schütz, 
Preisträgerin Dr. Doris Fischer-Radizi, Dr. Klaus Reinhardt (Präsident der BÄK), Preisträgerin Dr. Susanne Doetz, Dr. Peter Engel (Präsident der BZÄK), Preisträger Prof. Dr. Christoph Kopke, Dr. Wolfgang Eßer (Vorsitzender des KZBV-Vorstands) KZBV_axentis.de

https://www.zm-online.de/archiv/2020/01_02/politik/die-graeuel-von-damals-bleiben-gegenwaertig/



Susanne Wald, Leiterin der Abteilung 3 im Bundesgesundheitsministerium betont die große Bedeutung der Frühen Hilfen
<Jens Spah, machte die Frau ohne Qualifikation, nur Parteibuch Bla, Bla, im Frühjahr zu ::: Neue Chefin der Leitungsabteilung wird Susanne Wald, vormals Leiterin der Abteilung 3. Ministerial Direktorin, wo man heute keinerlei Qualifikation mehr braucht und Erfahrung

https://www.fruehehilfen.de/service/

Die Clans aus dem Balkan, werden erneut Raubzüge nach Europa machen, wenn der Covid Wahn beendet ist, denn ihre Arbeit, Firmen, Lokale und Hotels wurden zerstört, praktisch jede Arbeitskraft. Hinrichtung  in Skhoder

28 Nëntor, 09:04 | Përditësimi i fundit: 17:35 Aktualitet

28 nëntori i përgjakshëm i 2 grupeve në Shkodër/ Ekzekutohet Ridvan Ramazani, fisi i tij në konflikt të vjetër me Edmir Koçinë! 2 autorët u larguan me motor, makina ’shoshë‘ në plumba

Një vrasje ka tronditur qytetin e Shkodrës mëngjesin e sotëm (28 nëntor). Vritet Ridvan Ramazani, 46-vjeçari i njohur si i forti i fisit Ramazani. Burime për Report Tv bëjnë me dije se kanë qenë 2 persona që kanë ekzekutuar Ramazanin. Familja e këti…

 

Schlagwörter: , ,

KOMMENTAR(E) (1)

  • BuckZiehsMutter
    Nov 29, 2020., 08:36 •

    Medizinprofessor Schrappe: Infektionszahlen des RKI sind nichts wert

    Veröffentlicht am 27. November 2020 von StS.

    Das RKI halte wissenschaftliche Standardmethoden nicht ein und sei politisch gesteuert – sagt der ehemalige Vize-Vorsitzende des Sachverständigenrates Gesundheit.
    Der Kölner Medizinprofessor Matthias Schrappe hält die Infektionszahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) für unzureichend. Sie hätten keine Basis und seien das Papier nicht wert, auf dem sie geschrieben seien, sagte der frühere Vize-Vorsitzende des Sachverständigenrates Gesundheit gegenüber ZDFheute live in einem Videointerview. Ab Minute 0:07 Frage des Moderators: Ist das RKI durch die hohen Anforderungen nicht einfach überlastet? Schrappe: Diese Frage höre ich täglich mehrfach. Ich kann Ihnen das nicht sagen – das RKI ist politisch gesteuert und dem Bundesministerium für Gesundheit untergeordnet. Mit dieser Frage müssten sie beim RKI einmal aufschlagen. Sie werfen dem RKI also vor, dass es nicht wissenschaftlich neutral arbeitet? «Ich sage nur, dass wir Zahlen brauchen, wir sind im Bereich von Mutmassungen.
    Gleichzeitig werden Grundrechte eingeschränkt, ohne dass wir eine verwertbare Zahlenbasis haben. Ich halte das als Wissenschaftler und als Staatsbürger für ein Unding. Probate Standardmethoden, wie sie allen epidemiologisch und infektiologisch ausgebildeten Fachleuten bekannt sind, werden durch das RKI nicht eingehalten. Unsere Autorengruppe ist nicht ohne Grund immer wieder hinterher, dies einzufordern.» «Aber es gibt doch Zahlen, auf die immer wieder verwiesen werden, wie die Infektionszahlen, den R-Wert, dann haben wir eine ungefähre Ahnung davon, wie viele Intensivbetten noch frei sind. Es ist also nicht so, dass wir im Nebel durch die Gegend schwimmen.» «Doch. Da muss ich Ihnen leider widersprechen. Denn diese täglich erhobenen Infektionszahlen sind vom Nebel nicht weit entfernt. Wir testen 1,5 Millionen Leute pro Woche und haben damit 120’000 Testpositive. Wie viele Positive hätten wir, wenn wir 2,5 Millionen Leute testen würden? Das hat keine wissenschaftliche Basis. Die Zahlen sind das Papier nicht wert, auf dem sie geschrieben sind. Sie werden einfach erhoben und auf die Gesamtbevölkerung umgerechnet, ohne einzubeziehen, wie viele vielleicht noch zusätzlich infiziert sind. Sie sind nicht geeignet, um damit politisch zu steuern. Diese Zahlen sind nichts wert.»   https://www.zdf.de/nachrichten/zdfheute-live/videos/schrappe-corona-kritik-video-100.html   Betrug als System:

    Corona laut RKI „unterhalb des Radars“

    Die oberste Seuchenbekämpfungsbehörde der Bundesrepublik – das Robert-Koch-Institut (RKI) – scheint, wie der Indianer sagen würde, mit gespaltener Zunge zu sprechen beziehungsweise zwei Gesichter zu haben. Vielen ist der eklatante Widerspruch bereits aufgefallen: Auf der einen Seite: Die seit etlichen Jahren etablierten, auf der Homepage des RKI seit 2008 dokumentierten, (Frühwarn-)Systeme zur Beobachtung und Überwachung der Verbreitung von Infektionskrankheiten unter der Bevölkerung (Grippe-Web und Arbeitsgemeinschaft Influenza) können keine nennenswerte SARS-CoV-2-Aktivität entdecken: Der Anteil von SARS-CoV-2 an den von Referenzpraxen und -laboren eingesandten Proben von Atemwegserkrankten ist nicht vorhanden oder verschwindend gering, im Verhältnis zu den Vergleichswochen des Jahres 2019 (und erst recht 2018) sind für 2020 keine vermehrten Arztbesuche und Krankenhausaufenthalte, sondern eher weniger festzustellen (vgl. hier und z.B. KW 43). Diesen Befund bestätigt eine Studie der Initiative für Qualitätsmedizin, ein Zusammenschluss von 421 deutschen und schweizerischen Kliniken, wonach es im ersten Halbjahr 2020 inkl. Covid-19 weniger stationär behandelte schwere Atemwegsinfektionen gab als 2019. ........................................................................................

    Spannende Begründungen

    Auf der anderen Seite werden die Ergebnisse der PCR-Massentestung (Stichworte: „Neuinfektionen“, „R-Zahl“ und „Inzidenz“) vom RKI, von Drosten, von der Regierung und den Medien 24/7 alarmistisch präsentiert, um die rabiaten staatlichen Eingriffe ins gesellschaftliche und private Leben zu rechtfertigen. Im aktuellen Influenza-Wochenbericht zu Kalenderwoche 47 geht das RKI nun tatsächlich auf diese offenkundige Diskrepanz zwischen den Meldesystemen ein: Da es zwischenzeitlich Fragen zur Zahl der Nachweise von SARS-CoV-2 im AGI-Sentinel und den Meldedaten nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) gab, möchten wir an dieser Stelle auf eine FAQ („Wieso unterscheiden sich die Nachweise mit SARS-CoV-2 aus dem AGI-Sentinel und den Meldedaten nach IfSG?“) auf den RKI-Seiten zu COVID-19 hinweisen. Auf der verlinkten Seite finden sich spannende Begründungen: GrippeWeb gehört zu den syndromischen Überwachungssystemen. […] Die „Covid-19-Wellen“ (im März/April 2020 sowie im September/Oktober 2020) bilden sich bei GrippeWeb in den ARE- und ILI-Raten bisher nicht ab, da sich die COVID-19-Fallzahlen noch in einer Größenordnung bewegen, die noch unterhalb des „syndromischen Radars“ liegt. […] Es gibt am RKI verschiedene Überwachungssysteme, die sich gegenseitig ergänzen. Wenn eine Erkrankung wie COVID-19 so häufig auftritt, dass sie auf Bevölkerungsebene wahrnehmbar ist, dann sind die Überwachungssysteme wie GrippeWeb (und auch die Arbeitsgemeinschaft Influenza) wichtig, um ihren Verlauf zu verfolgen. In der gegenwärtigen Lage ist aber zur Beobachtung der COVID-19-Erkrankungen das [IfSG/PCR-] Meldesystem am besten geeignet. Damit gibt das RKI offiziell zu, dass das 2020 erstmalig etablierte rechtlich aufs IfSG und technisch auf PCR-Massentestung gestützte epidemiologische „Meldesystem“ samt Verstärker aus Politik und Medien mit der Lupe extrem vergrößert, was „unterhalb des syndromischen Radars liegt“ und „auf Bevölkerungsebene“ nicht wahrnehmbar ist. Jedem müsste einleuchten, dass man – mal abgesehen von der Kritik an der PCR-Massentestung – auch kleinere Probleme prinzipiell durchaus sinnvoll vergrößern könnte, etwa um sie besser zu erforschen. Die massive bevölkerungspolitische Steuerung einer Epidemie, die auf Bevölkerungsebene gar nicht relevant ist, schadet allerdings zwangsläufig mehr, als sie nutzt. https://www.achgut.com/artikel/corona_laut_rki_unterhalb_des_radars

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Wird geladen
×