Seit 25 Jahren bekannt: Der Präsident: Georg Soros zerstörte die Demokratie und das Land mit seinen kriminellen Banden

Privatisierungs Betrug, Geldwäsche Systeme, Aufbau von kriminellen Netzwerken für die Albaner und Posten für Grüne und SPD Gestalten ohne Ende, welche das kriminelle Spektakel unterstützen bis heute.

Paul Craig Roberts – Privatisierung ist ein Sprungbrett für Korruption, Gleichgültigkeit ist ein Sprungbrett für Krieg

Wahl Fälschungen und Beeinflussung, über Medien in vielen EU Ländern und in der Welt. Milliarden verschwinden im Schwuchtel Topf, damit man gewalttätige Demonstrationen organisieren kann mit angeblichen Menschenrechts NGO, ein kriminelles System, wo nur Geld gestohlen wird.
man muss nur „useful idiots“ finden, dann kann Georg Soros seinen ganzen absurden Betrugs Müll verkaufen.

“Fox News”: Presidenti shqiptar akuzon Sorosin për komplot

Miliarderi majtist George Soros akuzohet nga presidenti i Shqipërisë për “komplot” që synon destabilizimin e vendit. Nga Chris Irvine, FOX …

Albanisch PM Rama George Soros‘ Primär Investitionen in Albanien ist und auf dem Balkan

EU Diebstahl Motor, möglichst viel Geld zustehlen, mit Georg Soros Open Society, Mafiös aufgebauten NGOs, der sogenannten Zivilen Gesellschaft, und Korruptions Motor auch rund um Geldwäsche, Privatisierungs Betrug und Frauen bis Drogen Handel

Left-wing billionaire George Soros accused by Albania’s president of ‚conspiracy‘ aimed at destabilizing country

Stavros MarkosumSManalysis – vor 15 Stunden
SManalysis [image: President Ilir Meta of Albania (left on Tuesday) accused left-wing billionaire George Soros of a plot aimed at destabilizing the country following municipal elections Sunday] Chris Irvine By Chris Irvine | Fox News The president of Albania on Tuesday denounced municipal elections that took place on Sunday as a “farce,” accusing left-wing billionaire philanthropist George Soros of being involved in a “conspiracy” Ilir Meta said Soros, something of a bogeyman among right-wing circles, was responsible for “a conspiracy aimed at totally capturing the state”, accordin… mehr »

Justiz FBI Ermittlungen, weil Edi Rama Leute, 80.000 $ für dieses Foto mit Hände Druck mit Obama in 2012 bezahlten

Gregor Rama, 60.000 $ Maybach Brille

Michael Roth, mit dem senilen Verbrecher Georg Soros

Schwuchtel Land des Alex Soros mit Edi Rama

Der Bruder von Edi Rama, Olsi Rama, ein Georg Soros Mann mit dem Gangster Tom Doshi

Johannes Hahn mit dem Gangster Georg Soros

Georg Soros und das Verbrecher Kartell der Deutschen Justiz mit Katharina Barley, SPD

George Soros Al Gore Klima-1

Albanian President Claims Country Avoided ‘Soros Destabilisation Plot’

July 2, 2019

President Ilir Meta alleged that Albania had managed to avoid a domestic and international conspiracy to “capture the state”, led by US billionaire philanthropist George Soros, although he offered no evidence for his claim.
Albania President Ilir Meta at a press conference in Tirana on Tuesday. Photo: Gent Shkullaku/LSA

Ilir Meta told a press conference on Tuesday that there had been a domestic and international plot against Albanian democracy aimed at destabilising the country during disputed local elections at the weekend.

The Albanian president accused billionaire investor and philanthropist George Soros of being responsible for what he called “a conspiracy aimed at totally capturing the state”.

Meta offered no evidence to support his claims, and no details about how the alleged plot was intended to unfold or how it was thwarted.

His comments came after the main opposition parties, including Meta’s former party, the Socialist Movement for Integration, refused to participate in the country’s local elections on Sunday.

Meta claimed that the destabilisation plot was supposed to be enacted on Sunday but failed because “Albanians didn’t fall prey to the provocations”.

The opposition had threatened to disrupt Sunday’s polls, but did not do so.

Meta’s allegations come amid heightened political tensions in Albania, where his former party, the Socialist Movement for Integration, currently led by his wife Monika Kryemadhi, has been staging protests in an attempt to oust the Socialist-led government of Prime Minister Edi Rama, which it accuses of enlisting the help of organised crime to control the country’s elections.

Meta was elected president in 2017 with the support of Rama’s Socialists.

But the Albanian parliament, controlled by Rama, has put Meta under investigation and is seeking to fire him from the position of president.

The opposition boycott of Sunday’s polls led to a contest for mayoral and local council seats in which Rama’s Socialists went almost unchallenged.

International observers from the OSCE/ODIHR monitoring mission said the near complete absence of opposition participation in the polls meant that they involved no meaningful choice and were held “with little regard for the interests of the electorate”.

The Socialists, however, claim that the turnout was high enough to confirmation the credibility of the result in the eyes of Albanians.

Rama’s party now controls central and local government, as well as being accused of already controlling or strongly influencing other institutions that should be independent.

Meta claimed at his press conference on Tuesday that the alleged conspiracy’s aim was “total state capture, in Albania but not only here”.

“I do have some words about honoured billionaire George Soros. I failed to listen carefully to [Hungarian Prime Minister] Viktor Orban in January 2000, when I was speaking with love about George Soros because, truth be told, he helped us when we were in opposition, and he [Orban] told me: ‘Be aware because he is not that democratic and often conspires against democracy,’” he said.

Meta also called for fresh parliamentary elections this year.

In recent years, Soros has become the subject of many conspiracy theories about his alleged powers of political manipulation, often circulated by those who oppose his financial support for liberal causes.

https://balkaninsight.com/2019/07/02/albania-president-claims-country-avoided-soros-plot-of-destabilization/

Albanian President Claims Country Avoided ‘Soros Destabilisation Plot’

President Ilir Meta alleged that Albania had managed to avoid a domestic and international conspiracy to “capture the state”, led by US billionaire philanthropist George Soros, although he offered no evidence for his claim.

 

 

Schlagwörter: ,

KOMMENTAR(E) (6)

  • Insider
    Jul 03, 2019., 07:52 •

      GEORGE SOROS SAYS EUROPE FACES 'OBLIVION' AS RIGHT-WING PARTIES SET TO WIN BIG IN EUROPEAN ELECTION  

    Left-wing billionaire George Soros accused by Albania's president of 'conspiracy' aimed at destabilizing country

    LEFT-WING BILLIONAIRE GEORGE SOROS SCORES WINS IN VIRGINIA ELECTIONS, AS OPPONENTS SAY RACE WAS 'BOUGHT' He also lashed out at the international community – including the U.S. and the European Union - calling on diplomats “to not become ridiculous and not play with our constitution”, according to Italian news agency Ansa. Meta had previously tried to cancel Sunday’s elections, saying they would be undemocratic without the participation of Albania's opposition, which boycotted the vote.
    President Ilir Meta of Albania (left on Tuesday) accused left-wing billionaire George Soros of a plot aimed at destabilizing the country following municipal elections Sunday
    President Ilir Meta of Albania (left on Tuesday) accused left-wing billionaire George Soros of a plot aimed at destabilizing the country following municipal elections Sunday (AP/Reuters)
    But Prime Minister Edi Rama of the ruling Socialist Party ordered the elections for mayors and local council members held Sunday, and his party is expected to receive the most votes by a significant margin. Preliminary results were expected Tuesday but were delayed. The opposition has claimed that the low turnout — 21.6 percent — showed that Sunday's elections were unconstitutional and illegal. International observers said the lack of opposition participation meant that the vote was held “with little regard for the interests of the electorate”. GEORGE SOROS SAYS EUROPE FACES 'OBLIVION' AS RIGHT-WING PARTIES SET TO WIN BIG IN EUROPEAN ELECTION

  • Insider
    Jul 06, 2019., 04:27 •

    "Das schmutzige Geheimnis der Grünen" https://vimeo.com/346453288

    • navy
      Jul 18, 2019., 15:21 •

      SOA - Schule des Terrors
      Fünf der 24 Männer, die letzte Woche von einem italienischen Gericht für ihre Rolle in einer brutalen und blutigen von den USA unterstützten Kampagne des Kalten Krieges gegen südamerikanische Dissidenten zu lebenslanger Haft verurteilt wurden, absolvierten eine berüchtigte Schule der US-Armee, die einst für den Unterricht in Folter, Attentat und Unterdrückung der Demokratie bekannt war. Am 8. Juli verurteilten Richter des römischen Berufungsgerichtshofs ehemalige bolivianische, chilenische, peruanische und uruguayische Regierungs- und Militärbeamte, nachdem sie sich der Entführung und Ermordung von 23 italienischen Staatsangehörigen in den 1970er und 1980er Jahren während der Operation Condor schuldig gemacht hatten, einer koordinierten Aktion rechter Militärdiktaturen in Chile, Argentinien, Uruguay, Bolivien, Paraguay, Brasilien und später Peru und Ecuador gegen vermeintliche linksgerichtete Bedrohungen. Die Kampagne, die von Entführungen, Folter, Verschwinden und Mord geprägt war, forderte nach Angaben von Menschenrechtsgruppen schätzungsweise 60.000 Menschenleben. Zu den Opfern gehörten Linke und andere Dissidenten, Geistliche, Intellektuelle, Akademiker, Studenten, Bauern und Gewerkschaftsführer sowie indigene Völker. Regierung, Militär und Geheimdienste der Vereinigten Staaten unterstützten die Operation Condor mit militärischer Hilfe, Planung und technischer Unterstützung sowie Ausbildung in Überwachung und Folter in der Zeit der Regierungen Johnson, Nixon, Ford, Carter und Reagan. Ein Großteil dieser Unterstützung, die die USA im Rahmen des globalen Kalten Krieges gegen den Kommunismus zu rechtfertigen versuchten, fand in US-Militäreinrichtungen in Panama statt. Dort eröffnete die US-Armee 1946 die School of the Americas (SOA - Schule der Amerikas), die in den folgenden Jahrzehnten 11 lateinamerikanische Staatschefs ausbilden sollte. Keiner von ihnen wurde mit demokratischen Mitteln zum Führer seines Landes, was die Kritiker dazu veranlasste, die SOA "School of Assassins" ("Schule der Mörder") und "School of Coups" ("Schule der Staatsstreiche") zu nennen, weil sie so viele von beiden hervorgebracht hat. Zu den berüchtigsten Absolventen der SOA gehören der panamaische Drogenhändler und Diktator Manuel Noriega, der genozidale guatemaltekische Militärdiktator Efraín Ríos Montt, der bolivianische Despot Hugo Banzer (bekannt für die Aufnahme des Nazi-Kriegsverbrechers Klaus Barbie), der Kommandant der haitianische Todesschwadron und Militärdiktator Raoul Cédras und der argentinische starke Mann Leopoldo Galtieri, der in der Zeit des "Schmutzigen Krieges" seines Landes, in der Zehntausende unschuldiger Männer und Frauen verschwunden waren, die Führung innehatte. Unzählige andere Kriegsverbrecher haben an der SOA studiert und manchmal US-Handbücher verwendet, die Entführung, Folter, Mord und Unterdrückung der Demokratie lehrten. Einige der schlimmsten Massaker und anderen Gräueltaten, die von den von den Vereinigten Staaten von Amerika unterstützten Streitkräften während der Bürgerkriege in El Salvador und Guatemala in den 1980er Jahren verübt wurden, darunter das Massaker an 900 Dorfbewohnern - meist Frauen und Kinder - in El Mozote, die Ermordung des salvadorianischen Erzbischofs Óscar Romero und die Vergewaltigung und Ermordung von vier US-Kirchenfrauen, die mit ihm arbeiteten, wurden von SOA-Absolventen geplant, begangen oder vertuscht. Ebenso eine Reihe von Kettensägenmassakern in Kolumbien, die Ermordung von vier niederländischen Journalisten in El Salvador, die Ermordung eines ehemaligen chilenischen Beamten und seines US-Assistenten bei einem Autobombenanschlag 1976 in Washington, DC und viele andere Gräueltaten. Es kann nun festgestellt werden, dass mehrere Männer, die letzte Woche in Rom zu lebenslanger Haft verurteilt wurden, auch SOA-Absolventen sind. Laut einer Datenbank mit über 60.000 SOA-Alumni, die von der School of the Americas Watch (SOAW), einer 1990 von Father Roy Bourgeois gegründeten Aktivistengruppe mit Sitz in Georgia aus US-Militärdaten zusammengestellt wurde, gehören fünf SOA-Alumni zu den 24 Männern, die vom italienischen Gericht für schuldig befunden wurden. Zwei von ihnen gehören laut SOAW zu den "berüchtigsten Absolventen" der SOA: der ehemalige bolivianische Innenminister Luis Arce Gómez, der derzeit eine 30-jährige Haftstrafe wegen Völkermord, Mord und Drogenhandel verbüßt, und Luis Alfredo Maurente, ein uruguayischer Captain, der in die Folterung und das Verschwinden von fast 100 Menschen in Uruguay und Argentinien verwickelt ist. Arce Gomez absolvierte 1958 Kommunikations-, Taktik- und Reparaturkurse für Funkgeräte an der SOA; Maurente besuchte 1969 und 1976 die SOA und studierte militärische Nachrichtentechnik. Die drei anderen SOA-Absolventen, die unter den 24 Angeklagten aufgedeckt wurden, sind: Hernán Ramírez Ramírez (Chile; Kommandokurs, 1970), Ernesto Avelino Ramas Pereira (Uruguay; Motoroffizierskurs, 1962) und Pedro Antonio Mato Narbondo (Uruguay; nicht spezifiziert, 1970). Die SOA arbeitete von 1946 bis 1984 in Panama und wurde dann nach Fort Benning, Georgia, verlegt. Um sich inmitten des wachsenden öffentlichen Aufschreis über Gräueltaten der Absolventen ein neues Gesicht zu geben, änderte die SOA im Jahr 2000 ihren Namen in Western Hemisphere Institute for Security Cooperation (WHINSEC - Institut für Sicherheitszusammenarbeit der Westlichen Hemisphäre), mit einem stärkeren Schwerpunkt auf den Menschenrechten. Bis heute sorgen Absolventen der Schule jedoch für zweifelhafte Schlagzeilen: vier der sechs Generäle hinter dem honduranischen Staatsstreich 2009 und ehemalige mexikanische Kommandos, die heute als Söldner für internationale Drogenkartelle arbeiten, finden sich unter den berüchtigteren Absolventen der jüngeren Vergangenheit. Es ist unklar, ob viele der Angeklagten im Verfahren in Rom vor Gericht gestellt werden, da alle bis auf eine der 24 Personen unter dem Rechtsbegriff der universellen Gerichtsbarkeit in Abwesenheit verurteilt wurden. Uruguay, das keine lebenslangen Freiheitsstrafen zulässt, hat zuvor Personen eingesperrt, die wegen ähnlicher Verbrechen verurteilt wurden. Ein Urteil eines italienischen Gerichts vom Januar 2017 hatte acht der Angeklagten zu lebenslanger Haft verurteilt, darunter den verstorbenen ehemaligen bolivianischen Diktator Luis García Meza, den ehemaligen peruanischen Präsidenten Francisco Morales Bermúdez und den ehemaligen uruguayischen Außenminister Juan Carlos Blanco, der sich nun in Montevideo unter Hausarrest befindet, während 19 weitere aufgrund von Verjährungsfristen freigesprochen wurden. Diese Freisprüche wurden durch die Berufungsentscheidung vom Montag aufgehoben. erschienen am 18. Juli 2019 auf > Antiwar.com > Artikel

  • Gjoka
    Jul 09, 2019., 00:36 •

    Mutige These und Verlangen, das ein US-Albanischer Politiker stellt Es wird von korrupten Deutschen Politikern, Ministern verhindert, vor allem gekauften SPD Gestalten der Hirnlosigkeit, was mit Michael Roth, Heiko Maas, Kathanrina Barley und Steinmeier anfängt Lumaj Attorney-Peter Lumaj: Das Parlament muss Soros erklärt "Persona non grata" 9, Juli 2019 00.09 http://www.gazetadita.al/avokati-lumaj-parliamenti-duhet-ta-shpalle-soros-non-grata/

  • Machtkampf der kriminellen Clans in Tirana in Fortsetzung und die Georg Soros Mafia will den Präsidenten Ilir Meta los werden – Marina Durres – Albanien
    Jul 09, 2019., 08:03 •

    […] siehe auch Besa Foundation in Albanien, wo mit EU Geldern illegale Finanzierungen angeblich vorgenommen werden mit Micro Krediten und Horror Zinsen.Seit 25 Jahren bekannt: Der Präsident: Georg Soros zerstörte die Demokratie und das Land mit seine… […]

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Wird geladen
×